SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.457 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Bouncer Gesamtausgabe 1

Geschichten:
Ein Diamant fürs Jenseits
Die Gnade der Henker
Zeichner: Francois Boucq

Texter: Alexandro Jodorowsky

Farben: Ben Dimagmaliw und Nicolas Fructus 



Story:
Blake, Ralton und Bouncer waren ein gefürchtetes Brüdertrio, dass mit ihrer Mutter, der Hure Aunty Lola, das Kainsauge stehlen - einen Diamanten. Aber dieser Raub stiftet Streit unter den Brüdern, die sich im Zorn trennen, nachdem sich Ihre Mutter erhängte und das Versteck der Beute mit in den Tod nahm. Jahre später erscheint Ralton, mittlerweile zum Anführer einer mordenden Söldnertruppe geworden, an der Türschwelle von Blake. Der Streit entfacht von Neuem, in dessen Verlauf zwar Blake und seine Frau von seinem Bruder getötet werden, aber der einzige gemeinsame Sohn – Seth – fliehen kann. Seitdem erfüllt nur noch ein Gedanke den Jungen: Rache. Er begibt sich zum dritten Bruder, Bouncer, und erlernt von ihm das Handwerkszeug des Tötens. Zum ersten Test kommt es, als er der schönen Lehrerin Deborah das Leben rettet. Aber sein Herz verlangt Rache gegen Ralton. Und so macht er sich auf den Weg zu ihm – und findet Deborah.



Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Endlich, endlich, er ist wieder da: „Bouncer“! Einer der härtesten Western, der mit zweierlei Dingen überrascht: einem unglaublichen Gemetzel und dem gegenübergestellt, die wohl schönsten Landschaftsbilder, die je für einen Westerncomic erschaffen wurden.
Zwischen Mai 2002 und Januar 2014 erschienen die ersten neun Bände der Serie bei Egmont. Leider hat der Verlag es nicht darüber hinausgeschafft, was aus meiner Sicht unverständlich ist. Denn die Serie erfreute sich unter Westernfreunden, vor allem auch wegen ihrer ungezügelten Gewaltausbrüchen, großer Beliebtheit. Aber auch die komplexe Familiengeschichte wusste zu überzeugen. Umso erstaunlicher ist es, dass Egmont eine fast schon lieblose Edition dieser Serie vorlegte. Das konnte der neue Verlag nun ausbügeln. Und das Gute: Material ist noch ausreichend vorhanden. Denn in Frankreich erschien Anfang 2018 bereits der elfte Band der Serie, der mittlerweile von Francois Boucq getextet und gezeichnet wird. 
Nun also eine neue Ausgabe in hübschen Zusammenfassungen von je zwei Titeln in einem Band bei Schreiber&Leser. Und der Verlag hat alles richtig gemacht. Zunächst einmal wurden die Bände neu übersetzt, was zu Textänderungen führte und den Lesefluss noch ungestörter gestaltet –holprige Stellen wurden ausgebügelt und der Text wirkt insgesamt authentischer. 
Der Druck der Bände ist von aller erster Güte und die Fadenbindung ist stabil. Der größte Gewinn der neuen Ausgabe ist allerdings das Format. Denn die Serie „Bouncer“ überrascht immer wieder mit wunderschönen Panoramabildern. Und war die Egmont-Ausgabe schon in einem leicht größeren Format, hat Schreiber und Leser beim Satzspiegel noch mal ein paar Zentimeter drauf getan. Mit 32 x 24 cm bietet der Band wirklich aller ersten Comicgenuss – jetzt muss nur noch ein Regal in entsprechender Höhe freigeräumt werden.
Wie die meisten Gesamtausgaben kommt auch „Bouncer“ nicht ohne Zusatzmaterial aus. Eine hinreißende Galerie mit einem faszinierenden Triptychon, werden die Herzen der Leser, Sammler und Nerds höher schlagen lassen. Fast ist man geneigt, die Seiten heraus zu trennen, um sie an die Wand zu hängen. So präsentiert man Klassiker!



Fazit:
„Bouncer“ ist ein harter Western – immer wieder unterbrochen von beeindruckenden Landschaftsbildern. Er empfiehlt sich für Leser, die mehr auf „Durango“ statt auf „Blueberry“ stehen, die bei Clint Eastwood und Franco Nero ins Entzücken geraten und für John Wayne lediglich ein verächtliches Naserümpfen übrig haben.



Bouncer Gesamtausgabe 1  - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Bouncer Gesamtausgabe 1

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
Schreiber und Leser

Preis:
€ 29,80

ISBN 13:
978-3-946337-87-4

136 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Aufmachung! Sehr genial
  • Landschaftsbilder contra ungezügelte Gewalt
  • Moderner Klassiker
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.03.2019
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Eine Geschichte der Insel Errance 3: Sarah
Die nächste Rezension »»
Short Cake Cake 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.