SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.990 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Special A 2

Geschichten:
Act 5 - 10 + Bonus
Autor, Zeichner, Tusche: Maki Minami

Story:
Als kleines Mädchen bekommt Hikari Hanazono durch einen gleichaltrigen Jungen ihre erste Niederlage beigebracht. Seither ist Hikari bestrebt, Kei Takishima wenigstens ein einziges Mal in irgendeiner Weise zu übertreffen. Um das zu erreichen, paukt sie für die Schule, übt sich in nahezu jeder sportlichen Disziplin und erbringt so hervorragende Leistungen, dass sie als einzige Schülerin aus einfachen Verhältnissen eine renommierte Elite-Schule besuchen darf.
Dort schafft sie es, in die Sonderklasse ‚Special A' aufzusteigen, in der allein die sieben Besten eines Jahrgangs unterrichtet werden und allerlei Sonderkonditionen genießen. Allerdings ist Hikari die ewige Nr. 2 - hinter Kei. Das wurmt sie natürlich, und so lässt sie keine Gelegenheit verstreichen, sich zu beweisen, doch das Glück ist auf Keis Seite: Er schlägt sie jedes Mal um einen Punkt.
In Folge kommt es Hikari ganz gelegen, dass die Mitglieder der Schülerversammlung einen Wettstreit mit der Special A inszenieren, um im Falle eines Sieges die Plätze tauschen zu können. Hikari sympathisiert mit der Schülerversammlung, schließlich belegt auch diese immer nur Platz 2, und bemerkt in ihrer Naivität nicht, dass dem exzentrischen Kakei kein Trick zu schmutzig ist, um sein Ziel zu erreichen: Kleine Anschläge, ein Wrestling-Turnier gegen Profis und andere Gemeinheiten können Hikari und Kei jedoch nicht aufhalten.
Als Hikari wieder einmal gegen ihren Rivalen verliert, ist sie gezwungen ein Versprechen einzulösen. Sie erscheint als seine Begleiterin auf einer Party und lernt dort Yahiro kennen - den Einzigen, der Kei einmal bezwingen konnte. Und noch mehr Interessantes kommt ans Licht…


Meinung:
"Special A" ist wie die meisten Mangas, die vorab in der Anthologie "Daisuki" veröffentlicht werden, eine Serie für sehr junge Leserinnen (10+). Die Themen sind entsprechend. Schauplätze sind die Schule und das private Umfeld. Bei den Protagonisten handelt es sich um Mädchen und Jungen im Alter der Zielgruppe. Hauptmotiv ist die Rivalität zwischen den Geschlechtern, wobei aus Neckerei nach und nach die erste Liebe wird.
Dass sich etwas zwischen den Hauptfiguren Hikari und Kei anbahnt, ist für niemanden eine Überraschung. Keis Verhalten spricht Bände - immer wieder versucht er, sie zu beschützen -, selbst wenn Hikari durch ihren Wunsch, ihn einmal übertreffen zu können, völlig blind ist, nichts merkt und ihm vor den Kopf stößt. Selbst die anderen kleinen Hinweise, z. B. dass sie ihm ein Lunchpaket bereiten und ihn auf eine Party begleiten soll, werden falsch interpretiert. Nicht einmal ihre eigenen Gefühle erkennt sie.
Das und auch die abgedrehten Wettkämpfe sind bloß zu Beginn witzig. Mit der Zeit wiederholen sich die Geschehnisse, die Handlung tritt auf der Stelle, und die Gags erscheinen nur noch albern. Das Meiste kennt man ohnehin aus anderen School-Comedies ("Pfefferminz", "Ouran High School Host Club", "Rockin' Heaven" usw.), in denen viel Chaos aus den mehr oder minder nachvollziehbaren Konflikten zwischen einem Jungen und einem Mädchen erwachsen.
Die Zeichnungen sind eher durchschnittlich. Die Charaktere werden häufig superdeformiert abgebildet, was man genauso mögen muss wie den Klamauk, der die Handlung dominiert.
Ein richtiges Manko ist die stellenweise sehr winzige Schrift. Da der Platz in den Sprechblasen fast nie ausgenutzt wird, wäre es sicher kein Problem, eine etwas größere Schrifttype zu wählen.


Fazit:
Maki Minami wendet sich mit "Special A" an sehr junge Leserinnen, die sich noch nicht entschieden haben, ob Jungen allein zum Zanken gut sind - oder zum Verlieben. Ihre Charaktere kabbeln sich die ganze Zeit, doch merkt man, dass sie langsam Gefühle füreinander entdecken. Bis Hikari und Kei zusammen kommen, wird es aber sicher noch viele abstruse Wettkämpfe geben.
Man sollte das Thema, viel Klamauk und superdeformierte Abbildungen mögen, um dieser Reihe etwas abgewinnen zu können. Das ältere Publikum bzw. jene, die zwar humorige School-Comedies, es aber weniger übertrieben schätzen, sind mit Titeln wie "Crown", "Sweet & Sensitive" oder "Peach Girl" besser beraten.


Special A 2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Special A 2

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-75492-9

198 Seiten

Positiv aufgefallen
  • kindgerecht auf ein sehr junges Publikum abgestimmt
Negativ aufgefallen
  • die Motive wiederholen sich
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.03.2008
Kategorie: Special A
«« Die vorhergehende Rezension
Spirou & Fantasio Spezial 4: Die Sümpfe der Zeit
Die nächste Rezension »»
The Loudest Whisper 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.