SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.651 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Simpsons Comics Sonderband 21: Streng geheim

Geschichten:
Eine Geschichte zweier Brieffreunde
Autor:
Chuck Dixon
Zeichner: John Costanza
Tuscher: Phyllis Novin
Farben: Art Villanueva

Gut, dass wir drüber Gefehdet haben
Autor
: Ian Boothby
Zeichner: Phil Ortiz
Tuscher: Mike Decarlo
Farben: Art Villanueva

Die Simpsons Au Naturel
Autor:
James W. Bates
Zeichner: Marcos Asprec
Tuscher: Steve Steere, Jr.
Farben: Art Villanueva

Die Rückkehr von XT´Tapalatatekel
Autor:
Ty Templeton
Zeichner: Ty Templeton
Tuscher: Rob Smith
Farben: Art Villanueva

Marge Simpson Living
Autor:
Chuck Dixon, Elma Blackburn
Zeichner: John Costanza
Tuscher: Phyllis Novin
Farben: Art Villanueva

Cover: Matt Groening
Übersetzer : Matthias Wieland

Story:
Homer, Marge, Lisa, Bar und Maggie Simpson erleben allerlei skurrile Abenteuer.
Zur Einstimmung gibt es auf der ersten Seite Informationen über
Homers Junkfood und wo er es bunkert.

Eine Geschichte zweier Brieffreunde
Lisa hat eine Brieffreundin, diese hat große Probleme. Lisa hat allerdings gute Ratschläge und besitzt sehr viel Eigeninitiative um ihrer Freundin zu helfen.
Bart hat ebenfalls einen Brieffreund, dem er Ratschläge gibt. Wer Bart kennt weiß, da kann nichts Gescheites draus werden.

Gut, dass wir drüber Gefehdet haben
Familie Flanders fährt in den Urlaub. Als Haussitter hat er ausgerechnet Cletus den Dorftrottel samt Familie auserkoren. Schnell macht sich bei den Simpsons Unmut breit, da die Nachbarn keinerlei Grenzen respektieren. Aus anfänglichem Missmut wird eine Fehde. Lisa und ein verfeindeter Nachbarsjunge entbrennen in heftiger Liebe zueinander. Wie einst Romeo und Julia kämpfen die beiden für ihr Glück.

Die Simpsons Au Naturel
Lisa überredet ihre Familie zu einem Urlaub im Camp Au Naturel. Leider ist der umweltfreundlichen Aktivistin dabei entgangen, dass es sich um ein Nudistencamp handelt. Homers scheu verfliegt sehr schnell angesichts der Vielfältigen Köstlichkeiten die ihm nur zur Verfügung stehen, wenn er sich im Adamskostüm präsentiert. Also raus aus den Klamotten und rein ins Meer der Gaumenfreuden. Homer ist eben ein echter Genießer.

Die Rückkehr von XT´Tapalatatekel
Homer sieht Nacht für Nacht einen alten Azteken. Sein vermeintlicher Traum entpuppt sich ziemlich schnell als Realität. Wie kommt der Mann zu den Simpsons und warum hat der auf einmal solches Interesse an Bart?

Marge Simpson Living
Marge erwartet mehr vom Leben als nur als Hausfrau ihr Dasein zu fristen. Sie macht ihre Begabung fürs Kochen zu einem Beruf. Eine Catering-Firma erscheint ihr daher die richtige Wahl zu sein. Die Neider lassen nicht lange auf sich warten.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Die Simpsons geraten wieder einmal von einer verrückten Situation in die Andere. Die einzelnen Mitglieder der berühmten Familie bedienen den auch reichlich die Klischees, in die sich auch reale Personen hineinversetzen können.

Lisa ist bekennende Umweltaktivistin, sie liebt die Musik und ist Vegetarierin. Dazu gilt sie als hervorragende Schülerin. Wenn sie von einer Sache überzeugt ist setzt sie alle Hebel in Bewegung um ihr Ziel zu erreichen.

