SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.690 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mayu Sakai Collection: Rockin' Heaven & more

Geschichten:

Rockin‘ Heaven & more

Autor: Mayu Sakai, Zeichner: Mayu Sakai, Tuscher: Mayu Sakai



Story:

Mayu Sakai, Jahrgang 1982, arbeitet eine Weile als Assistentin von Obana Miho. Mit gerade mal 18 Jahren debütierte sie als Mangaka mit dem Titel Primal Orange; den Durchbruch schaffte sie mit Rockin‘ Heaven. Wer mehr erfahren möchte und des Japanischen mächtig ist, kann ihren Blog besuchen: mayuposo

In Deutschland ist die Künstlerin besonders bei jungen Mädchen beliebt, die romantische School-Comedies, gern auch mit einem Schuss Fantasy, mögen. Das Artbook Mayu Sakai Collection: Rockin‘ Heaven & more beinhaltet Farbillustrationen zu allen Reihen und Oneshots, die bei Tokyopop publiziert wurden: Rockin‘ Heaven, Nagatacho Strawberry, Peter Pan Syndrom, Nine Puzzle und Our Journey ausgenommen ihr jüngster Streich Momo – Little Devil.

Das Artbook hat Alben-Format und ist als Softcover mit Schutzumschlag und Hochglanzpapier erschienen. Der Druck ist sauber, die Farben sind brillant. Das Cover wird durch Silberfolien-Druck aufgewertet. Nimmt man es ab, findet man auch auf der Vorderseite des Buches eine kleine Zeichnung. Im Innenteil folgt auf den Schmutztitel das Titelblatt, für das man edles Pergamentpapier wählte.

Danach geht es auch schon mit den farbenprächtigen Illustrationen los, die nach Serie geordnet sind. Die Abbildungen haben wenigstens die doppelte Größe einer Kreditkarte und können sich bis über zwei Seiten ziehen. Am Ende des Buches findet man eine Übersicht, wann, wo und zu welchem Anlass die einzelnen Zeichnungen erschienen sind. Größtenteils handelt es sich um die farbigen Kapitel-Cover, die im Ribon-Magazin abgedruckt wurden, und um die Original-Cover der Tankobons; seltener griff man auf Kalenderseiten, Sammelkarten-Motive u. ä. zurück. Ein aufklappbares, beidseitig bedrucktes Poster ist als letzte Seite eingeheftet.

Außerdem kann man ein vierseitiges Interview nachlesen, das die Redaktion von Tokyopop mit Mayu Sakai und zwei ihrer Redakteure führte. Hier erfährt man Näheres über die Mangaka, ihre Werke und ihre Arbeitsweise.



Meinung:

Während man in Japan ein breites Angebot an Artbooks zu verschiedenen Manga- und Anime-Serien oder auch Games findet, ist die Auswahl an Titeln, die nach Deutschland gelangen, sehr bescheiden. Die Kosten für die prachtvollen Alben sind einfach zu hoch, als dass die Verlage Risiken eingehen möchten. In Folge erscheinen vielleicht ein oder zwei Bücher pro Jahr, meist kurz vor Weihnachten oder Ostern, wenn sich Taschengeld-Empfänger etwas wünschen dürfen – und stets zu Reihen, bei denen man sicher sein kann, dass sie ihre Käufer finden, wie zum Beispiel Naruto von Kishimoto Masashi oder Tsubasa Reservoir Chronicle von Clamp.

Es fällt auf, dass vor allem niedliche Magical Girl- und Boy-Serien publiziert wurden und werden, obwohl das Genre für längere Zeit in den Hintergrund getreten ist zugunsten von Boys Love, Het-Romance, Action und Fantasy/Horror für das reifere Publikum. Erst 2009 erfuhren einige vergriffene Reihen eine Neuauflage in Form von Special Editions oder Sammelbänden, um für eine neue Lesergeneration wieder verfügbar zu sein.

In diesen Artbook-Reigen fügt sich auch die Mayu Sakai Collection ein, wenngleich die Künstlerin vor allem auf Romance und Comedy setzt und phantastische Elemente bzw. Magical Girls und Boys eher zweitrangig behandelt. Die farbenfrohen Illustrationen von Mädchen und Jungen, die meist zwischen 14 und 16 Jahre alt sind, riesige Augen, wehendes Haar und verspielte Kleider tragen, gefallen vor allem jungen Fans, die mit Begeisterung die Serien von Mayu Sakai (und vergleichbare Titel) lesen und sich nun die Gelegenheit nicht entgehen lassen wollen, die schönen Zeichnungen, die man im Manga fast ausschließlich in Schwarz-Weiß zu sehen bekommt, in all ihrer Pracht und einem größeren Format zu bewundern.

Das SC-Album bietet auf 82 Seiten wirklich schöne Illustrationen, die die Herzen der Zielgruppe höher schlagen lassen. Mit 19,95 Euro fällt das Artbook nicht allzu teuer aus, gemessen an den Preisen, die man im Fachhandel für manchen Japan-Export bezahlen muss. Der Betrag ist auch für Schüler mit kleiner Börse erschwinglich, ansonsten lässt man sich den Band unter den Weihnachtsbaum legen.



Fazit:

Für Mayu Sakai-Fans ist die Collection ein Muss. Das Artbook ist sehr schön gestaltet und bleibt preislich innerhalb eines moderaten Rahmens. Auch Sammler, die schöne Alben zu verschiedenen Serien und Genres zusammentragen, sollten einen Blick hinein werfen, um entscheiden zu können, ob der Titel gefällt.



Mayu Sakai Collection: Rockin' Heaven & more - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mayu Sakai Collection: Rockin' Heaven & more

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 19.95

ISBN 13:
978-3-86719-920-9

82 Seiten

Positiv aufgefallen
  • niedliche, farbenfrohe Illustrationen
  • ansprechende Gestaltung
  • moderater Preis
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.01.2011
Kategorie: Artbook
«« Die vorhergehende Rezension
Silver Diamond 16
Die nächste Rezension »»
100% Marvel 52: Spider-Man - Die wahre Klon-Saga
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.