Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 202 Portraits. Alle Portraits anzeigen...

Portrait - Stan Lee

Stan Lee Es gibt nur wenige Autoren, die einen so groen Eindruck bei den Fans in der Comicszene hinterlassen haben. Stan Lee gehrt mit Sicherheit dazu. Wer die heutigen Marvelhelden kennt, der wei auch, da ein Groteil von Stan Lee in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Zeichnern geschaffen worden sind. Die X-Men, Die Fantastischen Vier, Spider-Man, Die Rcher, und viele mehr, alle stammen sie aus Stan Lees Feder.

Stan Lee wurde im Alter von 17 Jahren bei Marvel Comics in New York eingestellt. Whrend der ersten 25 Jahre bei Marvel schrieb er durchschnittlich fnf und mehr Comic-Geschichten in der Woche. Da schliet noch nicht die vielen Artikel in Tageszeitungen, und Skripte frs Radio und Fernsehen ein. Somit ist "Stan the Man", wie er liebevoll von seinen Fans genannt wird, einer der produktivsten, wenn nicht der produktivste Autor der Welt. Heute hlt er zudem in seiner "Freizeit" Vortrge an amerikanischen Universitten.

Er war aber nicht immer bei Marvel beschftigt. In seinen jungen Jahren wurde sein Ttigkeit unterbrochen, als er sich dem U.S. Signalkorps im zweiten Weltkrieg anschlo. Aber auch whrend er im Militr war, hrte er nicht auf zu schreiben.

Stan LeeIn den frhen Sechzigern war dann die Zeit gekommen, durch die er zu Weltruhm gelangen sollte. Eine Zeit, die heute als "Marvel Age of Comics" bezeichnet wird. Er hauchte alt-bekannten Recken, wie Captain America, der Fackel und dem Sub-Mariner neue Leben ein. Und er schuf neue Helden, die auch heute noch zu den erfolgreichsten im Comicbusiness zhlen. Sein einzigartiges Konzept Helden zu schaffen, die so ihre Alltagsprobleme haben, verschafft ihm viele Sympathien und Leser. Dieses innovative Konzept - Helden, mit denen sich die Leser wirklich identifizieren konnten - fhrte zu gewaltigen Verkufen von Marvel Comics und zu neuen, lteren Lesergruppen.

Als Ende der 70er Jahre Marvel von einem kleinen Firmen-Konglomerat aufgekauft worden war, wurde Stan sogar Prsident der Firma. "Ich war nicht lange Prsident, denn ich verbrachte meine ganze Zeit bei Geschftstreffen. Zur Hlle, ich wei nie, was ich am nchsten Tag zum Frhstck esse und ich wohnte Meetings bei, bei denen es um Fnfjahres-Plne ging!", uerte sich vor kurzem Lee in einem Interview mit ZINEZONE.com. Er stieg als Prsident aus und blieb der kreative Kopf des Unternehmens

Stan Lee1981 grndete Stan Lee "Marvel Productions", die sich einerseits auf die Produktion von Zeichentrickfilmen sttzte, aber auch neue Helden entwarf.

Stan war auch derjenige, der diese berhmten "Zusatznamen" in das Impressum einer jeden Geschichte aufnahm. "Ich liebte immer Filme und ich liebte den Vorspann. Ich dachte, 'Warum machen wir das nicht auch bei den Comics?'" So wurde Jack Kirby, den Stan als "den Grten" bezeichnet, zu Jack 'King' Kirby und auch Stan bekam seinen Zusatznamen "The Man". "Es gab da einen, der war mein Favorit. Artie Simek war unser Letterer. Ich liebte ihn, aber wir machten immer wieder Spe mit ihm. So hatten wir solche Dinge, wie 'Geschrieben in blumigen Worten von Stan Lee. Mit Inspiration von Jack Kirby gezeichnet.' Und dann, 'Gelettert mit einer quietschenden Feder von Art Simek.'"

Stan ist gerade dabei erneut in neue Regionen vorzustoen, indem er neue Helden im Internet kreiert. Dafr hat er eine neue Firma gegrndet: Stan Lee Media. "Ich habe einen neuen Vertrag mit Marvel abgeschlossen, der mir mehr freie Zeit gibt um diese neuen Figuren zu entwickeln. Sie werden vermutlich interaktiv sein, wie ein Spiel, aber dennoch ein Cartoon. Wir hoffen, da wir daraus dann auch Filme und eine Real-TV-Serie entwickeln knnen." In einem Alter, in dem viele Menschen in den Ruhestand gehen, ist der groe Mann der Marvel-Comics noch lange nicht bereit sich aufs Altenteil zu begeben. Stan Lee ist aktiver denn je!

Autor dieses Portraits: Bernd Glasstetter
Portrait vom: 04.11.2000
«« Das vorhergehende Portrait
Jim Lee
Das nächste Portrait »»
Mike van Audenhove
?>