SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.731 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Skip Beat 11

Geschichten:
Skip Beat 11
Act 61-66
Autor und Zeichner: Yoshiki Nakamura

Story:
Um ihrem ehemaligen Freund eins auszuwischen ist Kyoko ebenfalls ins Showbusiness eingestiegen. Zwar ist sie bei allen Aufnahmeprüfungen durchgerasselt, hat aber noch eine zweite Chance als Praktikantin in der neugeschaffenen "Love Me"-Section bekommen.

Inzwischen ist es ihr gelungen, eine Rolle in der Neuauflage der beliebten Soap "Dark Moon" zu bekommen. Als Mio spielt sie eine der Bösewichte der Serie, die vor allem der Heldin zu schaffen macht - und das mit so viel Bravour, dass nicht nur der Regisseur und ihre Kollegen begeistert sind, sondern auch das Publikum. Hat sie ihr wahres Talent damit endlich befreit?

Derweil scheint Ren Tsuruga mit sich zu hadern. Der Star strebt nach Perfektionsmus, merkt aber, dass er mit der Rolle des Titelhelden aus Dark Moon nicht viel anfangen kann. Nun ist guter Rat teuer, denn wie kann man ihn davon überzeugen, dass er anders denken und es einfach weiter versuchen sollte.

Nur gut, dass es immer noch "Boo" gibt...



Meinung:
Der elfte Band beschäftigt sich mit dem ersten großen Erfolg Kyokos, zeigt aber auch, dass Ren Tsuruga, der sonst immer souverän alle Schwierigkeiten meistert und sich in beständiger Beliebtheit sonnt, seine Schwächen hat und Unsicherheit zeigt.

Kyoko erlebt ihn so das erste Mal anders als üblich - und die Bindung zwischen beiden vertieft sich, ohne dass sie es ahnen. Auch wenn die Geschichte auf den ersten Blick auf der Stelle zu stehen scheint, macht sie damit doch einen gehörigen Sprung nach vorne - gerade für den Leser. Denn der darf wie die Heldin erstmals einen andere Seite des Schauspielers sehen, was ihn um so menschlicher macht.

Die Spannung ist mäßig, die Geschichte aber dennoch gut zu lesen, da sich ernste mit humorvollen Momenten abwechseln und einige neue Facetten des Verhältnisses zwischen Kyoko und Ren ans Licht kommen, die vieles in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Damit wird der Band zu einer bewussten Charakterstudie des erfolgreichen Schauspielers, der aber auch der Romantik einen kleinen Schub gibt und damit neugierig darauf macht, wie lange die beiden eigentlich noch umeinander schleichen werden.



Fazit:
In Skip Beat dreht sich vieles um die Romantik und eine Karriere im Showbusiness, aber auch um die Menschen, die dazu gehören. Der elfte Band der Reihe überzeugt durch eine interessant aufbereitete Charakterstudie, die Lust auf mehr macht.

Skip Beat 11 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Skip Beat 11

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3551769916

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Abwechslungsreiche und humorvolle Geschichten um das Showbusiness
  • Liebenswerte Charakterzeichnungen ohne Kitsch aber mit Romantik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.10.2012
Kategorie: Skip Beat!
«« Die vorhergehende Rezension
Hey Schwester 3: Sie hat angefangen!
Die nächste Rezension »»
Haunt 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.