Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 477 Specials. Alle Specials anzeigen...

Zebra Newsletter 47

ZEBRA-Newsletter # 47 (Januar 2024)      


2023 war das Jahr der Jubiläen
-Seit 40 Jahren erscheint ZEBRA ("das innovative, ausgezeichnete, vielfältige, forsch forschende Magazin "Comic!-Jahrbuch",gewann von Anfang an die Herzen des Publikums" Comixene, "Hut ab vor soviel langem Atem." H. Kreuder, "Danke für die schöne Zeit!" H. Kinzler)  
-Seit 15 Jahren informieren wir in einer eigenen virtuellen Rubrik im comicforum.de unsere Fans und alle, die es werden wollen, über ZEBRA-Neuerscheinungen, Veranstaltungen, an denen wir teilnehmen, über Ausstellungen,  Preisverleihungen, Reparaturarbeiten in den Redaktionsräumen und ähnliches. Die verschiedenen Themen (ZEBRA-klassisch, ZEBRA-aktuell) verzeichnen mittlerweile insgesamt über 165.000 Hits. Mehr als wir Hefte verkauft haben.
-Seit über 10 Jahren bestücken wir unsere "Zebra-Comics"-Facebook-Seite mit Comics und Cartoons, meistens einer bis zwei pro Woche, zum allergrößten Teil vorher unveröffentlichtes Material. 
-Der online-Run unserer COMMANDER-CORK-Comics im Gringo-Logbuch hat 100 Episoden erreicht (dazu unten mehr). 

Jedes Ereignis musste natürlich ausgiebig gewürdigt werden. Im Rahmen der verschiedenen Feierlichkeiten war so viel zu tun (vom Planen über Organisieren bis Verschieben und Absagen), dass die große exklusive 40-Jahre-ZEBRA-Jubiläumsausgabe bedauerlicherweise nicht fertig geworden ist.  
Es wird voraussichtlich eine Doppelnummer werden und sie wird alles enthalten, wofür ZEBRA berühmt und beliebt geworden ist: "Zeichnungen mit Stil, Texte mit Esprit, Storys voller Drama und Witz" (Eigen-Werbung), Film- und Fernsehparodien, neue Kapitel der bekanntesten ZEBRA-Serien wie Buh-Man, Commander Cork oder Detektivin Daniela und vieles mehr.  
Zahlreiche Beiträge sind schon druckreif, an einigen anderen wird noch kräftig gearbeitet. 
Wir sind zuversichtlich, dass der Band demnächst irgendwann erscheinen wird. 

Abb. 1.  ZEBRA 19/20-Preview, Cover-Abbildung nicht verbindlich. 
 

2023 war das Jahr von COMMANDER CORK
Anfang des Jahres konnte man schöne CORK-Original-Seiten in der Gringo-Ausstellung im Comicmuseum Erlangen bewundern, im Frühling erschien der sehnsüchtig erwartete CORK # 5. "Die Ferien des Commanders" ("absurde Science Fiction, wie nur Rudolph Perez sie kann!"  Gringo-Logbuch), im Sommer wurde der neue Band in der noch neueren Szene-Chronik COMIC-COUNTDOWN Nr. 3 gelistet, natürlich unter "Helden", und im Winter gönnt der 864seitige Sammlerecken-Katalog 2024 dem COMMANDER eine Farb-Abbildung. 
Mehrere Rezensionen widmeten sich unserer Neuerscheinung. Der Independent-Klassiker PLOP lobt das "gleichbleibend hohe Niveau" der Geschichten um den Commander, die SCIENCE FICTION NOTIZEN sehen den Band als "Glanzlicht", und die Webseite comicforscher.de ist vor allem vom "feinsinnigen Perez'schen Humor" begeistert. 
Bis Ende Dezember 2023 konnte man am Rande der Ausstellung "Science Fiction im USamerikanischen Comic" im cöln comic haus (mit Comic Books, Original Art und anderen Memorabilia) den neuen CORK-Band einsehen, quasi als Beispiel für "SF im deutschsprachigen Comic". 
Und das nicht nur zu den Öffnungszeiten am Tage. Vom 4. auf den 5. November 2023 fand die Kölner Museumsnacht statt (350 Veranstaltungen an 50 Orten, von 19 Uhr bis ca. 2 Uhr in der Früh, laut Kölnischer Rundschau besucht von knapp 19.000 Kunst- und Kulturinteressierten), bei der das cch eine der populärsten Anlaufstellen war - wurde sogar in der WDR-Radio-Nachrichten erwähnt.
Im Herbst schließlich ging die hundertste digitale CORK-Episode im Gringo-Logbuch online. 
Seit 2013 erscheint dort jeden Monat - mit gelegentlichen Pausen - ein Abenteuer des umtriebigen Verwaltungsangestellten vom Planeten Meta-Pengo, mal als Strip, mal als Halbseiter, mal als One-Page, je nachdem wieviel Platz zu dem jeweiligen Zeitpunkt im Internet gerade noch frei ist. 
Die ersten paar Folgen waren Nachdrucke aus ZEBRA und den frühen CORK-Heften. Doch schon bald erschienen nur noch Welt-Erstveröffentlichungen, zum Jubiläum sogar mit handgemachten Farb-Effekten. 
Kurz danach, mit Episode 102, verschwand der Commander plötzlich unter noch nicht geklärten Umständen. 
Wir haben bereits Space Detective Flutsch Jordan auf den Fall angesetzt. 

