SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.191 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Batman & Robin Eternal Band 4

Geschichten:
Batman & Robin Eternal Band 4 (Batman & Robin Eternal 19 - 25)
Autor: Steve Orlando, Tim Seely, Scott Snyder, James Tynion IV, Genevieve Valentine
Zeichnungen: Roge Antonio, Fernando Blanco, Geraldo Borges, Tony S. Daniel, Christian Duce, Scot Eaton, Alvaro Martinez, Carlo Pagulayan, Javi Pina, Paul Pelletier, Goran Sudzuka, Igor Vitorino
Inks: Geraldo Borges, Marc Deering, Wayne Faucher, Raul Fernandez, Sandu Florea, Tony Kordos, Jason Paz, 
Colorist: Rain Beredo, Gabe Eltaeb, John Kalisz, Tomeu Morey, Allen Passalaqua, John Rauch, Chris Sotomayor
Übersetzung: Marc Schmitz


Story:

Der Konflikt zwischen den verschiedenen Robins und Mutter spitzt sich zu. Ein perfider Plan wird in die Tat umgesetzt. Und am Ende kommt es auf jeden einzelnen Helden an, um das schlimmste zu verhindern.



Meinung:

Ein ganzes Ensemble an Autoren und Zeichnern hat sich versammelt, um mit "Batman & Robin Eternal" #4 den Abschluss der Serie zu gestalten. Und bislang gibt es in den USA keinen Nachfolger. Doch vielleicht ist es nicht verkehrt, wenn DC sich erstmal auf andere Sachen (Rebirth) konzentriert, ehe dann wieder versucht wird, einen Comic zu erschaffen, der ein Jahr lang, jede bis jede zweite Woche erscheint. Bzw. dann natürlich hierzulande gesammelt in verschiedenen Bänden.

Obwohl Dick Grayson und den anderen Robins es gelungen war, Mutter in die Enge zu treiben, konnte sie doch noch entkommen. Und startet aus ihrem Geheimversteck in Nordpol einen perfiden Plan. Mit einem geheimen Satelliten übernimmt sie die Kontrolle über nahezu alle Kinder der Welt. Sie lässt sie einen Krieg gegen alle führen, die nicht auf ihrer Seite steht!

Es ist eine Herausforderung, eine epische Geschichte über einen langen Zeitraum hinweg zu schreiben. Dabei diverse Plots anzufangen, damit auch genug Inhalt zur Verfügung steht. Und dann all diese Handlungsfäden zu einem sinnvollen Finale zusammenzufügen.

Bislang war die "Batman & Robin: Eternal"-Reihe auch nicht schlecht. Sieht man von den teilweise extrem unterschiedlichen Illustrationen ab, die noch dazu stark in der Qualität schwanken, hat die Serie Spaß gemacht. Auch das Finale ist nicht schlecht geworden. Doch die große Euphorie, bzw. der Riesenspaß, den man noch in den letzten Ausgaben verspürte, ist dieses Mal verflogen.

Das liegt ironischerweise an den vielen unterschiedlichen Plots. Da diese nicht nur von den Hauptfiguren getragen werden können, gibt es entsprechende Nebenfiguren. Und mit denen übertreibt es diese Ausgabe.

Denn auf einmal tauchen Charaktere auf, die man nicht auf Anhieb identifizieren kann. Figuren, wo man sich fragt, woher die kommen, bzw. was ihre Funktion sein soll? Immerhin: Eine Antwort auf letztere Frage wird gegeben. Doch wer sich nicht sehr gut mit dem New 52 DC-Universum auskennt, der wird seine Probleme damit haben, diese Charaktere und ihre Hintergrundgeschichte entsprechend identifizieren zu können.

Genau deshalb fühlt sich das Finale schon fast überfüllt an. Weil man nämlich neben den Robins, alt und neu, auch noch Cassandra Cain, Harper Row und die anderen Figuren haben. Da bleibt so manche Charakterisierung auf der Strecke.

Aber eins muss man dem Schaffern dieses Comics lassen. Sie kreieren eine Ausgabe, bei der man gut unterhalten wird, wenn man die oben genannten Schwachstellen ignoriert. Denn die Story ist schön actionreich und bietet jede Menge überraschender Wendungen. Auch was damals geschehen ist, als Batman das erste Mal auf Mutter traf, wird geklärt und zählt mit zu den stärksten Passagen der gesamten Geschichte.

Das Sammelsurium an Künstlern ist auch dieses Mal enorm geworden. Da stößt man auf einen Routinier wie Paul Pelletier oder Tony Daniel. Nur um dann auf Kapitel zu stoßen, wo dann eher schwächere Künstler, wie Roge Antonio dransaßen. Es ist dieses seltsame Sammelsurium an guten und eher enttäuschenden Künstlern, die einem das Lesen erschweren.

Bei so viel Kritik ist die Endnote dann auch wenig überraschend ein "Geht So".



Fazit:

Bei aller Action und bei allen überraschenden Wendungen ist dies leider die schwächste Ausgabe von "Batman & Robin: Eternal". Es gibt zu viele Figuren, bei denen man jetzt nicht weiß, wer sie sind oder was ihre Hintergrundgeschichte ist. Auch die stark schwankende Qualität bei den Zeichnungen trübt den Gesamteindruck.



Batman & Robin Eternal Band 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Batman & Robin Eternal Band 4

Autor der Besprechung:
Götz Piesbergen

Verlag:
Panini

Preis:
€ 19,99

ISBN 13:
978-3741600494

180 Seiten

Batman & Robin Eternal Band 4 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
  • Jede Menge Action
  • Viele Überraschungen
Negativ aufgefallen
  • Zuviele Charaktere
  • Zu unterschiedliche Zeichnungen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.06.2017
Kategorie: Batman
«« Die vorhergehende Rezension
Yona-Prinzessin der Morgendämmerung 5
Die nächste Rezension »»
Star Wars Sonderband (95): Poe Dameron 1: Die schwarze Staffel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.