SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.549 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mouse 8

Geschichten:
Steal 53-60
Autor: Satoru Akahoru, Zeichner: Hiroshi Itaba, Tusche: Hiroshi Itaba


Story:
Mouse hat es nicht leicht. Die Diebin Jun lockt ihn in eine Falle, nur um ihm zu eröffnen, dass sie seine Sklavin anstatt ihrer Schwester Mei werden will. Doch der junge Mann lehnt ab und versucht ihr auch zu erklären warum: Zwar sind sie Jugendfreunde und haben schon als kleine Kinder ausgiebig miteinander gespielt, aber er sieht sie weniger als Gefährtin, sondern mehr als große Schwester. Und kaum hat er diese Probleme geklärt erlebt er seinen Erzfeind One von einer ganz anderen Seite
Kurz danach verliert er bei einem weiteren Diebstahl sein Gedächtnis, nachdem er von einer Steilwand abgestürzt ist. Die junge Yukari pflegt ihn aufopferungsvoll und verliebt sich in ihn, was ihm selbst sehr zu behagen scheint. Doch dann tauchen One und sein Team und nehmen den Meisterdieb ohne Erinnerung und das Mädchen in die Mangel. Nun ist guter Rat teuer - doch Mouse hat nicht umsonst drei treue und aufopferungsvolle Gefährtinnen, die genau wissen, was sie zu tun haben...
Auch wenn es sie selbst betrifft.

Meinung:
"Mouse" bleibt weiterhin der Mischung aus Action-Comedy und Erotik treu. Nicht mehr länger stehen die Diebstähle im Vordergrund, sondern das persönliche Hin- und Her zwischen dem Helden und seinen Freundinnen. Immerhin sind die erotischen Eskapaden nicht mehr ganz so dick aufgetragen, trotz aller Kalauer gibt es auch so etwas wie eine kleine Entwicklung in der Beziehung von Mouse und seinen Sklavinnen. Selbst die Gegenspieler bekommen etwas mehr Profil in dieser Folge, nur um kurz danach gemeiner als zuvor zu sein.
Da man schon die Hintergründe kennen muss lohnt es sich nicht mehr richtig mit dieser Episode neu in die Handlung einzusteigen. Wer aber "Mouse"-Fan ist wird sich weiterhin königlich amüsieren können.


Fazit:
"Mouse" wendet weiterhin an ältere, männliche Leser, die sowohl an Action Spaß haben, aber auch erotische Mangas nicht liegen lassen. Da die Geschichten weitestgehend da sind, um die erotischen Gags zu transportieren, kommt allerdings die Spannung meistens zu kurz. Wer wirklich gutes Abenteuer sucht, wird bitterst enttäuscht.


Mouse 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mouse 8

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6393-5

ISBN 13:
978-3-7704-6393-0

191 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ein Feuerwerk an erotischem Klamauk
  • immerhin ist eine Entwicklung der Charaktere zu erkennen
Negativ aufgefallen
  • die Gags gleiten leider sehr schnell in albernen Klamauk ab
  • klischeehafte Charaktere bewegen sich in einer flachen Handlung
  • die ständigen Wiederholungen von Gags langweilen nur noch
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.12.2006
Kategorie: Mouse
«« Die vorhergehende Rezension
Mouse 9
Die nächste Rezension »»
B.U.A.P. 2: Die Froschplage
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.