SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.062 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - König der Dornen 2

Geschichten:
Vol. 2
Autor: Yuji Iwahara, Zeichner: Yuji Iwahara, Tusche: Yuji Iwahara

Story:
Eine unheilbare Krankheit namens Medusa bricht über die Menschen herein. Um wenigstens einigen eine Chance auf Heilung zu geben, werden sie in einem abgelegenen Forschungszentrum in Kälteschlaf versetzt. Doch als die Kranken erwachen, ist der Ort zerstört. Nur sieben Menschen überleben das Massaker, das fleischfressende Pflanzen und Tiere unter ihnen anrichten. Sie versuchen zu fliehen, müssen aber erkennen, dass es keinen Ausweg gibt.
Zum Anführer der Sieben hat sich ein tätowierter Mann gemacht, der gar nicht an der Krankheit leidet und sich nun als CIA-Agent outet. Er erzählt den Überlebenden Unglaubliches. Die Seuche, die Menschen versteinern lässt und auch die Kälteschlafkammern sind Teil einer heimtückischen Verschwörung. Doch was nutzt ihnen das Wissen, wenn jeder Schritt den Tod bedeutet und die Raubtiere hinter jeder Tür lauern?
Bald haben sie einen Toten zu beklagen, und der Jüngste aus ihrer Gruppe muss einen Alleingang wagen, um eine lebenswichtige Tür zu öffnen.


Meinung:
"König der Dornen" jagt die Helden weiter durch eine Welt, deren Gefahren sie schmerzhaft zu spüren bekommen. Kasumi spielt in diesem Band nicht so sehr die Hauptrolle, diese konzentriert sich eher auf den Tätowierten, der versucht das Misstrauen gegen ihn zu zerstreuen und so viele wie möglich zu retten, auch wenn er manchmal sehr kaltschnäuzig wirkt.
Genauso unwissend wie die nunmehr sechs Helden erlebt auch der Leser die Geschichte und muss darauf hoffen, dass immer wieder Geheimnisse enthüllt werden die deutlich machen, was eigentlich los ist und nicht nur wieder ein Actionfeuerwerk abgefackelt wird wie in diesem Band.


Fazit:
"König der Dornen" schließt sich vielen Endzeit-Epen aus Japan an, auch wenn die Helden diesmal zweifach bedroht sind - durch eine Krankheit, die sie von innen her tötet und eine feindliche aus Monstern und fleischfressenden Pflanzen bestehenden Umwelt und selber noch nicht gemerkt haben, dass sie nur in der Gruppe stark sind.


König der Dornen 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

König der Dornen 2

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-86580-352-0

ISBN 13:
978-3-86580-352-8

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • eine spannende Geschichte die knallhart weiter macht
  • kantige Zeichnungen betonen die Härte der Geschichte
  • an Action wird nicht gespart
Negativ aufgefallen
  • die Handlung gerät etwas ins Stocken
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.01.2006
Kategorie: Knig der Dornen
«« Die vorhergehende Rezension
Hoshin Engi 15
Die nächste Rezension »»
Kumiho 7
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.