Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.393 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Pitt Pistol 1

Geschichten:
Autor: Rene Goscinny, Zeichner: Albert Uderzo

Story:
Pitt Pistol ist ein Kellner in einer kleinen Bar. Er träumt davon zu einem großen Freibeuter zu werden. Zusammen mit seinen Freunden kauft er ein Wrack von einem Segelschiff und setzt es in Stand. Schon auf ihrer ersten Kreuzfahrt stehen sie dem gefürchteten Piraten Kapitän Grünbart gegenüber...

Meinung:
Pitt Pistol 1 ist ein sehr träge beginnender Comic. Man merkt es sowohl Goscinny als auch Uderzo an, daß sie anfangs noch nicht richtig wußten, wie sie ihren neuen Charakter behandeln sollten und wie er gezeichnet werden soll. Ist er anfangs noch relativ realistisch gezeichnet, so ändert sich das doch zu einem cartoonhaftigeren Stil zum Ende des Bandes. Insbesondere die Geschichte bis zum Kauf des Schiffes ist doch eher langweilig und langatmig. Erst nach dem Kauf des Schiffes kommen sowohl Goscinny als auch Uderzo allmählich in Fahrt. Es ist lustig bis grotesk, was sie ihren Helden bei der Reparatur des Wracks alles zumuten. Und es macht einem so nach und nach die neuen Charaktere sehr sympathisch.

Sehr lustig ist natürlich, daß sich die beiden Autoren selbst hinein geschrieben haben in die Geschichte. Goscinny ist sichtlich als der Charakter "Unser Kleiner" zu erkennen, der sehr zurückhaltend wirkt und ganz und gar nicht, wie der offensichtliche Kapitän des damaligen Duos Goscinny-Uderzo. Während sich Uderzo offensichtlich in dem Charakter Hugo verewigt und sich damit zum ersten Offizier gemacht hat. Vertauschte Rollenwelt. Das ist sehr lustig anzusehen.

Die Geschichte kommt speziell während der Seeschlacht so richtig in Fahrt. Und hier ist es dann auch, wo man so allmählich erkennt, wohin Goscinny den neuen Charakter steuern wollte. Sehr schade ist es indes, daß nicht mehr die Originalfilme zur Verfügung standen. Daher ist die Qualität des Druckes lang nicht so gut, wie bei anderen Comicbänden. Die Farben wirken zu dunkel. Ansonsten ist aber der Scan von einer sehr hohen Qualität.


Fazit:
Man merkt es dem ersten Band an, daß Goscinny und Uderzo noch am Experimentieren waren. Erst ab der Mitte des Bandes ist Pitt Pistol richtig gut und hat seinen eigenen Stil gefunden. Schade ist, daß nicht mehr die Originalfilme zum Druck zur Verfügung gestanden haben.

Pitt Pistol 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Pitt Pistol 1

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Egmont Comic Collection

Preis:
€ 10,00

ISBN 10:
3-7704-0941-8

ISBN 13:
978-3-7704-0941-9

47 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Gute und lustige Geschichte
  • Sympathische Charaktere
Negativ aufgefallen
  • Es wurde noch etwas experimentiert
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.01.2006
Kategorie: Pitt Pistol
«« Die vorhergehende Rezension
Umpah-Pah 3: Die Rothaut
Die nächste Rezension »»
Pitt Pistol 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>