SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.650 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wolverine 61

Geschichten:
Die Gejagten Letzter Teil
Autor: Tieri, Zeicher: Chen, Tuscher: Rapmund
Das Recht des Stärkeren
Autor: Ostrander, Zeicher: Phillips, Tuscher: JC
Glückstag
Autor: Scalera, Zeicher: Collins, Tuscher: JC


Story:
Warum das alles ...? Langsam kommt Licht in die Angelegenheit. Es geht um die Neubelebung des Waffe X-Projektes – Hintergrund ist die scheinbar allgegenwärtige Mutantenbedrohung – nach Genosha und nach der Ermordung Kellys. Neu dabei ist, daß Mutanten gegen die eigenen Leute vorgehen sollen, um ihre Haut zu retten. Die ersten des Projektes sind dann auch keine geringeren als Sabrtooth, Maverick und Wraith. Auch Wolverine bekommt sein Fett weg. Mit Hilfe des Programmes der Mentalen Implantate – einem Relikt der alten Waffe X Zeiten – wurde Wolverine Wachs in den Händen des neuen X-Projektes und wurde so zum Mörder an Senator Drexel Walsh. Als Wolverine nicht mitspielen will, bekommt er ein unglaubliches Angebot – die Instandsetzung seines wahren Gedächtnisses, das Wissen um seine Herkunft und die Möglichkeit, Kontrolle über seine Animalität zu bekommen. Weil Wolvie nicht einwilligt, wird es ungemütlich. Im letzten Moment grift Shiver-Man ein und dann geht es richtig rund. Aber ist das das Ende des neuen Waffe X-Projektes.

Meinung:
Als das war nicht von schlechten Eltern. Trotz des verlockenden Angebots den neuen Anführers von Waffe X hat sich Wolverine – wer hätte es anders erwartet – für die „Guten“ entschieden. Aber wer hätte gedacht, daß Wolverine mal jemand anderes zur eigenen Rettung brauchen würde – denn scheinbar spielt Sabretooth mittlerweile in einer ganz anderen Liga. Wie dem auch sein, Beast und Wolverine können trotz allem Waffe X entkommen aber das heißt nicht, daß das Programm beendet ist. Insgesamt ein absoluter Knaller von Tieri und Chen, der nur so in Verschwörungstheorien schwelgt. Schön ist die Einblendung aus Wolverines Vergangenheit, die gut zu der derzeitig erscheinenden Serie „Wolverine – Origin“ passt.

Wolverine 61 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wolverine 61

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Marvel Deutschland

Preis:
€ 3,55 / A 3,80 / sFr 7,0

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Chen und Texeira
  • Teil 5 – und Schluß
Negativ aufgefallen
  • Diese überflüssigen Füller-Geschichten
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.11.2002
Kategorie: Wolverine
«« Die vorhergehende Rezension
Wolverine Collection 2
Die nächste Rezension »»
Wolverine 62
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.