SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.545 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Last Exit Love 1

Geschichten:
Last Exit Love 1
Autor & Zeichner:
Mayu Sakai

Story:
Es ist nicht gerade einfach, das Nesthäkchen zu sein, vor allem, wenn man zwei große Brüder Toru und Wataru hat, die einen nicht nur ständig unterdrücken und maßregeln, sondern auch in der Schule die beliebten und anerkannten Leute sind, die überall das Sagen haben.

Deshalb wirkt Arata um so befremdlicher auf sie, ist er doch alles, was ihre Brüder nicht sind, frech, chaotisch und vor allem auch albern, ein Typ, der nichts ernst nehmen kann, aber auch selbst nicht ernst genommen wird, weil ihn alle für leicht verrückt halten.

Doch Subaru ist nicht nur fasziniert, sie merkt bald auch, dass scheinbar noch mehr hinter dieser quirligen Fassade steckt, als der Junge zugeben will. Deshalb erlaubt sie es auch, dass er engeren Kontakt zur ihr aufnimmt, um hinter die Maske des Klassenclowns zu schauen.



Meinung:
Der Manga beginnt wie jede typische Liebesgeschichte im Schulumfeld. Da ist das Mädchen, das bisher noch nicht an irgend einen Freund gedacht hat, sondern ganz vernünftig geblieben ist, zumal auch ihre Brüder immer ein Auge auf sie haben und das Beste für sie wollen.

Das ist Arata natürlich nicht, der junge Mann tut nämlich all die Dinge, für die Subaru und ihre Geschwister zu artig und brav sind. Er schlägt über die Stränge und spinnt herum, macht, das was ihm in den Kopf kommt – man hat das Gefühl, auch ohne Rücksicht auf Verluste.

Wie man sich denken kann, ziehen sich diese Gegensätze natürlich an, und Subaru, die ihm trotz allem faszinierend findet, will ihn schlichtweg näher kennen lernen, was auch Arata irritiert. Und natürlich gibt es die Dritten, in diesem Fall die Brüder, die ganz gezielt etwas dagegen haben.

Heraus kommt eine quirlige und leichtfüßig erzählte Geschichte, die mit leichter Feder gezeichnet wurde, neben viel Romantik auch einen guten Schuss Humor beinhaltet, der die ernsten Momente etwas aufweicht. Klischees werden auch wieder bedient, wenn auch auf eine liebenswerte Art.



Fazit:
Last Exit Love dürfte wieder einmal eine Serie sein, die vor allem junge Leser fesselt, die Gefühle und Gedanken der Heldin am besten nachvollziehen können und liebenswerte Geschichten um die erste Liebe mögen.

Last Exit Love 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Last Exit Love 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3842032637

196 Seiten

Last Exit Love 1 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Liebenswert erzählte Liebesgeschichte
  • Mit leichter Feder und Humor gezeichnet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.03.2017
Kategorie: Last Exit Love
«« Die vorhergehende Rezension
Die Abenteuer von Jo, Jette und Jocko 3: Das Vermächtnis des Mister Pump
Die nächste Rezension »»
The heroic Legend of Arslan 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.