SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.609 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Unsichtbare Liebe 1

Geschichten:
Unsichtbare Liebe Bd. 1
Autor: Rie Honjoh, Zeichner: Rie Honjoh, Tuscher: Rie Honjoh

Story:
Seno und Inori sind gute Freunde. Obwohl beide attraktiv sind, will es bei ihnen nicht so recht mit den Mädchen klappen. Als Seno betrunken ist, gesteht er Inori, dass er schon seit langem in ihn verliebt ist. Nachdem sie in dieser Nacht viel Spaß hatten, glaubt Seno am nächsten Morgen, dass alles nur ein Traum war. Inori schweigt, denn er möchte, dass sich der Freund in nüchternem Zustand zu seinen Gefühlen bekennt, denn auch er wäre gern mit ihm zusammen. Dann jedoch sieht Inori Seno mit einem Mädchen zusammen, die offenbar seine Freundin ist - ausgerechnet jetzt…

Jinryo, ein junger Mode-Designer, entschließt sich dazu, Erfahrungen im Verkauf zu sammeln. Der gleichaltrige Goichi soll ihn unter seine Fittiche nehmen. Als dieser den jungen Kollegen einem der Manager vorstellen möchte, stellt sich heraus, dass sie einander bereits kennen und Jinryo alles andere als erfreut über die Begegnung ist. Was mag zwischen ihnen vorgefallen sein?

Hoshizono und Kure kennen sich aus der Schule und begegnen einander nach Jahren wieder. Damals war Hoshizono in Kure verknallt, hatte aber geschwiegen, und nun erfährt er, dass Kure ihn, der als einziger aus ihrer Klasse den Heimatort verließ, um zu studieren, stets bewundert hat. Nun arbeitet Kure in einem renommierten Konzern, und Hoshizono ist Manager eines Host-Clubs. Kure lässt sich davon nicht abschrecken und bestellt sich für den Abend - den Manager…

Shoji und Shimazawa sind seit einer Weile ein Paar, aber ihre Berufe verlangen ihnen eine Menge ab, so viel, dass sie einander über die Arbeit vergessen. Ob die Beziehung trotzdem gut gehen kann?

Nishimura und Sugawara teilen im Internat ein Zimmer. Da es kaum eine Möglichkeit für die Teenager gibt, einen Moment mit sich und den Hormonen allein zu sein, kamen die beiden überein, einander eine helfende Hand zu leihen. Aber was wird nächstes Schuljahr, wenn sie vielleicht andere Mitbewohner zugeteilt bekommen?

Takeru hat Yukihiko kennen und lieben gelernt. Eine Kindheitstragödie schiebt sich zwischen sie. Können sie diese Barriere überwinden?

Meinung:
„Unsichtbare Liebe 1“ wartet mit sechs kurzen Geschichten auf, von denen lediglich die Titel gebende Story mehr als nur ein Kapitel aufweist. Allen Erzählungen ist gemein, dass sie um zwei junge Männer kreisen, die nicht unbedingt homosexuell, aber insofern aufgeschlossen sind, dass sie die Zuneigung, die sie für einen guten Freund empfinden und die ihnen von diesem entgegen gebracht wird, als aufrichtige Liebe akzeptieren, mit allen Konsequenzen.

Die Handlungen beruhen, da es auf den wenigen Seiten keinen Raum für reichliches Drumherum gibt, auf der Weiterentwicklung der jeweiligen Beziehung: vom Vorbild oder Freund zum Lover, vom Lover zur wichtigsten Person im Leben, mit der man alles teilen möchte. Dabei spielt es keine Rolle, ob es Schüler, Studenten oder junge Angestellte sind – jeder von ihnen muss mit den neuen Gefühlen klar kommen, vielleicht über seinen Schatten springen und das tun, was sein Herz ihm rät.

In die Tiefe gehen die Geschichten allerdings nicht, da sie auf schnelle Unterhaltung ausgelegt sind. Die Irrungen und Wirrungen sind Makulatur, und die Protagonisten landen sogleich im Bett. Die Aktionen dort stellen die Highlights des Bandes dar; tatsächlich bietet er wirklich kaum mehr als explizite Abbildungen für Leserinnen ab 18 Jahre.

Ob die Szenen und der Manga zusagen, ist Geschmackssache. Natürlich gibt es Künstlerinnen wie z. B. Ayano Yamane, Shushushu Sakurai oder Uki Ogasawara, die mit gefälligeren Illustrationen erfreuen und sich um etwas mehr Handlung bemühen, aber auch Rie Honjoh leistet hier gute Arbeit. Genre-Fans, die romantische Storys lesen und ‚alles’ sehen wollen, werden zufrieden sein.

Fazit:
Erwachsene Leserinnen, die es explizit mögen, sind bei Rie Honjoh und „Invisible Love“ an der richtigen Adresse. Der Manga offeriert sechs Storys, in denen junge Männer ohne viel Federlesen die gleichgeschlechtliche Liebe entdecken. Zu hohe Erwartungen sollte man allerdings nicht haben, denn die kurzen Episoden lassen kaum Raum für Charakterentwicklung und eine richtige Handlung, doch wer mit romantischen und deutlichen erotischen Szenen zufrieden ist, kommt voll auf seine Kosten.

Unsichtbare Liebe 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Unsichtbare Liebe 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3-86719-868-4

178 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sympathische Charaktere
  • explizite Zeichnungen für reife Leserinnen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.02.2010
Kategorie: Unsichtbare Liebe
«« Die vorhergehende Rezension
Die Blueberry Chroniken 15: Das Lincoln-Komplott
Die nächste Rezension »»
Buso Renkin 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.