SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 14.891 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wonder Woman (Rebirth) 5: Kinder der Götter

Geschichten:
Wonder Woman (Rebirth) 5: Kinder der Götter
Original:
Wonder Woman # 31-37
Autor: James Dale Robinson
Zeichnungen: Sergio Fernandez Davila, Emanuela Lupacchino, Carlo Pagulavan, Stephen Jorge Segovia
Tusche: Raul Fernandez, Eber Ferreira, Mick Gray, Scott Hanna, Ray McCarthy und andere
Farbe: Romulo Fajardo jr.
Übersetzung: Ralph Kruhm



Story:
Langsam aber sicher beruhigt sich das Chaos im Kopf von Diana, alias Wonder Woman. Sie weiß jetzt, dass sie über Jahre an eine Lüge geglaubt hat, und ihre Heimat ferner ist als je zuvor. Aber sie versucht das Beste aus allem zu machen, denn hier hat sie auch ihre Freunde und andere Schicksalsgenossen. Und schon bald bekommt sie wieder genug zu tun.

Jemand bringt systematisch Menschen um – und zwar sind es nicht nur irgendwelche Leute, sondern alle, die das Blut des Zeus in sich tragen. Auch Herkules findet sein Ende, aber er hinterlässt Diana eine wichtige Botschaft, die sie bis ins Mark erschüttert: Denn sie ist nicht das einzige Kind von Zeus und ihrer Mutter – sie hat auch noch einen Zwillingsbruder namens Jason … der ebenfalls in Gefahr ist.



Meinung:
Im Moment wechselt die Kreativteams bei Wonder Woman in steter Folge, denn erneut sind ein anderer Autor und neue Künstler am Werk. Diesmal greifen sie Entwicklungen aus einer anderen Serie auf. Die wichtigsten Inhalte werden zwar zusammengefasst und erklärt, aber man merkt schon, dass etwas fehlt und da eine Lücke klafft.

Zugleich wird dem Mythos um die Heldin noch ein weiterer Schlag versetzt. Nicht nur, dass sie eine Halbgöttin ist, ein Kind des Zeus, nein, nun bekommt sie auch noch einen Zwillingsbruder an die Seite gestellt. Aber wenigstens ist dabei nicht alles eitel Sonnenschein, denn der junge Mann hat ein Geheimnis.

Wieder greifen die Künstler tief in die griechische Mythologie und beenden die Geschichte mit einer interessanten Wendung. Man darf nun nur gespannt sein, inwiefern dieser Handlungsbogen in der Serie beendet oder doch wieder in ein Crossover gezogen werden.

Die Arbeit des neuen Kreativteams ist solide. Die Erzählung ist spannend, die Zeichnungen sind ausgezeichnet und wie aus einem Guss. Zudem wird der Heldin halbwegs Rechnung getragen, aber Fans, die die Figur schon lange verfolgen fragen sich, ob nun nicht noch mehr an dem Image von Wonder Woman gekratzt wird und sie immer weniger die ist, die sie einmal war.



Fazit:
Wonder Woman (Rebirth) 5: Kinder der Götter greift einen Handlungsbogen aus einer anderen Serie auf, spinnt diesen aber so weiter, dass auch Neueinsteiger die Geschichte verstehen können und bringt neue Facetten in den Hintergrund der Heldin ein, die man akzeptieren kann, aber nicht mögen muss.



Wonder Woman (Rebirth) 5: Kinder der Götter - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wonder Woman (Rebirth) 5: Kinder der Götter

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 17.99

ISBN 13:
978-3741609381

164 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Interessante Veränderungen am Hintergrund
  • Actionreiche und spannend erzählt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.09.2018
Kategorie: Wonder Woman
«« Die vorhergehende Rezension
Berlin 3 – Flirrende Stadt
Die nächste Rezension »»
The Legend of Zelda 3: Twilight Princess
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.