SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.609 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Stardust*Wink 3

Geschichten:

Stardust Wink 3, Lesezeichen: "Anna Koshiro"

Autor: Nana Haruta
Zeichner: Nana Haruta
Tuscher: Nana Haruta


Story:

Anna, Hinata und Sou sind seit ihrer Kindergartenzeit unzertrennlich. Weil die drei fast alles zusammen unternehmen, gehen alle davon aus, dass Anna Hinatas oder Sous Freundin ist. Anna erzählt auffällig oft, dass auf gar keinen Fall einer ihrer Sandkastenfreunde als fester Freund infrage kommt. Aber dann gesteht Sou Anna überraschend, dass er sie liebt, während Anna merkt, dass sie Hinata liebt. Dieser wird von Kurumi angehimmelt. Doch Hinata scheint eine ganz andere Frau zu favorisieren. Was für ein Liebeschaos!

Als Anna erfährt, dass Hinata ab dem nächsten Schuljahr auf eine Kunstschule in Tokyo wechselt, ist sie sehr traurig. Sou, der immer noch in Anna verliebt ist, steht ihr hilfreich zur Seite. Denn er will nur eins: Anna soll glücklich werden.



Meinung:

Anna verfällt diesmal in tiefen Liebeskummer, und das sonst so fröhliche Mädchen schaut doch sehr traurig aus dem Manga heraus. Liebesfreud und Liebesleid liegen nun einmal dicht beieinander. Trotz aller Gefühlswirren gibt es auch lustige Momente, so dass die Story reizvoll und spannend bleibt. Hinata ist der dritte der Sandkastenfreunde, um den sich diesmal die Geschichte dreht; er ist der stille Künstler. Erst jetzt begreift Anna, dass dieser durchaus auch andere Freunde als sie selber und Sou hat. Erst als Kurumi ihr gesteht, in Hinata verliebt zu sein, merkt sie selber, welche tiefen Gefühle sie ihm ebenfalls entgegenbringt.

Mit der Kunstlehrerin Mari scheint eine neue Rivalin um Hinatas Liebe aufzutauchen. Schnell wird klar, dass die attraktive Frau nur mit den Gefühlen des Jungen spielt. Darüber hinaus müssen sich die Protagonisten damit auseinandersetzten, wie es im weiteren Verlauf ihres Lebens aussehen soll. Welche Schulform wollen sie nach der Mittelschule wählen? - Hinata möchte eine Kunstschule in Tokyo besuchen, so dass Anna ihn kaum noch zu Gesicht bekommen wird. Auch dies trägt zu Annas Verzweiflung bei. Kurumi, die von Hinata einen Korb bekam, und Sou, der immer noch tiefe Gefühle für Anna hegt, stehen ihr bei dieser Achterbahn der Liebesirrungen und -wirrungen zur Seite.

Der dritte Teil der Story knüpft nahtlos an die Ereignisse im Vorgängerband an, und die interessanten Ereignisse bewirken, die Leseratten bei der Stange zu halten. Diesmal wirkt die Story ernsthafter, da Annas Liebe tiefer geht und nicht nur Liebelei ist.

Die ansprechenden Zeichnungen lassen erneut kaum Wünsche offen. Große, verträumte Gesichter wechseln sich mit im Chibi-Format gezeichneten Figuren ab und bewirken einen interessanten, unverwechselbaren Zeichenstil. Die Autorin erzählt darüber hinaus lustige Begebenheiten aus ihrem Leben sowie von der Entstehung der Zeichnungen. Diese finden sich meistens links auf den Seiten in einer schmalen Spalte und wirken daher nicht störend.

Auf dem Cover ist Hinata zu sehen, wie er sich die Haare aus dem Gesicht streicht. Auch dieses Mal wurde ein grüner Hintergrund gewählt, der aber deutlich intensiver ist als beim Vorgängerband. Erneut wurde die Rückseite im Chibi-Format gestaltet, so dass die Autorin ihrem Muster treu bleibt. Kurumi und die junge Kunstlehrerin Mari sowie Kurumis Haustier Qoo sind darauf abgebildet.

Die Zugabe besteht wiederum aus einem Lesezeichen mit den wichtigsten Informationen zu der Protagonistin Anna Koshiro. Der fröhliche Rotton passt dabei wunderbar zur gezeichneten Anna. Wie immer ist dieses Geschenk nur in der Erstauflage erhältlich.



Fazit:

 

Anna kämpft nun um ihre wahre Liebe Hinata, und immer noch scheint es ein Fünkchen Hoffnung für Sou zu geben. So bleibt die Story weiterhin spannend. Mit den gefälligen Zeichnungen wird genau der Nerv der Zielgruppe - junge Mädchen ab 12 Jahre - getroffen. Nana Harutas Serie Love Berrish!, ebenfalls erschienen bei Tokyopop, dürfte dazu geeignet sein, das Warten auf den vierten Band zu erleichtern.



Stardust*Wink 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Stardust*Wink 3

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-8420-0083-4

180 Seiten

Positiv aufgefallen
  • bittersüße Liebesgeschichte mit einer Prise Humor
  • sympathische, vielfältig strukturierte Hauptdarsteller
  • bezaubernde Abbildungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.05.2011
Kategorie: Stardust*Wink
«« Die vorhergehende Rezension
Kyokai no Rinne 4
Die nächste Rezension »»
Chocolate Cosmos 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.