SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.919 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Zombie-Sama 1

Geschichten:
Autor: Billy Tucci, Zeichner: John Broglia

Story:
Jim fristet ein Dasein als Auslieferjunge eines Sushi-Ladens. Doch dessen Besitzer hat den jungen Mann in den alten Lehren des Bushido erzogen und ihn im Schwertkampf ausgebildet. Das kommt ihm jetzt zu pass, denn sein friedliches Leben wird davon unterbrochen, dass die Kleinstadt, in der er lebt von Zombies heimgesucht wird, deren Entstehung offensichtlich auf einen Unfall an Bord eines Schiffes zurück geht…

Meinung:
Das Zombiethema ist bereits in vielen Inkarnationen aufgetaucht. Dabei gab es immer wieder Werke, die dem Thema etwas Neues hinzugefügt – oder vielleicht besser abgerungen haben. Bei den Comic dürfte besonders „Evil Ernie“ von Chaos! Comics im Gedächtnis bleiben. Bei den Filmen dürfte das sicher „From Dusk Till Dawn“ von Quentin Tarantino sein. Billy Tucci darf sich mit Zombie-Sama auf die Fahnen schreiben, dass auch er sich nun zu diesem erlauchten Kreis hinzuzählen kann. Die Idee die japanische Kultur des Bushido – wenn auch nur angedeutet – mit den Zombies zu verbinden, ist etwas Besonderes, ohne Frage. Und von dieser Idee zeugt bereits der Titel, der übersetzt ungefähr „Meister der Zombies“ lautet.

Die erste Ausgabe ist eine gelungene und temporeiche Geschichte, die zwar der Charakterisierung der einzelnen Personen wenig Zeit lässt, dafür aber reichlich Blut fließen lässt. Da ist es eigentlich ganz gut, dass der Comic ausschließlich in schwarzweiß daher kommt. Sonst wäre sicher von der Gefahr auszugehen, dass das Heft schnell indiziert würde. Jedenfalls ist es so schon kaum etwas für schwache Nerven und schon gar nicht etwas für Kinder.

Nun wird John Broglias Zeichenstil nicht unbedingt etwas für alle Leserschichten sein. Seine Herangehensweise ist weder amerikanisch noch japanisch geprägt. Er zeichnet den Comic mit einem ganz eigenen Stil, der sehr gut zu dem Thema passt und auch noch dazu beiträgt durch eine etwas verniedlichende Art und Weise die Schlachtszenen zwischen den Zombies und den Menschen zu entschärfen.

Leider haben sich in der deutschen Umsetzung ein paar kleinere Fehler eingeschlichen. In zwei Panels wurden die Sprechblasen vertauscht, so dass der Leser erst einmal um die Ecke denken muss. Und manche Sprechblasen sind etwas zu voll, was unter anderem daran liegt, dass nie getrennt wird. Da die Comics in Italien gelettert werden, kann dies an Abstimmungsfehlern mit dem deutschen Übersetzer liegen. Da wird sicher noch etwas Feintuning nötig werden, bei der der Übersetzer eben auch Trennvorschläge in seinen Texten unterbringen muss. Ein Prozedere, das beispielsweise bei Paninicomics schon seit vielen Jahren erfolgreich verfolgt wird.

In Amerika gab es eine Special Edition mit weiteren Zeichnungen von John Broglia, einem Skriptauszug und einem alternativen Coverentwurf von Billy Tucci, der auch das Cover der deutschen Ausgabe gezeichnet hat.

Fazit:
Zombie-Sama ist etwas Neues in der Welt der Zombies. Billy Tucci hat einen temporeichen und actionlastigen Comic geschaffen, der für einen unterhaltsamen Abend gut ist. Hier ist hoffentlich der Anfang zu einer guten Serie gelegt worden.

Zombie-Sama 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Zombie-Sama 1

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Narwain Publishing

Preis:
€ 3,95

ISBN 10:
88-6015-053-1

Positiv aufgefallen
  • Etwas erfrischend Neues am Zombiehimmel
  • Temporeiche Geschichte
Negativ aufgefallen
  • Leider ein paar Letteringfehler
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.5
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.04.2006
Kategorie: Zombie-Sama
«« Die vorhergehende Rezension
Die wundersamen Abenteuer von Sigmund Freud: Hundejahre
Die nächste Rezension »»
Shamo 16
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.