SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.953 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sara Lone 2: Carcano Girl

Geschichten:
Sara Lone 2: Carcano Girl
Autor: Erik Arnoux, Zeichner / Colorist: David Morancho


Story:
Joy Carruthers, alias Sara Lone, ist nach Hause zurückgekehrt, um die Firma ihres ermordeten Vaters zu rächen. Doch als Frau hat sie einen schweren Stand gegen die Gewerkschaft dessen Funktionär ihr die Firma abjagen will. Joys einzige Hoffnung ist ein versunkener Schatz. Doch ihre Gegner schrecken auch vor Mord nicht zurück.


Meinung:
Nun geht also die Serie Sara Lone in die zweite Runde. Als Einzelgänger ist der vorliegende Band gut. Aber als Teil einer fortlaufenden Serie enttäuscht die Nummer zwei. Er fällt aus der eigentlichen Storyline etwas heraus und die begonnene Haupterzählung wird nur selten angesprochen. Was schon ziemlich verwundert, denn gerade Spionagegeschichten sind, wenn sie nicht als Vehikel für Action dienen, durchaus komplex und benötigen eine straffe erzählerische Hand, damit sich die Leserin und der Leser darin zurechtfinden kann.

Es sei nur kurz an den Inhalt des ersten Bandes erinnert: Sara Lone arbeitet als Stripperin und wird von der Polizei kontaktiert nachdem ihr Vater der eine Fischerei betreibt, ermordet worden ist. Bevor sie in die Heimatstadt zurückkehren kann, wird ihr ein Mord untergeschoben. Ein Geheimagent hilft ihr, verlangt aber im Gegenzug ihre Mitarbeit. Die Neugier auf die Fortsetzung entstand auch dadurch, dass man wissen wollte, worum es überhaupt geht und was Sara für den Agenten eigentlich tun soll. Davon ist hier kein Wort. Es wird nur einmal darauf hingewiesen das Sara von Wert ist da sie eine gute Schützin ist und als Nicht-Agentin aus dem Raster fällt. Sie wird also als Trumpfkarte in der Hinterhand behalten.
Aber die Handlung folgt eher Sara die versucht die väterliche Firma zu retten, indem sie nach einem Schatz sucht. Währenddessen arbeitet die Spionagegeschichte wie bei einem Computerprogramm im Hintergrund weiter und schuftet vor sich hin. Aber die eigentliche Person, Sara Lone, ist davon nicht betroffen. Offensichtlich geht es später auf das Attentat auf JFK hinaus, aber das muss sich noch erweisen ob wieder einmal eine Verschwörungstheorie aufgewärmt wird.

Die eigentlich erzählte Handlung ist aber durchaus spannend und kann Intrigen, Morde, Rassismus, Chauvinismus und Hass aufweisen. Die Handlung spielt Anfang der 1960er als der Feminismus noch nicht anerkannt und auch die Bürgerrechte von Schwarzen noch in den Kinderschuhen steckten. Sara ist als Frau Chefin was vielen missfällt. Zudem stellt sie Schwarze ein, was die Gewerkschaft gegen sie aufbringt. Als Frau traut man ihr nichts zu und versucht so anhand von Intrigen und rabiaterer Mittel ihre Firma zu bekommen. In eine packende Krimihandlung wird also zudem eine Zeitkolorit und Sittengemälde verpackt, was den Band  durchaus interessant macht.

Allerdings hätte das etwas eleganter ausfallen können da zu viel mit einem redundanten Off-Kommentar gearbeitet wird. Dieser wiederholt oft das, was man eh in den Bildern sehen kann und möchte so gerne literarisch wirken. Aber so zeigt er eher, dass er seinen Zeichnungen nicht ganz traut. So stehen die beiden Elemente dann im Widerstreit. Aber die Zeichnungen sind gelungen auch wenn sie ohne viele Auffälligkeiten daherkommen, sondern eher grundsolide sind.


Fazit:
Als Einzelgängerband wird eine spannende Krimigeschichte erzählt, als Teil einer Serie wird der Handlungsbogen vernachlässigt. Auch stört der redundante Off-Kommentar. Solide.

Sara Lone 2: Carcano Girl - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sara Lone 2: Carcano Girl

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
All Verlag

Preis:
€ 15,80

ISBN 10:
3926970847

ISBN 13:
978-3926970848

48 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • spanneder Krimi mit Zeitkolorit
Negativ aufgefallen
  • Serienhandlung wird vernachlässigt
  • redundanter Off-Kommentar
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 23.12.2017
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Super Mario Encyclopedia - Die ersten 30 Jahre
Die nächste Rezension »»
Dreamin´Sun 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.