SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.685 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Original Sin: Sündenfall

Geschichten:
Original Sin (Point One, Original Sin 0-8)
Autor: Jason Aaron, Mark Waid, Ed Brubaker, Zeichner: Mike Deodato, Jim Cheung, Paco Medina, Javier Pulido, Inker: Mark Morales, Guillermo Ortego, Dave Meikis, Juan Vlasco, Jim Cheung, Colorist: Frank Martin, Justin Ponsor, Javier Rodriguez


Story:
Das undenkbare ist geschehen: der kosmische Beobachter Uatu wurde ermordet. Doch wem konnte es gelingen, dem nahezu Allwissenden so nahe zu kommen und wie gelang die Tat? Nick Fury und die Avengers fahnden nach dem Mörder und müssen einigen falschen Spuren nachgehen. Währenddessen werden einige andere Helden von einem Unbekannten auf den Fall angesetzt, der das Vertrauensverhältnis der Helden untereinander nachhaltig erschüttern wird.


Meinung:
Der Paperback Original Sin ist ein Sammelband der alle relevanten Ereignisse des Events in sich vereint. So kann man diesen klassischen Krimi im Superheldengewand am Stück lesen. Jetzt mag sich mancher fragen, wie ein klassischer Krimi mit Superhelden einhergehen mag. Wobei diese Frage schon etwas vorbei läuft, denn viele Helden sind ja klassische Detektive wie etwa Batman oder teilweise auch Daredevil. Manche Serien belegten auch, dass sich die beiden Genres nicht gegenseitig ausschließen, wenn das Hauptaugenmerk auf dem Krimi liegt. Sleeper und Incognito sind dafür ebenso Beispiele wie Powers.

Ed Brubaker, einer der besten Comicautoren im Krimigenre, der ja auch schon Criminal geschaffen hat, ist einer der Autoren von Original Sin und ein Garant dafür, das in dieser Vereinigung der Genres nicht allein auf Effekte und Prügeleien gesetzt wird, wie man es sonst so oft im Superheldengenre vorfindet, sondern wirklich auf Rätsel. Ein Mord geschieht und die Helden versuchen nicht nur herauszufinden wer der Täter war, sondern vor allem auch warum und vor allem wie, denn das Opfer ist schließlich der allwissende Beobachter Uatu. Der hätte seinen Tod voraussehen müssen und eben deswegen auch  verhindern können. Wie ist es also möglich, dass er ermordet werden konnte? Dabei ist der Mörder relativ schnell gefunden und dann kommt es zu einem epochalen Schlagabtausch, der auch alle Superheldenfans zufrieden stellen wird. Vorher gibt es allerdings noch einige falsche Spuren und man rätselt, ob die vermeintlichen Täter wirklich den Mord begangen haben. Bei diesem Event ist die jeweilige Handschrift der jeweiligen Autoren, welche neben Brubaker alle Erfahrungen im Crimecomic besitzen, mehr als spürbar. Einige Stars geben sich hier ein Stelldichein und sowohl Jason Aaron (mit Scalped) als auch Mark Waid haben ein Händchen für packende und vielschichtige Storys.

Manches kann in diesem Umfeld leider nur grob angerissen werden und so bleibt mancher Aspekt hinter dem Potential der ihm innewohnt zurück. Die Mindless Ones etwa bekommen nun Wissen und sind nicht mehr geistlos, was sie zum Wahnsinn treibt. Wissen gilt hier als Aspekt der Ursünde, eben der Titel Original Sin, und dieser ist doppeldeutig. Einerseits bezieht er sich auf den Sündenfall von Adam und Eva die vom Baum der Erkenntnis naschten, andererseits ist der Täter einer Ur-Sünde erlegen. Im letzten Drittel versucht er selber sein Tun zu rechtfertigen und es ist bedauerlich, dass die moralische Diskussion zunehmend in einem Monolog untergeht. Da hätte eine Konfrontation mit anderen Ansichten und Konsequenzen eine größere Dynamik gehabt. Schwerwiegender ist allerdings wie die Geheimnisse offenbart werden und manche Helden damit außer Gefecht gesetzt werden können. Da hätte man gerne etwas mehr gesehen und gelesen, aber die Konsequenzen dessen sind wohl eher in den Soloserien der betroffenen Recken zu begutachten. Man bekommt also mehr Appetit als man mit diesem Band stillen kann, was durchaus für ihn spricht. Auch so schon ist man voll gebannt und wird zudem mit exzellenten Zeichnungen verwöhnt.


Fazit:
Ein mitreissender Superheldenkrimi dessen Auswirkungen leider nur angerissen werden. Auch kommt es am Ende leider nicht zu einer moralischen Diskussion wann höhere Ziele schlechte Taten rechtfertigen. Aber der Weg ist spannend, die Zeichnungen und man wird mit vielen Wendungen und Überraschungen verwöhnt.

Original Sin: Sündenfall - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Original Sin: Sündenfall

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,99

ISBN 10:
3957985986

ISBN 13:
978-3957985989

260 Seiten

Positiv aufgefallen
  • spannende Action
  • wohltuende Rätsel
  • Dramatik und überraschende Wendungen
  • hervorragende Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • moralischer Monolog
  • vieles bleibt offen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.04.2016
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Apache Junction 2: Schatten im Wind
Die nächste Rezension »»
Inu Yasha New Edition 24
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.