Bart ihr Bruder ist das genaue Gegenteil seiner braven, freundlichen Schwester. Er ist ein furchtbar schlechter Schüler, seine Streiche, die er anderen gerne spielt und die Notlügen die er benutzt, dienen meist dazu ihn noch tiefer in allen möglichen Schlamassel zu reißen.

Maggie ist die jüngste im Simpsons Haushalt. Niemand hat sie je ohne ihren Schnuller gesehen. Sie lässt sich gerne von Homer oder Marge durch die Gegend tragen.

Marge ist bekannt für ihre Turmfrisur, in die sie ihre langen Haare bringt. Als liebende Mutter und überzeugte Hausfrau grummelt sie vor sich hin wenn ihr irgendetwas nicht passt. Leider überhören die anderen Familienmitglieder dies sehr gerne. Ab und an versucht Marge denn auch aus ihrem Leben auszubrechen. Dazu gehören Hobbys die sie aufgegeben hat als sie Homer heiratete und die Kinder kamen. Allerdings bescheren ihre Eskapaden den anderen Familienmitgliedern auch nette Überraschungen. Vor allem Homer kommt bei ihrer neuesten Idee, einer Cateringfirma, voll auf seine Kosten. Wenn es ums Essen geht ist er der erste am Buffet. Duff Bier trinkt er wie andere Leute Wasser. Homer liebt es seinen Nachbar Flanders in den Wahnsinn zu treiben. Bei seiner Arbeit im Atomkraftwerk gibt er alles.

Doch auch andere Bewohner von Springfield sind den Fans mittlerweile ans Herz gewachsen. Allen voran Mister Smithers der trotz seines vielen Geldes nicht glücklich wird. Familie Flanders ist immer bemüht Gutes zu tun. Die Schwestern von Marge sowie der Vater von Homer komplettieren das Bild einer Familie, die am Rande des Nervenzusammenbruchs lebt.

Die gezeichneten Figuren haben einen hohen Wiedererkennungswert und sehen genauso aus wie in der beliebten TV-Zeichentrick-Serie. Viele kleine Details lassen jede Seite zu einem interessanten Abenteuer werden.

Wie immer scheinen die Geschichten mitten aus dem Leben gegriffen zu sein. Ob Brieffreunde, nervige Nachbarn oder der Fehlgriff bei der Urlaubsplanung, hier finden Leser alles was so schief gehen kann. Natürlich werden die Reaktionen, der mit vier Fingern ausgestatteten Bewohner von Springfield, im Vergleich mit der Realität, sehr übertrieben dargestellt.

Rotzfrech und ohne Schamgefühl reiben die Macher der Simpsons dem Leser die Karikatur jeder beliebigen Kleinstadt unter die Nase. In den einzelnen Figuren erkennt sich jeder selber wieder, oder den Nachbarn, die Freunde und sogar den Chef.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge lassen sich die Storys der gelben Gestalten lesen und sorgen auf diese Weise für reichlich Spaß.

Fazit:
Die Simpsons sind Kult. Rotzfrech und mit erhobenem Zeigefinger breiten sie Alltagssituationen vor dem Leser aus. Natürlich werden die Abenteuer total überzogen dargestellt. Springfield zeigt die Karikatur einer Kleinstadt deren Bewohner alle eine mehr oder weniger große Macke haben. Leser und Leserinnen ab 12 Jahren werden sich hier köstlich amüsieren.


Simpsons Comics Sonderband 21: Streng geheim - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Simpsons Comics Sonderband 21: Streng geheim

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

ISBN 13:
ISBN: 978-3-86201-059-2

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Die gelben Figuren mit den vier Fingern sorgen wieder für Action
  • Überzogene, skurrile Situationen die den American Way of Life hinterfragen
  • Karikaturen im Cartoon-Stil mit hohem Wiedererkennungsfaktor
  • Simpsons for Ever
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.08.2012
Kategorie: Simpsons Comics
«« Die vorhergehende Rezension
Mirai Nikki 6
Die nächste Rezension »»
Hack/Slash 7: Frisches Blut, Alte Wunden
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.