SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.741 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - New Mutants: Höllenbiest

Geschichten:
New Mutants: Höllenbiest
Original: The New Mutants (1983)
Autor:
Chris Claremont
Zeichner: Bill Siencewicz
Farben: Glynis Wein
Übersetzung: Marc-Oliver Frisch



Story:
Immer neuen Generationen von Mutanten wachsen in der Schule von Professor X heran und versuchen ihre Kräfte zu kontrollieren. Viele von ihnen haben eine eher tragische Vorgeschichte wie auch Danielle Moonstar alias Psyche, die mehr denn je auf Rache an dem Geisterbären sucht, der ihre Eltern auf dem Gewissen hat. Deshalb bereitet sie sich auch darauf vor sich ihm zu stellen.

Kurz vor einem Schneesturm ist sie dazu bereit und geht hinaus in die Kälte. Gerade noch rechtzeitig wird sie dann von ihnen Freunden gefunden, die sie umgehend ins Krankenhaus bringen. Während dort die Ärzte um das Leben des Mädchens ringen ist es an den anderen, alle zu beschützen, denn das Grauen schläft nicht.



Meinung:
In den frühen 1980er Jahren waren die Superhelden-Comics zu einem Stillstand gekommen. Die alten Formeln funktionierten nicht mehr, die Leser wollten nicht die x-te Variation altbekannter Handlungsmuster und üblicher Formeln lesen. Deshalb musste frischer Wind her, sowohl vom Inhalt als auch der Gestaltung.

Zwar gab es schon früher Abenteuer in denen die Mutanten mit der Welt des Übersinnlichen konfrontiert wurden, aber dennoch gab es bisher immer einen rein wissenschaftlichen Weg, das Problem zu lösen. Diesmal ist es anders, haben sie es doch mit einem Wesen zu tun, dass ihre Kräfte förmlich verschlingt.

Etwas anderes als der Verstand und die pure Körperkraft müssen er um das aus indianischer Mythologie geborene Monster zu vertreiben. Und das bringt gerade die unsichersten Helden der Gruppe dazu, über sich hinaus zu wachsen und sich anzunehmen, wie sie sollten.

Einen Bruch mit der Tradition bieten auch die Zeichnungen, die erstmals abstrakter wirken als es die Leser gewohnt sind und damit auch beim Lesen herausfordern. In der Hinsicht bieten die Heften eine interessante Abwechslung zu dem, was üblicherweise Trend ist und machen so Lust auf mehr, auch wenn die Geschehnisse heute nicht mehr so ungewohnt scheinen wie noch vor über 35 Jahren.



Fazit:
New Mutants: Höllenbiest ist einer der Klassiker der Superhelden-Comics gehört die Story doch zu denen, die inhaltlich und künstlerisch mit den damaligen Traditionen brechen und eine Story bringen, die komplexer ist als man auf den ersten Blick denkt. Ein weiterer Blick lohnt sich deshalb durchaus.



New Mutants: Höllenbiest - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

New Mutants: Höllenbiest

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 13,99

ISBN 13:
978-3741607844

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine komplexere Geschichte als gedacht
  • Helden mit erheblichen Ecken und Kanten
  • Eigenwilliger Zeichenstil
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.07.2019
Kategorie: Hefte
«« Die vorhergehende Rezension
Der gebrochene Fügel
Die nächste Rezension »»
Mr. & Mrs. X 1: Kiss Kiss – Bang Bang
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.