Abb. 2 Cork-Comic zum Hundertsten 


2023 war das Jahr der Messen-Relaunches
Nach der Pandemie-Pause und den ersten zaghaften Post-Corona-Events wurden die Veranstaltungen in 2023 zahlreicher und üppiger. 
Das Comicfestival München fuhr nach der abgespeckten Version von 2021 heuer mit vollem Programm. Der Comic Con Stuttgart konnte mit 48.000 Besuchern selbst das Vor-Corona-Niveau von 2019 übertreffen.
Die Kölner Comic-Messe findet wieder regelmäßig statt (zur Mai-Ausgabe siehe ZNL #46, zur November-Messe siehe unten), und die Buchmesse Frankfurt zelebrierte ausgiebig ihren 75. Nachkriegs-Auftritt (siehe noch weiter unten).

Comicmesse Köln
Stürmische Böen wehten zahlreiche Fans auf die Kölner-Herbst-Comic-Messe am 4. November 2023. 
Im Lauf des Tages öffnete man die Vorhänge vor der großen Fensterfront der Stadthalle, um dem anwesenden Publikum zu zeigen, dass es eine gute Wahl getroffen hatte, den Samstag drinnen auf der Messe zu verbringen statt draußen durch Wind und Regen zu promenieren. 

Verlage, Comichandlungen und Zeichnerinnen und Zeichner stellten wieder ein abwechslungsreiches Angebot an alten und neuen Werken vor. 

Nach einigen organisatorischen Problemen hatte ZEBRA auch einen Platz ergattert, im hinteren Manga-Bereich. Skeptische Experten fragten sich, ob das "die richtige Ecke" für uns gewesen wäre. Aber die Nachfrage nach ZEBRA-Publikationen war sogar größer als auf der Frühjahrs-Messe. 
Unsere bestverkauften Titel waren die Bände der COMMANDER-CORK-Reihe (Mehr zur Neuerscheinung CORK # 5 an anderer Stelle in diesem Newsletter.) Unsere authentischen Comic-Zeichner-Erlebnisse fanden ebenfalls regen Anklang. Vom ersten Band, "Als ich nicht gefunden hab, was ich suchte, habe ich diesen Band gekauft", ist jetzt auch die zweite Auflage ausverkauft! 

Abb. 3. Messe-Comic "Im Mango-Bereich"

Gefühlt alle zehn Minuten wurden wir von Kollegen, Kunden und wildfremden Passanten bedrängt, uns auf ein Erscheinungsdatum für die nächste ZEBRA-Ausgabe festzulegen. Doch wir verfahren nicht wie andere szenebekannte Akteure, die dauernd irgendwas groß ankündigen - und dann kommt nichts. 
Wir arbeiten in Ruhe an unseren Projekten, bis sie fertig sind. Und dann erscheinen sie. 
Nach diesem Prinzip ist auch die 40-Jahre-ZEBRA-Jubiläums-Nummer geplant. 

