SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.511 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Bruno Brazil 1

Geschichten:
Der Hai, der zweimal starb
Text: Louis Albert
Zeichnungen: William Vance


Story:
Bruno Brazil ist der Mann fürs Grobe. Immer dann, wenn der Staat nicht offiziell tätig werden kann, schickt er einer seiner besten Agenten. So wie in der Situation, als bei einem Verkehrsunfall ein Mann verletzt wird, der sich als Kurt Schellenburg herausstellt. Schellenburg ist einer der am meisten gesuchten Nazis. Noch im Krankenhaus gibt er zu, dass vor Südamerika ein U-Boot versank, mit dem gesamten Kriegsschatz der Nazis – immerhin 15 Milliarden Dollar. Grund genug Brazil auf den Fall anzusetzen. Als dieser merkt, dass seine Agentenkollegen der Reihe nach aus dem Verkehr gezogen werden, muss er sich was überlegen.

Meinung:
Beim All-Verlag sind die Klassiker los. Nach „Luc Orient“ wird jetzt der zweite Zack-Held neu veröffentlicht. Über die Qualität der Serie müssen wir hier nicht streiten, denn Bruno Brazil ist eine spannende Agentenserie. Greg, denn niemand anderes verbirgt sich hinter Louis Albert, beweist hier einmal mehr, dass er der Fachmann für spannend erzählte Plots ist. Dass der Held bereits 1968 das Licht der Welt auf dem Papier erblickte merkt man ihm nicht an. Sicherlich würden Geschichten heute etwas anders erzählt werden und auch das Mobiliar wirkt nostalgisch, aber unterm Strich lässt sich festhalten, dass Brazil immer noch so gut funktioniert wie früher. Übrigens merkt man auch einem James Bond-Film seine über 50 Jahre auf dem Buckel an, dennoch unterhält er uns großartig. Entscheidender ist die Frage, warum ich mir eine neue Edition der Alben von Bruno Brazil anschaffen soll, wenn die letzte Veröffentlichung vom Oktober 2013 stammt – seinerzeit als Integralbände im Zuge einer Gesamtausgabe. Zunächst einmal hat sich der All Verlag dazu entschlossen keine Sammelbände herauszubringen, sondern jeden Band einzeln. Das finde ich sehr lobenswert und vor allem auch sehr gelungen. Als Einzelband wirkt das Projekt noch höherwertiger und es macht einfach sehr viel Spaß die einzelnen Bände in die Hand zu nehmen. Um hier auch optisch gleich mal eine Marke zu setzen, sind alle Bände in einem leicht vergrößerten Format. Das wird vor allem die Vance-Enthusiasten unter den Lesern freuen, denn so kann der feine Strich des Künstlers noch besser begutachtet werden. Im ersten Band haben mich deshalb besonders die vielen Verfolgungsszenen überzeugt. Vance, ohnehin schon ein Meister der Bewegung, zieht den Leser bei einer vergrößerten Seitenarchitektur mitten hinein in die Geschichte. Apropos „Optik“. Im Vorfeld der Veröffentlichung wurde schon etwas über die neue Farbgebung gemosert, denn die französischen Originalalben wurden nachkoloriert. Ich habe mir die alte und die neue Version nebeneinandergelegt und muss sagen, dass ich es gar nicht übel finde. Die Farben wirken frisch und passen gut zur Geschichte. Ich denke auch, dass die Nachbesserungen so dezent vorgenommen wurden, dass es die meisten Leser nicht merken werden. Merken wird man hingegen die gute neue Übersetzung des All Verlages. Die Texte wirken flüssig. In einem 15-seitigen redaktionellen Teil gibt Bernd Weckwert ausführliche Informationen zur Serie „Bruno Brazil“. Er erläutert deren Entstehung und deckt auch Kuriosa auf, die selbst einigen eingefleischten Fans nicht bekannt gewesen sein dürften.

Fazit:
Eine gelungene Wiederaufnahme von Bruno Brazil in die deutsche Comiclandschaft. Neue Übersetzung, größeres Format und ausführlicher redaktioneller Teil lassen schnell alle vorherigen Ausgaben vergessen.

Bruno Brazil 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Bruno Brazil 1

Autor der Besprechung:
Bernd Hinrichs

Verlag:
All Verlag

Preis:
€ 15,80

ISBN 13:
978-3-946522-50-8

64 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Redaktioneller Teil
  • Vergrößertes Album
  • Klassiker endlich wieder zu haben
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.06.2019
Kategorie: Alben
«« Die vorhergehende Rezension
Attack on Titan – Before the Fall 14
Die nächste Rezension »»
Horrorschocker 53
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.