SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 13.753 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Berserk 38

Geschichten:
Berserk 38
Autor und Zeichner:
Kentaro Miura

Story:
Guts und seine Freunde haben das Elfenland, in dem sie sich Hilfe für Kjaskar erwarten, fast erreicht, doch können ihre Hoffnungen erfüllt werden? Denn die Gegend ist nicht so harmlos, wie sie aussehen mag, und der Frieden wirkt trügerisch.

Derweil hat sich Rikkelt zusammen mit Erika nach Falconia begeben, der neuen Hauptstadt, in der Griffith nun als Lichtgestalt der Menschen lebt und regiert. Er will eigentlich Kontakt zu dem alten Hauptmann und Freund aufnehmen – aber kann das gelingen?

Natürlich sieht er sich erst einmal in der Stadt um und entdeckt schon bald, das hinter der Fassade auch so mancher Misston steckt und gerade Leute wie er, die alles hinterfragen unangenehm auffallen und besser verschwinden sollten. Aber kann ihm das noch gelingen.



Meinung:
Es hat ziemlich gedauert, bis nun auch der neuste Band von Berserk erschienen ist. Vor gut drei Jahren konnte man die letzten neuen Abenteuer des Kriegers und seiner Freunde lesen, die immer noch ihrer Mission folgen.

Im Gegensatz zu den letzten Bänden geht es diesmal etwas ruhiger zu, die Geschichte nimmt sich Zeit, die beiden Schauplätze genauer zu zeigen, in denen sich die Figuren nun bewegen. Dabei bekommt Falconia einiges mehr an Raum.

Das hat durchaus seinen Sinn, denn noch ist dieser Part eher zurückgestellt worden und man fragt sich, warum Griffith eigentlich der Feind sein könnte, nachdem er sich doch bisher ganz hilfreich für die Menschheit bewiesen hat. Erste kleine Misstöne treten auf.

Dafür bleiben Guts und seine Freunde eher im Hintergrund. Ihre Szenen bereiten vermutlich den Einstieg in ein neues Abenteuer vor. Das könnte man vermutlich noch lange so weiter durchziehen, aber für die Spannungskurve wäre es ganz gut, wenn sich die Handlung doch ein wenig mehr konkretisieren und auf Showdown und Abschluss hinsteuern könnte.



Fazit:
Berserk kann auch in der neuen Ausgabe punkten, weil sich die Handlung auch diesmal nicht nur um Monster, Dämonen und Krieg dreht, sondern endlich mehr um die Menschen und ihr Leben in dieser neuen Welt. Nur die Tatsache, dass immer noch kein Ende abzusehen ist, beginnt langsam zu nerven.

Berserk 38 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Berserk 38

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 7.99

ISBN 13:
978-3957981462

208 Seiten

Berserk 38 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Auch diesmal stehen die Figuren wieder mehr im Mittelpunkt
  • Wie immer detailreiche Zeichnungen von hohem Niveau
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.03.2017
Kategorie: Berserk
«« Die vorhergehende Rezension
My Hero Academia 3
Die nächste Rezension »»
Okitenemuru 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.