SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.607 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Manga Twister 2

Geschichten:
Ausgabe 2/2003
Autor: Yuu Watase / Kaho Miyaska / Chie Shinohara / Mayu Shinjo / Mizuto Aqua / Gosho Aoyama und Assistenten / Makoto Raiku / Takahashi Hashiguchi / Takahashi Shiina / Tsubasa Fukuchi, Zeicher: , Tuscher:


Story:
Der Abwechslung halber diesmal der Shonen-Teil zuerst: Detektiv Conan löst diesmal gleich zwei Fälle. Zuerst hören die Detektive Boys zufällig ein Telefongespräch mit. Darin droht ein Mann, ein kleines Mädchen zu töten, wenn dessen Vater nicht alles tut, was er sagt. Werden Conan und die anderen das Versteck des Gangsters rechtzeitig finden, um dem Mädchen und seinem Vater das Leben zu retten? Im zweiten Fall werden Conan, Ran und ihr Vater Zeuge, als eine Schauspielerin auf offener Bühne stirbt. Aber war es wirklich ein Unfall? Und wenn nicht, wie konnte der Mörder seine Tat begehen? Danach erhält Japan hohen Besuch, und zwar von Prinzessin Anne aus dem Königreich Sabrina. In ihrem Gefolge reist der berühmte europäische Kommissar Doron, der es sich in den Kopf gesetzt hat, Kaito Kid zu schnappen. Er fordert den Meisterdieb heraus, ein wertvolles Juwel aus dem Schmuck der Prinzessin zu stehlen. Das läßt sich Kid natürlich nicht zweimal sagen - zumal er die Prinzessin ausgesprochen niedlich findet... Kiyomaro ist nach wie vor alles andere als begeistert davon, daß Gash sich in sein Leben einmischt. Aber als Mizuno bei einem Banküberfall als Geisel genommen wird, macht er sich mit den kleinen Dämon auf den Weg. Dabei weiß er immer noch nicht so genau, wie er Gashs "elektrisierende" Fähigkeiten kontrollieren kann. Im zweiten Kapitel von Yakitate hat Azuma es geschafft, in der besten Bäckerei Tokyos angestellt zu werden - allerdings nur für einen Tag. Er ist einer von 35 Kandidaten im Wettbewerb, und der Gewinner wird fest eingestellt. Azumas Konkurrenten verstehen allesamt nicht nur einiges vom Brotbacken, sondern einige kämpfen auch mit unfairen Mitteln. Auf einem halblegalen Markt begegnet Hiyoshi der reisenden Priesterin Hinata. Das fuchst Fürst Nobunaga alias Mister Zipangu gehörig, denn der hätte das hübsche Mädchen lieber für sich. Es stellt sich allerdings schnell heraus, daß Hinata nicht so harmlos ist, wie es zunächst scheint. In Law of Ueki erfährt Mori, was es mit Ueki, dessen Gaben und Koba-Sen auf sich hat: Koba-Sen ist einer von 100 Gottes-Kandidaten. Jeder Kandidat wählt einen Schüler aus, der für ihn um den Sieg kämpfen soll. Koba-Sen plant, Ueki auszuwählen, aber das ist dem ziemlich egal. Entrüstet erklärt Mori sich selbst zu Uekis Beschützerin. Damit dürfte ihr noch einiges bevorstehen, denn Koba-Sen will prüfen, ob er mit Ueki wirklich die richtige Wahl getroffen hat, bevor er ihn endgültig als seinen Schüler anmeldet. Dazu will er Ueki durch die Hölle gehen lassen... Auf zum Shojo-Teil, um genau zu sein, zu Alice 19th. Alice hat die Gelegenheit, ihrem Schwarm Kyo von ihren Gefühlen zu erzählen, aber im letzten Moment verläßt sie der Mut - im Gegensatz zu ihrer Schwester Mayura. Darauf taucht das Häschen vom Vortag wieder auf. Es kann nicht nur seine Gestalt wechseln, sondern auch sprechen. Nyoseka, so der Name des Häschens, will aus Alice einen Lotis-Master machen, und quartiert sich bei Alice` Familie ein. Das zweite Kapitel von Kare - First Love erzählt vom Gruppen-Date, das am Ende des vorherigen Kapitels vereinbart wurde. Karin hat eigentlich keine Lust auf dieses Date, und als ihre "Freundin" Yuka wieder zu sticheln beginnt, trinkt Karin mehr, als gut für sie ist. Auf dem Klo verliert sie das Bewußtsein, und als sie wieder aufwacht, liegt sie in Kiriyas Bett... Yuri erfährt, wer sie ins alte Hethiter-Reich geholt hat: Die Königin des Landes will ihren Sohn zum Kronprinzen machen und seine älteren Brüder töten. Dazu braucht sie Yuris Blut als Opfer für die Götter. Prinz Kail, der sie schon einmal gerettet hatte, kann sie mit knapper Not vor diesem Schicksal bewahren. Yuri ist ihm dafür zwar sehr dankbar, weniger gut aber findet sie, daß der Prinz ihr ohne viel Federlesens an die Wäsche geht. Und auch die Königin hat ihre Pläne in Anatolia Story noch lange nicht aufgegeben. Einen rettenden Prinzen könnte auch Aine, die Heldin von Kaikan Phrase gut gebrauchen. Denn einige "Fans" der Band "Luzifer" und speziell des Sängers Sayuka finden es gar nicht gut, daß Aine jetzt die offizielle Songtexterin von Luzifer ist. Und der Prinz kommt tatsächlich, in Gestalt von Sayuka höchstpersönlich. Der hat einiges zu tun, um Aine vor den Attacken der "Fans" zu schützen. Nachdem ihr erster Versuch, aus dem Bordell "Seiroden" zu fliehen, nur dazu geführt hat, daß sie sich gründlich verläuft, fügt sich Tomoe vorerst in ihr Schicksal. Im zweiten Kapitel von Go! Virginal übernimmt die erfahrene Kurtisane Katori die Ausbildung von Tomoe, die sich gleichzeitig als Putzhilfe nützlich machen muß. In der Schule geht das Gerücht von Tomoes Schicksal um, und sie fürchtet, daß ihr Schwarm Koga davon erfahren könnte. Sie weiß nicht, daß Koga der Sohn des Besitzers des Seiroden ist, und daß er es war, der sie dorthin bringen ließ, um sie zu schützen.

