Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.447 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Robert Sax 3 - Die Villa Borg

Geschichten:

Robert Sax 3 - Die Villa Borg

Autor: Rodolphe

Zeichner: Louis Alloing

Übersetzerin: Resel Rebiersch



Story:

Der Werkstattbesitzer wider Willen, Robert Sax, wird von seiner amerikanischen Bekannten aus Teil 1, Majorin Carol Barlow, für eine Spionageaktion rekrutiert, die er sich insgeheim etwas anders vorgestellt hatte. Welchen Zusammenhang der Autor Wilhelm Borg mit einem Uranfund der Belgier in der Antarktis hat, wird er dabei alsbald herausfinden…



Meinung:

Anders als es in Teil zwei bereits begonnen wurde, macht das Autorenduo bei der Weiterentwicklung der Figuren eine kleine Pause. Wir erfahren diesmal nichts neues mehr über die Vergangenheit von Robert Sax, und auch die üblichen Nebenfiguren wie die Sekretärin Peggy, die Werkstattcrew oder der neu eingeführte Schwager bei der Polizei, André Martin, tauchen diesmal nicht wieder auf, oder nur am Rande. Dafür wird die geheimnisvolle und verführerische Geheimdienstoffizierin Carol Barlow aus Teil eins wieder in die Geschichte verstrickt. Das degradiert den bisher eigentlich sehr souverän und selbstbestimmt auftretenden Sax zu einem kleinen, verliebten Jungen — was ihn für meinen Geschmack ein bisschen zu naiv aussehen lässt. Die Geschichte selbst hat den inzwischen gewohnten Charme der Fünfziger Jahre, wennschon die hier konstruierte Spionagegeschichte diesmal doch ein bisschen zu konstruiert wirkt. Die zugegebenermaßen teilweise durchaus ungewöhnlich bis originell zu bezeichnenden Figuren haben ihre Eigenschaften natürlich gerade deshalb, um die Story weitererzählen zu können, doch gerade die Auflösung am Schluss ist ein bisschen unglaubwürdig, weil im Ablauf der Handlung, wie sie nunmal ist, eigentlich zeitlich kein Platz mehr war für die geschilderten Absprachen, die dann im Hintergrund stattgefunden haben müssen. Absprachen und Handlungen im Hintergrund kann man machen, das ist ein gängiger Trick bei Krimis — aber die Figuren müssen sich schon getroffen haben können, und die Absprachen müssen glaubhaft sein, sonst wirkt es eben: konstruiert. Doch im Großen und Ganzen funktioniert die Handlung schon, und man wird gut unterhalten.

Die Zeichnungen sind gewohnt gut, ich habe sogar das Gefühl, dass Louis Alloing immer besser wird. Wieder gibt es ganz unterschiedliche Settings — die Antarktis, eine alte Villa, der Strand, das Meer — die er absolut im Griff hat. Er zeichnet naturgemäß nicht so detailliert, wie es zum Beispiel Hermann mit seinem Andy Morgan auf die Spitze getrieben hatte (der in jedem Abenteuer in einer völlig anderen Umgebung unterwegs war), doch die Darstellung sind souverän, stilecht und gekonnt, inklusive der Szenenwechsel und Perspektiveinstellungen. Es macht einfach Spaß, sie anzuschauen. 

Robert Sax gehört weiterhin zu meinen Favoriten der neuen Ligne Claire, zusammen mit den Alben von André Taymans oder dem Gespann Leo-Rodolphe. Es lohnt sich sicher, bei dieser Serie am Ball zu bleiben.



Fazit:

Für Fans der neuen Ligne Claire, die momentan bei den Künstlern im franko-belgischen Raum wieder großen Widerhall findet, ist dieser neue Teil aus der Spionageserie des Autorengespanns Rodolphe-Alloing optisch ein Fest. Die Geschichte ist ein bisschen konstruierter als bei den ersten beiden Alben, doch immer noch gut lesbar, interessant und unterhaltsam. Eine klare Empfehlung.



Robert Sax 3 - Die Villa Borg - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Robert Sax 3 - Die Villa Borg

Autor der Besprechung:
Uwe Roth

Verlag:
Schreiber und Leser

Preis:
€ 16,95

ISBN 10:
3965821628

ISBN 13:
978-3965821620

48 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Für Fans der neuen Ligne Claire.
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte wirkt diesmal etwas konstruiert.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(8 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.07.2024
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Falsche Engel, wahre Liebe? 1
Die nächste Rezension »»
Overgeared 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>