Wie gewohnt sparte die Messe nicht an Prominenz. Einige Stars trauten sich sogar bis in die Independent-Area. Um nur ein paar der wichtigsten zu nennen: PLOP-Gründerin Heike Anacker beehrte uns, in Begleitung des aktuellen PLOP-Herausgebers Benedikt Franke, ZEBRA-14-Mitarbeiter Ulf K. schaute kurz vorbei und Zeichner-vom-Rhein-Kollege Peter Schaaff (jüngstes Opus: "Kinder! Rechte!") verriet uns seinen neuesten Werbe-Slogan "Kaufen macht glücklich!". 

Abb. 4. Messe-Comic " Comic-Tausch-Tag"

Rudolph Perez wurde mal wieder mit mehreren anderen Zeichnern verwechselt, ein auswärtiger Kunde versuchte vergeblich, sich mit Perez auf Spanisch zu unterhalten und ansonsten drehten sich die Gespräche am ZEBRA-Stand um die üblichen Themen, um die es auf Comic-Veranstaltungen so geht: nuklear betriebene Drohnen, superflüssiges Quecksilber, die chemischen Elemente von 123 bis 140 usw., während im Hintergrund die Cosplayer eine improvisierte Karaoke-Show auf die Beine stellten. 

(Verkehrshinweis für Besucher der diesjährigen Kölner Comic-Messen: 
wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten wird die Mülheimer Brücke zeitweise gesperrt werden. Voraussichtlich von Anfang Februar bis Mitte November 2024 können keine Fahrzeuge vom Linksrheinischen ins Rechtsrheinische, nach Mülheim, fahren. In dieser Fahrtrichtung ist die Brücke dann nicht befahrbar. Nächste Rhein-Querung ist über die Zoo-Brücke möglich. - Stand: Dezember 2023)

Abb. 5. Messe-Comic "Unverzichtbar" 


Buchmesse Frankfurt am Main (Bericht des ZEBRA-Herausgebers Georg K. Berres):
Das Spannendste an der Frankfurter Buchmesse ist für mich seit ein paar Jahren die Hin- und Rückreise.
Dieses Mal konnte ich in Köln meinen reservierten Sitzplatz 128 in Wagen 7 des ICE 103 nicht belegen, weil Wagen 7 nicht stattfand; von den 20er und 30er Nummern war alles vertreten, nicht jedoch von den Einern. Der Zugleiter bot mir an, in einem anderen Waggon einen freien Platz zu suchen. Was ich tat.
Auf der Heimfahrt kam es noch dramatischer: Weder mein Sitzplatz 28 noch mein Wagen 23 startete im Frankfurter Hauptbahnhof, der gesamte Zug fiel gleich ganz aus. Per Handy kam die zeitnahe Meldung, die „Zugbindung sei aufgehoben“, ich könnte jeden anderen ICE in Richtung Heimat nehmen. Also nahm ich den nächsten und landete tatsächlich auch wieder daheim, doch eine Stunde später als vorgesehen.

Vor Ort in Frankfurt geriet ich in den üblichen Trubel aus Verlagsangehörigen, Pressevertretern und Bibliophilen. Überraschend viele „Fachbesucher“ saßen in Kinderwagen oder hingen wortwörtlich an der Brust ihrer Mutter. Wenn Deutschland  solche Wunderkinder aufzuweisen hat, muss einem nicht bange werden um die intellektuelle Entwicklung im Lande. Den Kuchenfreunden auf der Messe wurde für Samstag ein Workshop „Backen mit Ross Anthony“ angedroht. Auffällig schienen mir weibliche Fans, die in unvermutet enormen Horden um ihre bewunderten Gothik-Autorinnen herumwuselten. Was die internationale Szene angeht, so hatten sich die französischen B.D.-Verlage – wie schon im Vorjahr – sehr zurückgenommen und präsentierten lieber Kinderlektüre als Stoff für Erwachsene. Von Promi-Dichte kann ich persönlich nicht berichten, außer Meisterkoch Johann Lafer und dem ttt-Kulturmagazin-Moderator Max Moor lief mir niemand Berühmtes vor die Füße.

