Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.446 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Fables: Im tiefen dunklen Wald 2

Geschichten:

Fables: Im tiefen dunklen Wald – Band 2 (von 2)
Original: Fables  # 157-162
Autor: Bill Willingham
Zeichner: Mark Buckingham
Tusche: Steve Leialoha
Farbe: Lee Loughridge
Übersetzung: Katrin Aust

 



Story:

Bigby Wolf und Snow White haben die Erde verlassen und sind in das waldreiche „Hessen“ gezogen, eine magische Welt, die dennoch nicht abgeschottet ist. Da ihre Kinder auf die modernen Errungenschaften verzichten müssen und sich erwachsen genug fühlen, ziehen sie hinaus in die weite Welt, um eigene Abenteuer zu erleben.

Und die haben es in sich, müssen sich die halben Kinder doch wirklich großen Gefahren stellen, aber letztendlich finden sie dabei auch de Weg zu ihrer ureigenen Bestimmung. Derweil ruht aber auch das Böse nicht, denn Peter Pan hat sich zum Ziel gesetzt mit Hilfe der von ihm versklavten Tinkerbell, alle anderen Fables zu beherrschen oder töten…

 



Meinung:

Schon in der ersten Hälfte der Geschichte wurden die richtigen Weichen gestellt, was auch bedeutet, dass die Kinder von Snow White und Bigby Wolf ihre eigenen Schicksale finden und teilweise sogar mit Freuden annehmen.

So findet Blossom mit dem jungen Herne zumindest für eine kurze Weile Glück, Connor wurde zu einem mutigen Krieger und Winter erkennt, dass sie schon bald die Stelle ihres Großvaters einnehmen muss.

Derweil sitzt Gwen in der Menschenwelt fest, kurz nachdem sie erkannt hat, dass sie eigentlich Jack in the Green ist, die neue Hüterin des Waldes. Letztendlich müssen die Geschwister wieder zusammen finden, denn nur so können sie gegen das Böse in Gestalt von Peter Pan vorgehen, als alle anderen Fables zu versagen scheinen.

Man merkt, dass die Macher nichts von ihrer Leidenschaft für die Serie verloren haben und tatsächlich ohne Abstriche in die Welten und ihre Figuren einsteigen konnten. Dabei erzählen sie nun vielleicht die Geschichte der Wolfsfamilie zu Ende, stellen aber unter Umständen auch die Weichen für eine neue Ära der Fables.

Wie immer geht es spannend und makaber, aber auch märchenhaft und verspielt zu – das Abenteuer bietet alles, was man sich wünscht an Gefühlen und bekommt einen ansprechenden Abschluss, so dass man fast schon bedauert, dass die Geschichte tatsächlich erst einmal wieder zu Ende ist.

 



Fazit:

Fables: Im tiefen dunklen Wald schließt die Geschichte, die die beiden Schöpfer der Serie selbst ersonnen haben, spannend und angemessen ab. Noch einmal werden alle Register gezogen und genau das geboten, was die Serie immer so unterhaltsam und kurzweilig gemacht hat – das Spiel mit Märchenmotiven und -Figuren in angemessener Weise.

 



Fables: Im tiefen dunklen Wald 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Fables: Im tiefen dunklen Wald 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,00

ISBN 13:
978-3741635441

156 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Die Wolfskinder wachsen in ihre neuen Rollen 
  • Gelungenes Spiel mit Mythen und Sagen
  • Die Künstler laufen zur Höchstform auf
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.07.2024
Kategorie: Fables
«« Die vorhergehende Rezension
Sammy und Jack Integral 4
Die nächste Rezension »»
Stigmata – Aikon –
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>