Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 476 Specials. Alle Specials anzeigen...

Zebra Newsletter 46

ZEBRA-Newsletter # 46 (Juli 2023)       


Wer lange genug sucht, findet jeden Tag einen Grund zum Feiern. Dieses Jahr fällt uns das noch leichter als sonst. 
2023 bedeutet: 224 Jahre Rodolphe Töpffer, 191 Jahre Wilhelm Busch, 120 Jahre Erich Ohser, 100 Jahre Walt Disney Company, 84 Jahre Batman, 77 Jahre Journal Tintin, 70 Jahre Fix & Foxi, 60 Jahre Mainzelmännchen, 50 Jahre Comic-Salon Angoulême und 40 Jahre ZEBRA.
Was zu den anderen Jahrestagen geplant ist, kann man sicherlich zur Genüge der aktuellen analogen und digitalen Comicberichterstattung in den bekannten Medien entnehmen. Alles über das Jubiläum von ZEBRA, dem bejubelten Magazin, erfahren Sie zuerst exklusiv hier und jetzt nur bei uns! 

Abb. 1: 40-Jahre-ZEBRA-Comic 1

Auf dem Comicfestival München, dem bedeutendsten diesjährigen Branchentreff, (Näheres dazu siehe unten) wollten sich einige ZEBRA-Mitarbeiter zu einem ersten internen Jubel-Meeting treffen, um sich gegenseitig ausgiebig zu gratulieren. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände kam es leider nicht dazu. 
Die Arbeit an der neuen ZEBRA-Ausgabe (Wir berichteten - vgl. ZNL # 45) geht indes unvermindert weiter. Ideen werden verworfen, Storys abgelehnt, Entwürfe nummeriert, Plots überarbeitet, Dialoge gefeilt, Texte gekürzt, Bleistifte gespitzt, Radiergummis gesucht, Zeichnungen retuschiert, Seiten gefüllt. 
Das Jubiläums-Konzept, in der neuen Ausgabe die beliebtesten Serien aus ZEBRA (von Abenteuer aus Katastropolis über Commander Cork bis zu Zeichner-Erlebnissen) mit einer brandneuen Folge fortzusetzen, realisiert sich langsam aber kontinuierlich. 
Als vages Erscheinungsdatum wird Oktober 2023 angepeilt, um das Opus eventuell im neuen Comics Centre auf der Frankfurter Buchmesse zu präsentieren. Doch bisher hat sich noch kein Buchmacher gefunden, der Wetten darauf annimmt, dass das tatsächlich klappt. 

Abb. 2: 40-Jahre-ZEBRA-Comic 2


Kaum zu glauben, aber bereits 2022 gab es Jubiläen! 
Beispielsweise unsere Kollegen von Gringo Comics feierten 30jähriges Bestehen. Und STRIZZ von ZEBRA-Mitarbeiter Volker Reiche (Z 5,12-16,19) erschien zwanzig Jahre zuvor erstmalig (2002). 
Anlässlich 30 Jahre Gringo Comics gab es dieses Jahr eine Ausstellung im Comic Museum Erlangen, mit vielen schönen Exponaten von fast allen Gringo-Mitarbeitern (Holger Bommer, Martin Frei, Geier, Stephan Hagenow, Haggi, Bela Sobottke u.a.) 
Auch zu sehen waren COMMANDER CORK-Original-Seiten von ZEBRA-Zeichner Rudolph Perez. 
Wir hatten aus möglichst allen Schaffensperioden Zeichnungen ausgewählt, von ganz frühen (aus CORK # 1) bis ganz neue (aus # 5). 
Die Ausstellung lief vom 18. Februar bis zum 15. April 2023. Und wurde wegen der großen Nachfrage verlängert bis 30. 4. 2023. 
Die NÜRNBERGER NACHRICHTEN entdeckten "eine nicht unerhebliche Nische im Bereich der Comic-Kunst," und  fanden, dass sich „die präsentierte Zeitreise über 30 Jahre hinweg (…) wirklich sehen lassen“ kann. 

Abb. 3: Cork-Hinweis auf Gringo-Ausstellung   


Rechtzeitig zu 20 Jahre STRIZZ ehrte Carlsen die Serie mit einem Band der Verlags-Reihe Bibliothek der Comic-Klassiker (Wir berichteten - vgl. ZNL # 45) + das Comicfestival München 2023 zeigte eine große STRIZZ-Ausstellung im Rahmen seiner Zeitungs-Comics-Schau im frisch renovierten Amerikahaus. 
Wer 2006 das STRIZZ-Event im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main verpasst hatte (Wir berichteten - vgl. ZNL # 12), fand hier würdigen Ersatz (Ausstellung läuft noch bis 30. September 2023). 


