SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.056 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Magical Girl Site 5

Geschichten:
Magical Girl Site 5
Text und Zeichnungen:
Kentaro Sato

Story:
So schnell kann man vom Jäger wieder zum Gejagten werden … diese Erfahrung musste Aya Asagiri zusammen mit ihren Freunden machten. Denn sie haben inzwischen nicht nur heraus gefunden, das einige der Magical Girls gegen die anderen vorgehen um Macht zu gewinnen, sondern auch dass es mehrere Websites und deren Hüter gibt.

Allerdings passt diesen gar nicht, dass Aya und ihre Freunde das böse Spiel nicht mehr mitmachen wollen und sogar gegen ihre Lieblinge zusammenrotten, deshalb verlassen sie ihre Verstecke und gehen gegen die Mädchen vor, schaffen es sogar einige von denen umzubringen.

Nur mit Mühe und Not gelingt es Aya und Co dem Massaker zu entkommen und sich erst einmal zu verstecken. Dadurch wird aber auch Kaname, ihr sadistischer Bruder auf alles aufmerksam. Er findet schnell heraus, wie er die verbliebenen Kräfte für sich nutzen kann und beginnt ein mörderisches Spiel.



Meinung:
Ganz offensichtlich haben die vielen Charaktere die eingeführt wurden nur zu einem Zweck gedient: um ein paar von denen umzubringen und damit die Leser ein wenig zu schocken, denn die ohnehin schon schonungslose Serie spart auch im neuen Band nicht mit weiteren gemeinen Grausamkeiten.

Die Mädchen sind vielleicht noch nicht hilflos, sie werden aber weiter in die Ecke gedrängt, denn neben der Gefahr durch die Hüter tritt noch ein neuer Spieler mit auf den Plan. Kaname hat keine Probleme, die Macht der toten Magical Girls an sich zu bringen und auszunutzen.

Er lebt seinen Sadismus aus und rächt sich an denen, die ihn schon lange gestört hat, lebt die Launen aus, die die Mädchen viel zu lange gezügelt haben und erweist sich als gnadenloser und grausamer Killer, der keine besonderen Skrupel kennt.

Alles in allem bietet die Serie damit gewohnte Kost, die man auch schon aus den anderen Bänden kennt. Die Handlung selbst schreitet nur langsam voran, weil es viel schöner ist, die Gemeinheiten und Grausamkeiten weiter in entsprechenden Bildern auszuleben.



Fazit:
Magical Girl Site hatte einmal einen interessanten Ansatz, aber inzwischen ist die Serie frei von interessanten Ideen und bietet nur noch eine Aneinanderreihung von grausamen und widerwärtigen Momenten, in denen der oberflächliche Horror regiert, Hintergrund und Charaktere aber keine Chance mehr haben.

Magical Girl Site 5 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Magical Girl Site 5

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3842033542

208 Seiten

Magical Girl Site 5 bei Comic Combo Leipzig online bestellen
Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • Die Handlung tritt auf der Stelle und wird immer oberflächlicher
  • Eine Aneinanderreihung von Horrormomenten und Gewalt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.10.2017
Kategorie: Magical Girl Site
«« Die vorhergehende Rezension
Black Widow 2: Eine Frau sieht rot
Die nächste Rezension »»
Skip Beat 38
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.