Meinung:
Die beiden Fälle von Detektiv Conan sind durchaus brauchbar. Man merkt kaum, daß sie nicht von "Meister" Gosho, sondern seinen Assistenten stammen. Herausragend sind sie allerdings auch nicht, eher zwei unter vielen. In Kaito Kid läßt Gosho Ayoma seinen Helden für meinen Geschmack etwas zu viel Kapriolen schlagen. Kid sieht jeden Zug des berühmten Kommissars Goron voraus, und hat immer noch einen Trick mehr im Ärmel. Es würde der Geschichte besser bekommen, wenn der Meisterdieb nicht immer so haushoch überlegen wäre. Bei Gash scheint sich bereits nach dem zweiten Kapitel ein Muster herauszubilden: Gash versucht Kiyomaro zu irgendeiner Heldentat zu überreden, der sträubt sich eine Weile, um dann doch loszurasen. Sollte die Geschichte in diesen Bahnen verbleiben, wird wohl leider nicht mehr als ein durchschnittlicher Shonen-Manga herauskommen. Die Backabenteuer in Yakitate sind immerhin im zweiten Kapitel etwas rasanter als bei der Premiere, was der Serie aber auch nicht viel hilft. Ihr fehlt einfach jede Art von Charme und Witz. Das Gegenbeispiel kommt gleich danach: Auch die Abenteuer und Eskapaden, die Mister Zipangu im zweiten Manga Twister bietet, lesen sich ausgesprochen amüsant. Diesmal gönnt uns EMA sogar zwei Kapitel mit Nobunagas Verrücktheiten. Das könnte man durchaus beibehalten. Für Law of Ueki gilt ähnliches, wie für Gash: Ich habe bisher (außer der Recycling-Grundidee) noch nichts entdeckt, was diesen Manga aus der Masse der Shonen-Titel heraushebt. Die Serie ist sicher nicht schlecht, aber das "gewisse Etwas" fehlt bisher. Wenn wir den "Twist" zum Shojo-Teil vollführen, gelangen wir als erstes zu einem Aufsteiger: Dieses Kapitel von Alice 19th hat mir deutlich besser gefallen als das erste. Die Geschichte beginnt zu "laufen". Ich glaube sogar, daß Yuu Watase auf das ganze magische Beiwerk hätte verzichten können - alleine die Geschichte von Alice, Kyo und Mayura hat das Zeug zu einer wunderschönen Taschentuch-Story. Sogar noch stärker verbessert hat sich mit dem zweiten Kapitel Kare - First Love. Je besser der Leser Karin kennenlernt, desto sympathischer wird sie. Und desto unsympathischer wird ihre "Freundin" Yuka. Wenn die Autorin ihr Pulver bei "Der Widerspenstigen Zähmung" mit Bedacht und sparsam verwendet, verspricht diese Serie noch ein langes Vergnügen. Leicht nachgelassen hat Anatolia Love Story. Das ist allerdings wohl nur der Tatsache zuzuschreiben, daß in diesem Kapitel einige Hintergründe der Geschichte erläutert werden. Die Zeichnungen sind wunderbar wie eh und jeh. Wenn die Geschichte in den folgenden Kapiteln wieder Fahrt aufnimmt, sollte die Serie ohne Probleme ihren Spitzenplatz wieder zurückerobern können. In der zweiten Twister-Ausgabe bleibt ihr jedoch nur Platz Zwei hinter Mister Zipangu. Das zweite Kapitel von Kaikan Phrase atmet nicht so stark Erotik, wie es das erste tat. Leider verliert die Serie damit an Reiz, weil ohne die erotische Spannung nur ein Allerwelts-Shojo mit reichlich Gelegenheit zur Bishonen-Betrachtung übrigbleibt. Das zweite Kapitel von Go! Virginal kann in etwa die Qualität des ersten halten: Die Figuren sind sympathisch, und Tomoes Versuche, in einem Bordell ihre Jungfräulichkeit zu bewahren, und zu verhindern, daß jemand von ihrer neuen "Arbeitsstätte" erfährt, bieten reichlich Gelegenheit für Situationskomik. Es besteht allerdings die Gefahr, daß irgendwann alle einschlägigen Witze gemacht wurden, und die Serie dann langweilig wird. Aber das wird die Zukunft zeigen. Der Manga Twister #2 insgesamt hat den positiven Eindruck der Erstausgabe bestätigen können. Und wenn einige Serien mit Anlaufschwierigkeiten (ich denke hier vor allem an Law of Ueki und Gash) sich noch steigern, könnten die nächsten Ausgaben des Twisters sogar noch besser werden.

Manga Twister  2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Manga Twister 2

Autor der Besprechung:
Henning Kockerbeck

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 5

ISBN 10:
3-89885-951-7

Positiv aufgefallen
  • Diesmal belegt Mister Zipangu den Spitzenplatz, mit Anatolia Story knapp dahinter
Negativ aufgefallen
  • Yakitate kommt nicht vom letzten Platz weg.
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.11.2003
Kategorie: Manga Twister
«« Die vorhergehende Rezension
Manga Power 21
Die nächste Rezension »»
Kenshin 27
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.