SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.672 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Haus der Sonne 8

Geschichten:
Haus der Sonne 8
Text und Zeichnungen:
Taamo

Story:
Für alle sind die Gefühle offensichtlich, die Hiro und Mao füreinander hegen, aber nur die beiden können das ganz offensichtlich nicht einschätzen. Deshalb versuchen auch noch andere ihr Glück, sie für sich gewinnen, denn genau so wie Hiros Bruder Daiki Interesse an Mao hat, so wirbt auch Frau Sugimoto, eine Arbeitskollegin um den jungen Mann.

Der hat allerdings andere Sorgen, denn nun wo schon einer seiner Geschwister nach Hause gekommen ist, hofft er auch darauf, dass seine Schwester Hina wieder bei ihnen einzieht, um die Familie perfekt zu machen. Deshalb nutzt er den Firmenausflug nach Sendai, um mit ihr zu reden und hört dabei, dass sie eigentlich gar nicht will, obwohl sie sich gar nicht in ihrem jetzigen Zuhause wohl fühlt.



Meinung:
Es mag durchaus sein, dass die Geschichte einen romantischen Unterton hat, denn das Knistern zwischen Hiro und Mao ist nicht zu übersehen, aber die beiden bleiben sich auch weiterhin dessen nicht bewusst und kümmern sich um andere Dinge.

Auch Familie spielt eine wichtige Rolle, beschäftigt die Helden noch mehr als alles andere. Mao ist zwar wieder nach Hause geflohen, um es doch noch einmal mit der Patchworkfamilie ihres Vaters zu versuchen, aber das tut sie auch aus anderen Gründen.

Und Hiro merkt, dass seine Schwester sich aus irgendwelchen Gründen scheut, die auch mehr mit der Familie zu tun haben als sie denkt – etwas, was über das ganze Liebesgeplänkel hinaus wenigstens auch für entsprechende Spannung sorgt.

Die Serie schafft es immerhin, sich ein wenig aus der Masse vergleichbarer Stories zu heben und mehr als nur Romantik und die üblichen Klischees zu bieten, die ansonsten mit diesen Geschichten einher gehen und sich nur wiederholen.



Fazit:
Haus der Sonne gibt die Gedanken und Gefühle der Helden glaubwürdig und lebensnah wieder, beschäftigt sich bewusst auch mit mehr, als nur der Liebe,damit die Geschichte selbst etwas facettenreicher wird.



Haus der Sonne 8 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Haus der Sonne 8

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6.95

ISBN 13:
978-3842030466

168 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Glaubwürdige und nachvollziehbare Gefühle und Gedanken
  • Es geht nicht nur um die Liebe allein
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.04.2018
Kategorie: Haus der Sonne
«« Die vorhergehende Rezension
Flash 1
Die nächste Rezension »»
Rudolph Dirks – Zwei Lausbuben und die Erfindung des modernen Comics
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.