Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.398 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Isekai Office Worker 1

Geschichten:

Isekai Office Worker 1
Vorlage: Wakatsu Yatsuki
Autor: Kazuki Irodori
Zeichner: Kikka Ohashi

 



Story:

Mit seinen dreißig Jahren kennt der fleißige Buchhalter Seiichiro Kondo kein anderes Leben als die Arbeit und merkt nicht so wirklich, dass er in ihr erstickt. Das ändert sich allerdings, als er in die Beschwörung der „Heiligen Maid“ aus einer anderen Welt gerät und ebenfalls dort landet.

So gesehen könnte er sich im Königreich Romani mehr oder weniger ausruhen und nichts tun, aber er kann nicht aus seiner Haut, als er merkt, dass dort gerade in der Verwaltung einiges schief läuft. Seine Versuche, da etwas daran zu ändern, wecken den Unmut von Alesh Indrakh, dem Kommandanten der Garde, der ein Ritter durch und durch ist.

 



Meinung:

Mittlerweile ist „Isekai“ es zu einem eigenen Genre innerhalb der Fantasy-Mangas geworden. Denn die Zahl der Geschichten, in denen junge Menschen aus unserer Welt in eine archaische gezogen werden, mal durch Zufall, mal mit purer Absicht, ist immens gewachsen.

Meistens sind die jungen Helden dann in irgend einer Form Auserwählte, die magische Macht in sich tragen und sich mehr oder weniger für das Wohl des Reiches opfern sollen. Eher selten ist es so wie hier, dass das ganze ein dummer Zufall war.

Und überraschend neu die Tatsache, dass die Hauptfigur letztendlich nicht aus seiner Haus kann und weiterhin der Buchhalter bleibt, der anfängt, die Finanzpolitik des Königreichs zu hinterfragen, in dem er nun lebt – etwas, was ihn mehr oder weniger in die Nähe eines anderen jungen Mannes bringt.

Zwar ist es noch nicht deutlich, aber die Grundlagen für eine Boys Love Romanze sind geschaffen, auch wenn die Figuren das noch nicht wahr haben wollen. Amüsant ist der Manga allemal, denn es macht Spaß zu sehen, wie der Held die Verwaltung des Landes umzukrempeln versucht, weil er das passende Wissen hat.

 



Fazit:

Isekai Office Worker fällt angenehm aus der ganzen Reihe der anderen Mangas, die Menschen aus unserer Moderne in eine Fantasywelt versetzen, denn der Held ist zum einen kein Auserwählter, zum anderen macht er auch genau da weiter, wo er als Buchhalterseele aufgehört hat. Die Romanze ist noch nur harmloses Beiwerk.

 



Isekai Office Worker 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Isekai Office Worker 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 8,00

ISBN 13:
978-3551623782 

226 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Interessante Hauptfigur mit eigener Agenda
  • Es dreht sich nicht nur alles um die Liebe
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.05.2023
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
9603 Kilometer: Zwei Kinder auf der Flucht
Die nächste Rezension »»
Valerian und Veronique Spezial: Die Rüstung des Jakolass
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>