Schon vorbei ist die Buchmesse Leipzig, inklusive Manga-Comic-Con. 
Um die Pandemie so weit wie möglich hinter sich zu lassen, war die Messe von Ende März auf Ende April (27.-30.4.2023) verschoben worden. Die Besucherzahlen (274.000) haben fast wieder Vor-Corona-Niveau erreicht (In 2019: 286.000). Auf jeden Fall war das Publikum ausgesprochen lesehungrig. Augenzeugenberichten zufolge wurden einige Verlagsstände nahezu leergekauft.


Noch länger vorbei ist die Aachener Comiciade
Sie fand dieses Jahr (22.-23.April 2023) an einem anderen, entlegenen Standort statt. Nicht zuletzt durch traumatische Erfahrungen im Regionalverkehr bei früherer Gelegenheiten waren wir unschlüssig, ob wir hinfahren sollten. 
Aber als wir im Internet einen schön übersichtlichen Hallenplan der Veranstaltung entdeckten, war ein Besuch natürlich fast unerlässlich. 

Stargast war SPIROU-Zeichner Yoann, dem nicht nur eine Ausstellung gewidmet war (Reproduktionen von Vor- und Reinzeichnungen sowie den entsprechenden deutschsprachigen farbigen Alben-Seiten aus Supergroom - Superpage), der von Heiner Lünstedt interviewt wurde (über seine Karriere und die Vetternwirtschaft in der Branche), der einen Workshop leitete (und dabei das Geheimnis großer Könnerschaft verriet... - Dürfen wir das hier weitersagen? Wir trauen uns mal. Das Geheimnis lautet: üben, üben und nochmals üben!) und dessen Spirou-Superpagenmotiv im Super-Übergroßformat die Stirnseite der 100'5 Arena zierte, so dass unsere Zweifel, ob wir wegen unseres unterentwickelten Pfadfinder-Gens die Halle würden finden können, im Nu verflogen, noch bevor wir aus dem Bus (Linie 51) ausgestiegen waren. (Laut Yoann war der Superpage erst nur als ein Gag für eine Superhelden-Sondernummer des Journals SPIROU gedacht. Aber weil die Idee gut ankam, hat man sie dann zu einer Serie ausgebaut.)

Die Location war deutlich geräumiger als die vorherigen Veranstaltungsorte der Comiciade, sodass keiner Platzangst zu bekommen brauchte. Der frühere Name der Immobilie ("Eissporthalle"), der halbhoch abgetrennte Innenraum und die Tribünen ringsum ließen die sonstige Verwendung erahnen. Auf Eisflächen hatte man an diesem Wochenende zum Glück verzichtet. Nur auf den Toiletten war es eiskalt. 

Stände gebucht hatten hauptsächlich Verlage und Selfpublisher, jedoch wenig Händler, aber zwei Imbiss-Wagen. Wir trafen viele befreundete Zeichnerinnen und Zeichner, Verleger und Sammler. Außer Spirou wurden unter anderem noch Die 3 ???, Don Camillo und Peppone und Star Wars Devotionalien ausgestellt. 

Literaturwissenschaftler Lars Banhold warf in seinem Vortrag "Der Zauberer und der Clown" einen intimen Blick auf Leben und Werk von Comic-Autor und Magier Alan Moore, seine Arbeitsweise (sechs Seiten Manuskript allein für die erste Seite von "BATMAN - Killing Joke", mit präziser Beschreibung jedes einzelnen Details inklusive der Atmosphäre), Erzählstrukturen seiner Storys (Spiegelungen, Wiederholungen, Ellipsen, dramaturgische Verzahnung der Szenen), Gegenüberstellung von Plot und dahinter stehenden Ideen ("V for Vendetta" ist vordergründig eine Rache-Geschichte, die heimlichen Themen sind Anarchie und Faschismus) und mehr. 

Bei dem (leider schlecht beleuchteten) Workshop mit Yoann lernten wir schließlich SPIROU zeichnen. 
Wenn es mit ZEBRA nicht mehr läuft, können wir vielleicht beim Dupuis-Verlag anheuern. 

