Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.393 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Princess Princess +

Geschichten:
One-Shot
Autor: Mikiyo Tsuda, Zeichner: Mikiyo Tsuda

Story:
Neues Schuljahr - neue Prinzessinnen. Toru, Yujiro und Mikoto haben die Aufgabe, in ihren Ferien ihr Wissen an Tomoe Izumi und Kiriya Matsuoka weiterzugeben. Was alles andere als einfach ist; mit dem reizenden Prinzessinnenlächeln klappt es noch nicht so gut und auch die richtige Haarpflege sollte schon beachtet werden - und das ist erst der Anfang der Einführung. Aber auch zwischen den beiden neuen Schülern stimmt die Chemie nicht, denn unterschiedlicher könnten sie nicht sein. Tomoe kommt aus reichem Hause, während Kiriyas Eltern tot sind und er mit seinen Geschwistern versucht, den Alltag zu bewältigen. Und so möchte er auch über den Prinzessinnen-Job hinaus mit Tomoe nichts zu tun haben und empfindet es geradezu als Affront, als der reiche Junge ihm bis nach Hause folgt. Die Freundschaft zwischen den beiden Prinzessinnen entwickelt sich daher nur sehr zögerlich - da wird Tomoe entführt und die Kidnapper nehmen Kiriya gleich mit, da er sie gesehen hat.


Meinung:
Fans des amüsanten Schulmangas "Princess Princess" um Jungs in schönen gothic-liken Kostümen können sich gleich doppelt freuen, denn ein Jahr nach dem Ende der Hitserie von Mikiyo Tsuda erscheinen ein Artbook und ein Oneshot-Sequel der Mangaka. Im Manga knüpft die japanische Zeichnerin nahtlos an ihre fünf Bände umfassende Serie an und lässt neue Prinzessinnen in Erscheinung treten in ebenso neuen schönen Kostümen - diesmal allerdings nicht gothic, da auch Natasho, der die Kostüme bisher entwarf, die Schule verlassen hat.
Die Mangaka konzentriert die Handlung auf den Konflikt zwischen Izumi und Matsuoka; Auftritte als Prinzessinnen finde hier weit weniger statt als noch in "Princess Princess" und dies ist durchaus nachvollziehbar, gab es eben dort doch reichlich hübsche Boys in abwechslungsreichen Outfits zu sehen. Trotzdem kann Tsuda die Problematik nur anreißen - um sie eingehender zu beleuchten, wären sicher mehr als nur knapp 200 Seiten, die zudem noch mit zwei kurzen Storys, einer Bonusgeschichte, Nachwort und Comics gefüllt sind, nötig gewesen. Ausgerechnet den Höhepunkt, die Entführung von Izumi und Matsuoka, wird viel zu schnell abgehandelt und dient lediglich dazu, die Beziehung zwischen den Charas noch mehr zu reflektieren. So bewegt sich dieses Sequel auch mehr in Boys Love-Bahnen und Ähnlichkeiten zu Tsudas Mangas "Electric Hands" und "Secret Love" (beide als Taishi Zaou) sind offensichtlich. Dies schmälert allerdings auch das Vergnügen an dieser Fortsetzung der so gelungenen Geschichte aus "Princess Princess".
Das Artwork ist, wie nicht anders von Tsuda-Bärchen zu erwarten, sehr ansehnlich und die Charas haben diesen gewohnten Touch androgyner Ausstrahlung, der hier aber vor allem bei Izumi zu deutlich hervortritt und so insgesamt auch mehr in Richtung Boys Love tendiert.


Fazit:
Ein Oneshot reicht einfach nicht aus, um eine Geschichte, die nach mehr Tiefe und so auch mehr Seiten verlangt, zu erzählen. Zudem bewegt sich Mikiyo Tsuda mit diesem Sequel mehr in Boys Love-Gefilden als im "Princess Princess"-Universum, auch wenn die Story in diesem spielt. Ebenso weist das Charadesign der Hauptfiguren mehr auf Boys Love hin. So bleibt diese Fortsetzung in so manchem Punkt unbefriedigend und passt eigentlich nicht wirklich zu dem locker-leichten Tonfall der fünfbändigen Hitserie von Tsuda mit der abgedreht-amüsanten Story um Highschool-Prinzessinnen der besonderen Art.


Princess Princess + - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Princess Princess +

Autor der Besprechung:
Kuno Liesegang

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50 (D) / 6,70 (A) / 12,30 sFr

ISBN 13:
978-3-7704-6836-2

194 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 17.12.2007
Kategorie: Princess Princess
«« Die vorhergehende Rezension
Horrorschocker 15
Die nächste Rezension »»
Yagyu Ninpo Cho 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>