SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.169 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Loveless 1

Geschichten:
Kap. 1 - 4
Autor: Yun Kouga, Zeichner: Yun Kouga, Tusche: Yun Kouga


Story:
Der 14-jährige Ritsuka Aoyagi hält als selbstbewusster, ruppiger Einzelgänger seine neuen Klassenkameraden und Lehrer auf Distanz. Niemand weiß, wie sehr er innerlich darunter leidet, allein zu sein. Sein Gedächtnis reicht bloß zwei Jahre zurück, und die Mutter behandelt ihn wie einen Fremden, misshandelt ihn sogar. Ritsukas Bruder Seimei, der ihn stets beschützte, kann ihm nicht mehr helfen, denn er wurde auf grausame Weise ermordet.
Plötzlich tritt der enigmatische Kunststudent Soubi Agatsuma in Ritsukas Leben. Soubi stellt sich als Freund Seimeis vor. Allerdings ist er viel mehr als das: Er ist eine ‚Waffe', und Ritsuka ist nach Seimei, genannt ‚Beloved', das ‚Opfer' in einem bizarren Spiel, dessen Regeln Soubi zwar kennt, Ritsuka aber nur nach und nach enthüllt werden.
Die beiden bilden die Einheit ‚Loveless', die schon bald von dem Duo ‚Breathless' angegriffen wird. Ritsuka soll zu ‚Sieben Monde' gebracht werden, zu Seimeis Mörder. Stets ist Soubi rechtzeitig zur Stelle, um seinen neuen Herrn und Partner zu beschützen. Ritsuka verlangt nach Antworten, die ihm keiner geben will, denn er plant, ‚Sieben Monde' zur Strecke zu bringen.
Sein Vertrauen in Soubi gerät jedoch ins Wanken, als er erfährt, dass dieser auf Seimeis Befehl zu ihm gekommen ist und ihn auf dessen Wunsch hin gern hat. Welchen Wert haben unter solchen Bedingungen Soubis süße Worte und die Gefühle, die er Ritsuka entgegenbringt?