Abb. 4: Zeichnung aus dem Workshop  


Frischer Wind bei der Kölner Comicmesse
Nachdem die Messe im November 2022 pausiert hatte (Wir berichteten - vgl. ZNL # 45), fand die gewohnt halbjährliche Veranstaltung  wieder am ersten Samstag im Mai statt (6.5.2023), diesmal mit Unterstützung von BD Events, der Firma, die schon zugkräftig "Comic-Manga-Conventions" in Münster, Oberhausen und ähnlich exotischen Orten durchgeführt hat, unter Teilnahme zahlreicher junger Mangaka und in neuer Location (Stadthalle Köln statt Stadthalle Mülheim), aber am selben Ort. 
(Wegen der Umbenennung der Halle gibt es inzwischen Ärger mit Mülheim-Historikern, aber das ist eine andere Geschichte.) 

Nach drei Jahren voller Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen wagten es einige erfolgreich Entkommene todesmutig wieder mit Handschlagbegrüßung. Wir haben es überlebt. 

Am Stand von ZEBRA, dem standhaften Magazin, ließen sich manche alte Bekannte und viele neue Unbekannte blicken. Besonders gefragt waren unsere Neuerscheinungen von neulich (COMMANDER CORK # 5 - Näheres dazu siehe unten) und von während der Pandemie ("Druckwerke" und "In der Tusche liegt die Wahrheit"), die wir bisher noch nicht ausgiebig öffentlich anbieten konnten. 
Ansonsten bot die Veranstaltung den gewohnten Mix aus Antiquariat, günstiger Neuware und exklusiven Erstveröffentlichungen, von Comic-Buchhandlungen, Verlagen und Selfpublishern.
Am Ende der Comicmesse ("immer noch der bedeutendste Treffpunkt von Händlern und Sammlern"), meint das COMICS INFO Nr. 95 vollmundig, "waren alle glücklich". 


2021 lief das Münchener Comicfestival nur auf Sparflamme. Wegen der leidlichen Corona-Pandemie fanden lediglich einige Ausstellungen, Interviews und Signierstunden statt. (Wir berichteten - vgl. ZNL # 42
Dieses Jahr drehte das Festival wieder kräftig auf. 
Nicht nur die voll besetzte Verlagsmesse war an den Festivaltagen (8.-11.Juni 2023) von 10 bis 19 oder 18 Uhr (Independents nur bis 17 Uhr) offen, die Ausstellungen in der Stadtbibliothek waren dank der großzügigen Bibliotheksöffnungszeiten sogar von 7 bis 23 Uhr zugänglich. 
Verlage von avant bis Zwerchfell waren vor Ort, Künstlerinnen und Künstler von Aike Arndt (Das Nichts und Gott) bis Barbara Yelin (Irmina) wurden erwartet, Ausstellungen über Creatures from the Subconcious (von Festival-Stammgast Denis Kitchen) bis Zeitungscomics (inklusive STRIZZ von ZEBRA-Mitarbeiter Volker Reiche) wurden an mehreren Standorten gezeigt. Des weiteren gab es Künstlergespräche, Lesungen, Preisverleihungen, Signierstunden, Vorträge, Zeichenkurse - das volle Programm. 
Kurzfristig abgesetzt wurde das Meet & Greet mit der ZEBRA-Crew, weil unser Studio-Astrologe für die geplanten Tage eine ausgesprochen schlechte Prognose erstellt hatte. Wir suchen nach einem Ersatz-Termin. 

Abb. 5: 40-Jahre-ZEBRA-Comic 3 


NRWs größtes Illustrations-Festival wurde dieses Jahr unter der Bezeichnung Illu 23 zum fünften Mal veranstaltet (4.-7.5.2023), traditionell in der Kölner Michael Horbach Stiftung, und präsentierte Arbeiten von 50 Künstlerinnen und Künstlern. 
Weil es sonst immer ausschließlich in geraden Jahren stattfand (2012, 2014, 2016, 2018) (Wir berichteten 2016 - vgl. ZNL # 32), haben wir es diesmal irgendwie verpasst.  


