SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.930 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yubisaki Milktea 1

Geschichten:
1. - 6. Geschichte + 2 Extra-Stories
Autor: Tomochika Miyano, Zeichner: Tomochika Miyano, Tusche: Tomochika Miyano

Story:
Der Schüler Yoshinori Ikeda hat ein pikantes Geheimnis: Er verkleidet sich gern als Frau und dient in dieser Rolle dem Fotoladen, in dem er jobbt, als Model. Niemand ahnt etwas von Yoshis Doppelleben, weder seine Schwester, noch Hidari, das Mädchen aus der Nachbarschaft, mit dem Yoshi aufwuchs. Es gelingt ihm sogar, als Yuki von Hidari Dinge zu erfahren, die sie ihm sonst nie anvertraut hätte. Das Wissen, dass sie in ihn verliebt ist, stürzt Yoshi in ein Gefühlschaos, denn er hat sie sehr gern, fühlt sich aber auch zu seiner Klassenkameradin Minamo hingezogen. Diese lehnt Männer jedoch ab und freundet sich erst mit ihrem Verehrer an, als er sich ihr in seiner Verkleidung nähert. Die kluge Minamo ist die Erste, die die Maskerade durchschaut…


Meinung:
Das Spiel mit der klassischen Rollenverteilung hat seinen eigenen Reiz: Mädchen geben sich als Jungen aus ("Hana Kimi", "Ouran High School Host Club"), Jungen verkleiden sich als Mädchen ("Princess Princess", "Snow Drop"), manche Charaktere sind fähig, ihr Geschlecht zu wandeln ("Les Bijoux"), sind von Geburt an Hermaphroditen ("RG Veda") oder unterziehen sich einer Operation, die ihr Geschlecht ändert ("The Day of Revolution"), Frauen lieben Frauen ("Prinzessin Kaguya", "Without Identity"), Männer lieben Männer ("Zetsuai", "Kizuna"), und in Serien, die an den Traditionen festhalten, lassen die Mangaka bewusst Yaoi-Support einfließen, wodurch den Lesern erlaubt wird, die Beziehungen der Charaktere untereinander nach Belieben zu interpretieren ("Saiyuki", "Yami no Matsuei"). Diese Titel sprechen vor allem Leserinnen an, die mehr Wert auf die überzeugende Darstellung interessanter Charaktere und eine nachvollziehbare Handlung legen als auf übertriebenen Klamauk und eine sinnlose Aneinanderreihung von brutalen Action-Szenen.
"Yubisaki Milktea" zählt zu den Reihen, die sich eher an das männliche Publikum wenden. Der Protagonist ist ein pubertierender Junge, der sich nicht zwischen seiner langjährigen Freundin aus Kindheitstagen und seiner attraktiven Mitschülerin entscheiden kann. Die Mädchen wissen voneinander, sind ihrerseits befreundet, und jede hofft, dass Yoshi sie eines Tages glücklich machen wird - oder werden sie einander trösten, wenn das Warten zu lange dauert? Die Phantasie der Leser wird beflügelt durch reichliche Wäscheschau, Busengrabschen und die exhibitionistische Schwester der Hauptfigur. Yoshi ist umgeben von lauter hübschen, willigen Mädchen - davon kann Mann nur träumen.
Die beiden Zusatz-Geschichten kreisen um ähnliche Themen: Erste sexuelle Wünsche erwachen, verklemmte Jungen kommen den wesentlich reiferen Mädchen schließlich näher, es bleibt aber noch beim Küssen und ein wenig Petting.
 "Yubisaki Milktea" erscheint unter dem Adult Label von EMA und peilt die Altersgruppe 16+ an. Die Zeichnungen sind ansprechend und nicht zu explizit. Den Lesern von "Ai Yori Aoshi", "Parallel" etc. bietet diese Reihe ein ähnliches Milieu und erfüllt die Erwartungshaltung.


Fazit:
"Yubisaki Milktea" ist eine Serie, die in erster Linie die männliche Leserschaft ab 16 anspricht. Die Handlung ist im Schüler-Milieu angesiedelt und mit einer Portion Erotik garniert. Im Prinzip bietet die Geschichte nicht viel Neues, alles ist in ähnlicher Form in vergleichbaren Reihen bereits gebracht worden ("Love Hina", "Golden Boy" usw.). Die Auflösung der traditionellen Geschlechterrollen tritt hier in den Hintergrund zu Gunsten der Wäscheschau.


Yubisaki Milktea 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yubisaki Milktea 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6333-1

ISBN 13:
978-3-7704-6333-6

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • amüsante Handlung
  • sympathische Protagonisten
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1.4
(5 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.02.2006
Kategorie: Yubisaki Milktea
«« Die vorhergehende Rezension
Zodiac 2
Die nächste Rezension »»
Pfefferminz 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.