Meinung:
Im ersten Moment mag man vielleicht denken, "Loveless" wäre ein weiterer dieser überzuckerten Mangas, die im Schülermilieu angesiedelt sind und niedliche Charaktere mit Katzenohren und -schwänzen überstrapazieren. Wer dem Buch jedoch eine Chance gibt, stellt schnell fest, dass es sich trotz jugendlicher Protagonisten keineswegs um einen kindlichen-kindischen Titel handelt, sondern EMA die Reihe zu Recht unter dem Adult-Label publiziert. Ist man mit den Werken Yun Kougas vertraut ("Earthian", "Gestalt" u. a.), dann weiß man, dass mit homoerotischen Anspielungen zu rechnen ist und auch Gewalt nicht ausgeklammert wird. In Japan erscheint die Serie in der japanischen Shojo-Manga-Anthologie "Zero Sum" und ist eines der Highlights neben Kazuya Minekuras "Saiyuki Reload".
In "Loveless" wird der Leser in eine Welt entführt, in der Menschen mit katzenhaften Attributen versehen sind. Sie sind das Zeichen der Unschuld. Wer diese verliert, verliert auch Ohren und Schwanz - wie Soubi, einer der wenigen Erwachsenen. Er und Ritsuka nehmen an einem mysteriösen Spiel teil, dessen Hintergründe im ersten Band nicht enthüllt werden. Man weiß darüber genauso viel wie Ritsuka: fast nichts. Es ist ein magisches Spiel, in dem die Waffe Worte der Macht einsetzt und das Opfer die Schäden ertragen muss, die vom Gegner verursacht werden. Gibt das Opfer auf oder sind seine Verletzungen so schlimm, dass es stirbt, hat das Team verloren; die weiteren Konsequenzen werden nicht erläutert. Man erfährt nur, dass Soubi sich über verschiedene Regeln hinwegsetzte, indem er nach der Ermordung von Seimei nun einem neuen Herrn dient. In der US-Ausgabe von "Loveless" (Tokyopop, USA, 2/06) ist ein Nachwort der Übersetzerin beigefügt, in der die magische Sprache erklärt wird - schade, dass man bei EMA diesen guten Einfall nicht übernommen hat.
Die Handlung konzentriert sich auf Ritsuka und Soubi, die schnell Freundschaft schließen und das klassische Bishonen-Paar mit dem großen seme und dem kleinen uke bilden. Zunächst ist Ritsuka glücklich, dass jemand für ihn da ist, doch als er erfährt, dass Soubi auf Anweisung Seimeis handelt, ist er zutiefst enttäuscht. Dennoch kann er sich nicht der Macht von Soubis Worten entziehen, mit denen er ihm immer wieder versichert: ‚Ich mag dich' (‚I love you' - etwas direkter in der englischen Übersetzung), Küsse und Zärtlichkeiten inklusive. Ritsuka möchte Soubi glauben, aber wie viel von dieser Zuneigung kommt tatsächlich von Soubi und wie viel davon geht auf Seimeis Befehl zurück?
Ritsuka kommt schließlich auch in Kontakt mit zwei seiner neuen Mitschüler. Die naive Yuiko Hawatari möchte mit Ritsuka befreundet sein. Ihr fröhliches, emotionales Wesen bildet den heiteren Gegenpol zu Ritsukas Depressionen und Soubis cooles Auftreten. Zunächst geht Yuiko Ritsuka auf die Nerven, aber ihrer Hartnäckigkeit hat er nichts entgegenzusetzen. Als er merkt, dass die anderen Schülerinnen Yuikos Hilfsbereitschaft und Leichtgläubigkeit ausnutzten, beginnt er, ihr Selbstvertrauen aufzubauen. In Folge möchte auch Yayoi, Yuikos glückloser Verehrer, mit Ritsuka befreundet sein, denn er glaubt, in Ritsuka eine verwandte Seele gefunden zu haben.
Schon hat Ritsuka drei gute Freunde - und die wird er in Zukunft dringend brauchen, denn der geheimnisvolle Unbekannte, der sich ‚Sieben Monde' nennt und Seimei ermordete, will, dass Ritsuka alias ‚Loveless' zu ihm gebracht wird. Dank Soubi kann Ritsuka seinen Häschern zweimal entkommen. Er beginnt zu recherchieren, um die Identität des Mörders zu lüften und Seimeis Tod zu rächen. Doch zuerst muss er die Regeln des Spiels kennen lernen, und Soubi beginnt mit den Lektionen…
Ein ungewöhnlicher Plot, interessante Charaktere und geheimnisvolle Gegenspieler wecken sofort die Neugierde der Leser. Es ist Yun Kouga tatsächlich gelungen, eine neue, ungewöhnliche Thematik zu finden: Worum geht es bei dem ominösen Spiel? Wieso musste Seimei auf grausame Weise sterben?
Wer ist der Mörder, und was will er von Ritsuka? Neben den üblichen Problemen der Jugendlichen, darunter Freundschaft, erste Liebe, familiäre Konflikte, werden auch ernste Themen wie Mobbing, Kindesmisshandlung und Gewalt angesprochen. Zwischen Soubi und Ritsuka knistert die Erotik, wenngleich nichts passiert, was Ritsuka Ohren und Schwanz kosten würde. Wieder einmal sind die Andeutungen, die die Phantasien ansprechen, wesentlich reizvoller, als gäbe es explizite Szenen.
"Loveless" wendet sich vor allem Leserinnen ab 15, die Fantasy und einen Hauch Boys Love zu schätzen wissen. Spannung, Humor, Erotik und zarte Bilder ergänzen einander gelungen. Würde man "Tokyo Mew Mew" mit "Yami no Matsuei" kreuzen, heraus käme "Loveless".


Fazit:
"Loveless" ist ein spannender Fantasy-Manga, der regelmäßig durch humorige Einlagen aufgelockert wird und auch erotische Szenen nicht missen lässt. Die Protagonisten sind sympathisch, interessant und attraktiv. Obwohl nur sehr wenig über die Hintergründe verraten wird, zieht die Geschichte den Leser sofort in den Bann. Wer Serien wie "Yami no Matsuei", "Saiyuki" oder "Mirage of Blaze" mag, wird auch von "Loveless" begeistert sein.
Im Fachhandel kann man mehrere Artbooks von Yun Kouga finden, darunter zwei zu "Loveless". Natürlich gibt es auch eine Anime-Serie, Doujinshis, Pencilboards und viele andere Merchandise-Objekte. Die Reihe ist noch nicht abgeschlossen.


Loveless 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Loveless 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-7704-6537-7

ISBN 13:
978-3-7704-6537-8

186 Seiten

Positiv aufgefallen
  • spannende Handlung, ungewöhnliche Thematik
  • interessante, sympathische Charaktere
  • ansprechende Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.12.2006
Kategorie: Loveless
«« Die vorhergehende Rezension
Eden - It´s an Endless World 12
Die nächste Rezension »»
Shamo 18
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.