SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.652 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Dein Verlangen gehört mir 8

Geschichten:
Dein Verlangen gehört mir 8
Autor und Zeichner:
Ai Hibiki

Story:
Im Krankenhaus sieht Rei Ryo wieder, den älteren Student und Aushilfslehrer, für den sie früher so geschwärmt hat, und verplappert sich ihm gegenüber, als dieser sie und Mahiro dabei erwischt, dass sie einander lieben. Nun horcht Ryo auf und wird sehr nachdenklich, scheint er doch auch mehr zu fühlen als er zugibt. Und dann spielen ihm auch noch Reis Eltern in die Hände.

Denn die haben mittlerweile von dem Verhältnis ihrer Kinder erfahren nicht und wollen nicht, dass Rei ihre guten Noten versaut. Deshalb soll sie so lange bei Ryo wohnen und lernen, weil sie den für vernünftig halten. Doch ist das nicht vielleicht ein größerer Fehler als gedacht? Denn nun nutzt auch der junge Mann die Gelegenheit, Rei zu gestehen, dass auch er sie schon seit langem begehrt …



Meinung:
Als wäre es nicht schon genug, dass die zuerst so selbstbewusst scheinende Rei, dem Ladykiller Mahor verfallen, der mit ihr machen konnte, was er wollte, nun interessiert sich auch noch ein viel älterer Mann für sie und nutzt seine Aufsichtspflicht gegenüber ihr aus.

Das alles wird unter dem Deckmäntelchen wilder erotischer Spielchen versteckt, denn ist es nicht anregend, wenn wieder ein Mann kommt und sich das nimmt, was er will, wenn er das Mädchen – obwohl sie es nicht will, weiter liebkost und küsst, sie sich unterwirft?

Rei ist einmal mehr eine Gefangene ihrer eigenen Gelüste, lässt mit sich machen, was sie will und wehrt sich irgendwann auch nicht mehr gegen ihn, stattdessen lässt sie sich von dem Gefühlschaos in ihrem Inneren mehr oder weniger lähmen. Auch wenn Ryo anders ist und nicht bis zum Äußersten geht, ein schaler Nachgeschmack bleibt.

Die Geschichte spielt nur zu gerne mit tief eingegrabenen Rolelnvorstellungen von der passiven Frau und dem aktiven Mann. Dem Mädchen, dass höchste Lust dabei empfindet, unterworfen zu werden, ohne dass der Partner auf ihr „Nein“ hört. Und gerade das ist in der heutigen Zeit mehr als bedenklich.



Fazit:
Dein Verlangen gehört mir spielt weiter mit den üblichen Sexphantasien. Die Heldin passiver denn je und wird nun auch noch von ihrem früheren Schwarm gänzlich aus dem Konzept gebracht, was über den ganzen Band hin genüsslich zelebriert wird, ohne dabei irgendwelche Überraschungen zu bieten.



Dein Verlangen gehört mir 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Dein Verlangen gehört mir 8

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3842041127

192 Seiten

Positiv aufgefallen
Negativ aufgefallen
  • Fragwürdige Rollenmuster und Klischees werden munter weiter bedient
  • Die Erotik stößt bitter auf, weil sie ein einseitiges Bild bietet
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.03.2018
Kategorie: Dein Verlangen gehört mir
«« Die vorhergehende Rezension
Voice or Noise 5
Die nächste Rezension »»
Fairy Tail 55
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.