Der Splash! empfiehlt den Splash! Hit:

Conan der Cimmerier: Der wandelnde Schatten

Eine faszinierende Adaption. Die Story wurde ganz leicht modernisiert, entwickelt aber vor allem ihren Sog durch die beeindruckenden Zeichnungen. Zugreifen.


No Zombies 1: Das Buch Joseph

Gerade wenn man erwartet hat, das den Zombies nichts Neues mehr abgewonnen werden kann, kommt diese Serie um die Ecke. Die Prämisse ist spannend, es gibt Seitenhiebe auf aktuelle Entwicklungen und an Action und Spannung mangelt es nicht. Faszinierend.


Ins kalte Wasser

Insgesamt eine charmante Erzählung über ein trauriges Thema, aber mit Humor und einer gewissen Leichtigkeit geschrieben, die dies zu einer angenehmen Lektüre machen. Sehr zu empfehlen.


Suicide Squad: Schnappt den Joker!

Trotz einiger Schwächen bei den Motivationen der Figuren ein sehr lesenswerter Band voller Action, Spannung und Witz bei dem vor allem die Charakterisierungen nicht vergessen werden.


Isnogud-Collection: Die Tabary-Jahre 1978-1987

Eine prächtige Fortführung der neuen, chronologischen Gesamtausgabe, ausgezeichnet kuratiert mit einem umfassenden Dossier und auf schönem, dicken Papier gedruckt. Sehr zu empfehlen.

Die aktuellen Rezensionen (Diese Woche neu: 1, Gesamt: 17.678)


Vier Farben der Magie 2: Der stählerne Prinz – Die Nacht der Messer

Vier Farben der Magie 2: Der stählerne Prinz – Die Nacht der Messer erweist sich ebenfalls wieder als solides und kurzweiliges Fantasy-Abenteuer, dass ansprechend und actionreich umgesetzt wurde. Allerdings bleiben die Besonderheiten des Kosmos weiter im Hintergrund, auch wenn sie diesmal eine etwas größere Rolle spielen als im ersten Band.  

Rezension vom 06.02.2023


Frauen und Städte

Durchwachsen. Das Frauenbild ist doch recht antiquiert und man fragt sich ständig wie die Kurzgeschichten heute aussehen würden. Und das Format der Kurzgeschichte bietet kaum Raum zur Entfaltung. Trotz guter Zeichnungen und überraschender Twists eher unnötig.

Rezension vom 05.02.2023


Eva - Klima in der Krise

Eva - Klima in der Krise versucht Interesse und Aufmerksamkeit gegenüber dem Klimawandel durch eine spielerische Vorstellung möglicher Zukunftsszenarien zu wecken. Die Geschichte mag überschaubar sein, hat aber eine starke und wichtige Botschaft, die unterhaltsam vermittelt wird.  

Rezension vom 04.02.2023


Strange 1: Die oberste Zauberin

Strange 1: Die oberste Zauberin schreibt die Geschichte um den verstorbenen Obersten Zauberer weiter, denn seine Nachfolgerin steht ihm in nichts nach und hat auch ganz eigene Pläne, um das Schicksal des Unversums erneut auf die Probe zu stellen.  

Rezension vom 02.02.2023


Deep Beyond 3

Schwach. Nach einem rasanten Beginn wird schnell Fahrt rausgenommen und es häufen sich Deus-ex-Machina-Effekte. Gerade das Ende ist misslungen mit seiner Naivität und Unglaubwürdigkeit.

Rezension vom 01.02.2023


Thor – Göttin des Donners 4

Thor – Göttin des Donners findet im vierten Band einen angemessenen epischen Abschluss, der der Figur, ihrem Umfeld und ihren wirken gerecht wird. Dabei schöpfen die Künstler aus dem Vollen, machen die letzten Kämpfe des mächtigen Thor in weiblicher Gestalt unvergessen.  

Rezension vom 31.01.2023


Shang-Chi 2: Familienzwist

Shang-Chi 2: Familienzwist erzählt die Geschichte um den jungen Kung-Fu-Kämpfer spannend weiter und vergisst dabei auch nicht, den interessanten Hintergrund angemessen zu erhellen. Das macht tatsächlich Lust auf mehr, denn auch etwas anderes wird gelungen eingeführt, was bisher noch fehlte.  

Rezension vom 30.01.2023


Odilon Verjus Gesamtausgabe 2

Bedauerlich das die vorzügliche Serie mit der zweiten Gesamtausgabe bereits endet, denn die Abenteuer haben ein hohes Tempo, eine hohe Anzahl an Anspielungen, Witz, Slapstick, Atmosphäre und Mystery und Krimi-Elemente. Zugreifen.

Rezension vom 30.01.2023


And Until I touch you 2

And Until I touch you fährt auch im zweiten Band die klassischen Handlungsmuster auf und bietet die vertrauten Irrungen und Wirrungen, die in jeder Beziehung zu finden sind. Letztendlich dürfte das vor allem den Lesern gefallen, die nicht genug von dieser Art von Boys Love bekommen können.  

Rezension vom 29.01.2023


Donjon Monster 16: Irgendwo anders

Insgesamt ein durchwachsener Band, das Konzept der Nebenserie wirkt ein bisschen ausgeschöpft. Die dauernd wechselnden Zeichner verhindern auch, dass man Donjon Monster als Gesamtserie wahrnimmt, es wirkt eher zusammenhanglos. Für Hardcore-Fans der Serie sicherlich zu empfehlen.

Rezension vom 29.01.2023


Badass

Badass hat durchaus sehr spannende und actionreiche Fantasy-Mystery-Elemente, allerdings merkt man sehr schnell, dass etwas anderes im Vordergrund steht, denn alles ist nur darauf ausgerichtet, die beiden Hauptfiguren zusammen und ins Bett zu bringen. Das lässt die Handlung oberflächlich werden.  

Rezension vom 28.01.2023


Selenie

Eine zauberhafte und zugleich bezaubernde Geschichte mit einem (wahrscheinlich) überraschenden Ende. Gekonnt erzählt und in Szene gesetzt — sehr zu empfehlen.

Rezension vom 27.01.2023