SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.885 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Iron Man 2: Kampfmaschinen

Geschichten:
Iron Man 2: Kampfmaschinen (Invincible Iron Man 6-14)
Autor: Brian Michael Bendis, Zeichner / Inker: Mike Deodato Jr., Colorist: Frank Martin



Story:
Tony Stark möchte wissen, was Madame Masque bei ihrem Einbruch in seiner Tokioter Filiale überhaupt gestohlen hatte. Da er aber unabkömmlich ist, schickt er seinen Freund War Machine nach Japan, der es prompt mit den Biohack-Ninjas und deren mächtiger Anführerin zu tun bekommt. Iron Man muss nach Japan während seine Firma droht unterzugehen. Doch um die Gegner aufzuhalten, muss sich Tony tot stellen, was zu verhängnisvollen Folgen für sein Leben führen kann.


Meinung:
Der zweite Paperback der neuen Serie um Iron Man ist ein sehr starker Band, der beweist was ein guter Autor mit einem Charakter anstellen kann, der ambivalente Züge hat und nicht rein gut ist, sondern auch mindestens Grauschattierungen besitzt. Insofern ist es ein wahrer Glücksfall, dass Brian Michael Bendis nun die Abenteuer von Iron Man schreibt. Denn trotz aller Action legt Bendis hier einen großen Wert auf die Charakterisierung von Tony Stark mit all seinen Licht und Schatten was allem sehr viel mehr Substanz verleiht als wenn man nur wieder Schurke auf Schurke gegen den Helden antreten lässt.

Die Kämpfe sind dabei durchaus spannend. So greift die aktuelle Ausgabe ein Geschehen des Vorgängers auf, indem Tony geklärt haben will, was eigentlich Madame Masque in seiner Tokioter Filiale gestohlen hat. Da er aber gerade keine Zeit hat, schickt er War Machine los, der es mit den Techno-Ninjas zu tun bekommt und mit einer starken Gegnerin gegen die seine Technik versagt. Tony bekommt von all dem nicht viel mit, denn er muss nicht nur seine Firma retten, sondern wirbt auch noch um seine neue Liebe. Dass ihn Victor von Doom stalkt, macht das alles gerade nicht einfacher für ihn. Trotz der Multi-Tasking-Fähigkeiten von Tony, ist er doch allmählich überfordert und es sind gerade auch diese, mehr oder weniger, privaten Szenen welche stark sind und die Action mit Drama unterfüttern. Als sich etwa Tony entscheidet im Kampf gegen seine Gegner einen notwendigen Schachzug anzuwenden, droht alles andere zusammenzubrechen. Es sorgt für eine hohe Spannung, wenn es hier anscheinend misslingt, die verschiedenen Rollen, Geschäftsführer, Avenger, Superheld, Erfinder und Geliebter, zusammenzuführen. So sind die Siege im Grunde nur Aufschübe und Iron Man braucht dringend Unterstützung was auch zu einem Gaststar führt. Es ist insofern auch sehr logisch und konsequent, dass die hier angestoßenen Entwicklungen auch noch nicht abgeschlossen werden. Was einen jetzt schon den nächsten Band sehnsüchtig erwarten lässt.

Die zweite Hälfte gehört zu dem zweiten Civil War. Wobei es unklar bleibt, ob es eine Art Prolog ist. Wohl eher sind es die Nebenschauplätze und die Konsequenzen von den Hauptereignissen, was die Einordnung ein bisschen schwierig macht. Ein Splashpanel gleich zu Beginn erinnert stark an 9/11, indem die Trümmer von Starks Gebäude den Gerippen des World Trade Center nach den Anschlägen ähnelt. Eine Analogie die nicht so wirklich greifen will. Im Grunde war der erste Civil War eine Reflektion über die USA nach dem Terroranschlag. Der zweite greift nun eher den Überwachungsstaat auf und wie man damit umgehen soll. Es ist ein aktuelles Thema, ob man präventiv vorgeht oder damit die Rechte der Bürger verletzt und das ganze Ereignis erinnert doch sehr an die Prämisse des Filmes Minority Report. Natürlich ist es dramatisch und gerade Tony, der auch privat eng mit anderen Helden vernetzt ist, tut sich schwer mit einer Entscheidung wie er weiter vorgehen soll. Diesen Zweifeln und Überlegungen wird viel Raum gegeben und erlaubt eine gute psychologische Einsicht. Auch das komplizierte Verhältnis zwischen Iron Man und Captain Marvel wird gut ausgelotet. Wer sich als Leser aber nun nicht mit dem zweiten Civil War beschäftigt hat, der wird nicht wissen, wie die hier vorhandenen Ereignisse eingeordnet werden sollen und dürfte manche einigermaßen ratlos zurücklassen.

Entschädigt wird man mit sehr schönen naturalistischen Zeichnungen die aber in der Mimik etwas sprunghaft wirken. Insgesamt überwiegen hier zwar die ernsten Töne, aber die werden durch wunderbare Dialoge mit viel Witz aufgelockert, ohne den Ereignissen die Brisanz zu nehmen. Stark.


Fazit:
Ein starker Band mit einer spannenden Story, einer detaillierten Charakterstudie, naturalistischen Zeichnungen und einer Mischung aus Drama und Witz. Allerdings fällt die chronologische Einordnung der Kapitel, welche zu dem neuen Civil War gehören, nicht leicht.

Iron Man 2: Kampfmaschinen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Iron Man 2: Kampfmaschinen

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,99

ISBN 10:
3741603864

ISBN 13:
978-3741603860

212 Seiten

Positiv aufgefallen
  • spannende Story
  • gute Charakterstudie
  • witzige und auch sonst gelungene Dialoge
  • naturalistische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • chronologische Einordnung mancher Kapitel fällt schwer
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 03.01.2018
Kategorie: Iron Man
«« Die vorhergehende Rezension
Aquaman (Rebirth) 4: Tethys
Die nächste Rezension »»
Batman/Superman 2: Monguls Todesspiel
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.