Von unserer aus dem Internet bekannten ZEBRA-Spin-off-Serie COMMANDER CORK ist jetzt der fünfte Band erschienen. 
"Die Ferien des Commanders und andere Reiseberichte" versammelt einige beliebte Abenteuer des berühmten Verwaltungsangestellten vom Planeten Meta-Pengo sowie zahlreiche Erstveröffentlichungen aus seinem Reisetagebuch.  
"Unglaubliche Erlebnisse in absurder Zukunft, die sich auch hervorragend als Urlaubslektüre eignen", urteilt das COMICS & MEHR. 
Der Band entstand wieder in enger Koproduktion mit Gringo-Comics und ist natürlich im Gringo-Shop erhältlich. Und dank Vertrieb durch PPM auch überall sonst im Comichandel.

Abb. 6: Commander Cork und Assistentin Reena verreisen 

Leseproben aus CORK # 5 bietet das neue gratis GRINGO-MAG 01/2023, ebenfalls überall im Comicfachhandel zu haben. Das Heft enthält außerdem einen neuen BRETT™, der tapfere Raumpilot-Comic von ZEBRA-Autor Bill GoGer und ZEBRA-Zeichner Rudolph Perez. 


ZEBRA-Mitarbeiter Martin Frei (FRITZLE, GREGOR KA, KOMMISSAR EISELE) hatte 2021/22 im ZACK seinen Western "Die Frau mit dem Silberstern" veröffentlicht. (Wir berichteten - vgl. ZNL # 43
Die Lizenzgeber der Serie, an die sich die Story anlehnt, hatten außer ein paar Vorgaben keine Einwände. Nun haben jedoch die Erben des Autors der ursprünglichen Serie gegen die Albenausgabe der Pseudo-Fortsetzung ein energisches Veto eingelegt. 
Derzeit arbeitet Kollege Frei daran, aus dem Comic alle Anspielungen auf den Leutnant, dessen Name nicht genannt werden darf, zu tilgen, damit der Band nur noch für sich alleine steht und doch noch erscheinen kann.  
Dann ist das kein verspäteter Nachschlag zu einem Comic aus dem letzten Jahrtausend mehr, sondern ein genuines zeitgenössisches Oeuvre. 


ZEBRA-Herausgeber Georg K. Berres, ist nicht nur Chefautor von ZEBRA, dem wortreichen Magazin, sondern wird auch gerühmt für seine einfühlsamen Kinder- und Jugend-Hörspiele, Kurzgeschichten und Bücher - der Dr. Seuss der ZEBRA-Redaktion!  (Seit 2010 berichten wir regelmäßig über seine "Dominik & Jan"-Reihe in der Bilderbuchzeitschrift GECKO - zuletzt in ZNL # 44)  
Neulich, angesichts der angespannten Lage in der Literaturszene, kam er nicht umhin, kräftig zu diversifizieren, um seinen Leser- und Leserinnenkreis zu erweitern.
Für die erotische Anthologie >Betthupferl<< der Elysion Books, die in diesem Juni erschienen ist (in gedruckter wie auch in E-Book-Version), hat er eine Fantasie ersonnen, die sein jugendliches Publikum weder von ihm erwartet hätte noch lesen dürfte. 
Seine Story "Theater-Coup" raunt von einer Begegnung diesseits des Bühnenrandes, die rasch eindeutig und leidenschaftlich zu werden verspricht ... 


----Letzte Meldung --- 
Wie wir gerade erfahren haben, fährt der uns alphabetisch nahestehende Mitbewerber Zwerchfell-Verlag nach 35 Jahren seine Produktion Richtung Null zurück. Verlagsleiter Stefan Dinter meint, es mache keinen Sinn, jahrelang an Comic-Projekten zu arbeiten und dann nur ein paar hundert Stück davon verkauft zu bekommen. Da hat er möglicherweise recht. ZEBRA, das beratungsresistente Magazin,  macht trotzdem weiter. 


Abb. 7: 40 Jahre ZEBRA 

 



Special vom: 20.07.2023
Autor dieses Specials: Gastautor
Kategorie: Zebra Newsletter
Die weiteren Unterseiten dieses Specials:
Benotung
Benotung: 1.5 (2 Stimmen)
Benotung
Du kannst diesen Artikel hier benoten. Die Benotung erfolgt mit Sternen. Keine Sterne entsprechen der Schulnote 6. Fnf Sterne entsprechen der Schulnote 1. Oder schreib doch einfach einen Kommentar!
Schulnote 1Schulnote 2Schulnote 3Schulnote 4Schulnote 5Schulnote 6
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Beitrag existieren noch keine Kommentare unserer Leser. Wenn Du möchtest, kannst Du einen Kommentar zu diesem Beitrag beisteuern. Klicke dazu hier...

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button





?>