Ich war auch in eigener Sache unterwegs: einem Züricher Verleger, der zwei Katzenbücher im Programm hatte, pries ich die Vorteile meines Hundebuchs an, konnte ihn aber nicht recht überzeugen. Ich traf die zuständige Frau für Cartoons bei Lappan / Carlsen zu einem knappen, nicht allzu befriedigenden Gespräch und ermunterte die Chefin der Edition Loris, im Kindermagazin GECKO doch mal wieder eine meiner  Bildergeschichten über Dominik & Jan abzudrucken. Sie sagte nicht ja und auch nicht nein, lächelte aber verheißungsvoll ...                 (GKB) 


2023 war das Jahr der Digitalisierung
Vor allem die neuesten Entwicklungen von KI - Künstlicher Intelligenz bewegten die Gemüter. Schreiben und zeichnen in Zukunft Algorithmen unsere Comics? Werden wir Comicschaffenden alle arbeitslos? Müssen wir streiken wie die Hollywood-Schauspieler, um mit den Verlagen KI-bezügliche Vereinbarungen zu erreichen? 

Abb. 6.  Cork-Comic - Künstlicher Humor  

In mehreren Fachzeitschriften wie ALFONZ und COMIXENE wurde das KI-Problem leidenschaftlich diskutiert. Im Comic!-Jahrbuch hatten wir mit einem Comic aus der ZEBRA-Redaktion zum Thema "den einzigen lustigen Einwurf unter ansonsten eher beunruhigenden KI-Texten am Start", urteilte Kollege Bela Sobottke. 

Im ALFONZ 4/2023 wurde in der Rubrik "Webcomics", die die interessantesten Sites aus dem weltweiten Web herauspickt, das Gringo-Logbuch vorgestellt, das inzwischen seit mehr als zehn Jahren den Gringo Verlag im Netz präsentiert. Der Beitrag stellte in Wort und Bild alle regelmäßigen Web-Comics des Logbuchs vor: HARTMUT von ZEBRA-Mitarbeiter Haggi, KURT von Gringo-Chef Holger Bommer, POL von Thomas Baehr und COMMANDER CORK von Rudolph Perez.  


2023 war das Jahr der unvollendeten Projekte
... eigentlich ist das jedes Jahr der Fall. 
Die Top 3 von 2023 sind: 
- natürlich die neue ZEBRA-Ausgabe. Mehr darüber siehe oben. 
- der nächste Comic & Cartoon-Band. Nach "Druckwerke sind bei uns unverzichtbar", dem Band über Print-Medien, sollte sich ein ZEBRA-Sonderband mit audiovisuellen Medien (Rundfunk, Film, Fernsehen) beschäftigen. Das 2023er-Jubiläum "100 Jahre Radio" wäre ein günstiger Veröffentlichungstermin gewesen. Aber der Band ist nicht rechtzeitig voll geworden. 
- Das Kulturamt der Stadt Köln hatte ein Kunstprojekt ausgeschrieben, um 25 Litfaßsäulen überall in der Stadt mit Kunst zu bekleben. 
Ein Bild aus CORK # 4 hätte sich dafür perfekt geeignet: 
als eine Zeit-Bombe explodiert und die Zeit zersplittert, verstreuen sich die Ereignisse eines Tages unchronologisch über eine Woche, Sekunden dehnen sich zu Monaten, Jahre werden in Minuten komprimiert. Das alles in einem einzigen Bild, in dem Cork und seine Assistentin scheinbar sich selber hinterherlaufen, sich begegnen, sich wiederbegegnen. 

Abb. 7: Schematische Darstellung der Bild-Krümmung für die Säulenpräsentation  

Randlos um eine Säule herum drapiert, so dass man nicht weiß, wo es anfängt und wo es aufhört, hätte dieses Zeit-Debakel sicher eindringlich gewirkt (Format: 4,76 x 3,36 m). 
Um die Teilnahmebedingungen für die Ausschreibung zu erfüllen, fehlte es Rudolph Perez leider an Referenzen für Außeninstallationen.



Special vom: 15.01.2024
Autor dieses Specials: Werner Berres
Kategorie: Zebra Newsletter
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Benotung
Benotung: 1.25 (4 Stimmen)
Benotung
Du kannst diesen Artikel hier benoten. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fnf Sterne entsprechen der Schulnote 1. Oder schreib doch einfach einen Kommentar!
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button





?>