SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.655 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Snow Drop 6

Geschichten:
Teil 23 + 24 + Special
Autor: Kyung-Ah Choi, Zeichner: Kyung-Ah Choi, Tusche: Kyung-Ah Choi

Story:
Hae-Gi, So-Na und die anderen verbringen ein Wochenende in einem ‚Geisterhaus'. Der Konflikt zwischen Hae-Gi und Hwi-Rim eskaliert. Obwohl So-Na beinahe von ihrem Quasi-Verlobten vergewaltigt wird, will ihr Vater aus politischen Gründen an der Verbindung zu der einflussreichen Familie Kwon festhalten. So-Na widersetzt sich und läuft von zu Hause fort. Mittellos wird die verwöhnte Tochter eines Abgeordneten mit der brutalen Realität konfrontiert und muss lernen, sich außerhalb ihres goldenen Käfigs zurechtzufinden. Als ihr ein Job in einer Model-Agentur angeboten wird, scheint die erste Hürde zur Selbständigkeit genommen. Doch dann wird Hae-Gi unerwartet von Ha-Das Familie bedroht: Hält er sich nicht von So-Na fern, wollen die Yakuza ihn töten…


Meinung:
Das Wochenend-Intermezzo in einem abgelegenen Hotel, bringt neue Charakterzüge bei einigen der Protagonisten an die Oberfläche. Während Hwi-Rim und Sun-Mi ihre üblen Intrigen spinnen, Ha-Da und Ko-Mo eisige Distanz wahren, Hae-Gi und So-Na ihre Sorgen voreinander zu verbergen versuchen, zeigen sie alle, wo ihre Grenzen liegen bzw. wie weit zu gehen sie bereit sind, um ihre jeweiligen Ziele zu erreichen. Sun-Mi und Hwi-Rim werden noch unsympathischer, Hae-Gi erweist sich als nicht so harmlos, wie er zu sein scheint - was ihm vielleicht später noch von Nutzen sein könnte in Hinblick auf die Schwierigkeiten mit den Yakuza.
So-Nas großer Auftritt folgt wenig später: Sie löst die erzwungene Verlobung auf, sagt sich von ihrem Vater los und beginnt ein neues Kapitel in ihrem Leben. Ohne die behütende Hand ihres Vaters und ohne finanzielle Mittel versucht sie, sich durchzuschlagen. Zum ersten Mal muss sie sich Problemen stellen, die für andere Teenager den Alltag bedeuten. Im Gegensatz zu den meisten Jugendlichen hat sie es dennoch leichter, denn sie wird von Hae-Gi und Ha-Da unterstützt, ihr Vater behält sie heimlich im Auge, und sie hat natürlich das Glück der Manhwa-Heldinnen auf ihrer Seite.
Neue Konflikte ergeben sich durch das Eingreifen der Yakuza. Die Leserinnen dürfen sich wundern, weshalb die Familie Jang daran interessiert ist, Hae-Gi und So-Na zu trennen. Hat es mit dem ungeklärten Tod von Gae-Ri zu tun? Ist das Buch ‚Snow Drop', das So-Nas Mutter verfasste und das für Hae-Gis Mutter von großer Bedeutung ist, der Schlüssel? Die Vorschau auf den nächsten Band erlaubt reichliche Spekulationen hinsichtlich der Beziehungen der Familien.
Um das Geplänkel zwischen So-Na und Hwi-Rim nicht zu sehr zu strapazieren, richtet sich nach dem Höhepunkt ihrer Auseinandersetzung der Fokus wieder auf Hae-Gi und So-Na, sowie auf das Geheimnis, das in dem Buch verborgen sein muss, welches der Serie den Titel gab. Wie so oft endet der Band mit einem Cliffhanger, der offen lässt, wie Hae-Gi auf die Drohungen der Yakuza reagieren wird. Etwas abgemildert wird das ernste Thema von Ha-Da und Ko-Mo, die ein wenig Shonen-Ai in die Handlung bringen und sich - vielleicht - ein wenig näher gekommen sind.
Durch die ständigen Wechsel der thematischen Schwerpunkte, den vielen Charakteren und überraschenden Enthüllungen bleibt die Geschichte weiterhin spannend. Humorige Szenen heitern regelmäßig nach tragischen Wendungen auf. Die Zeichnungen sind apart und ergänzen die Handlung gelungen.


Fazit:
Die Handlung von "Snow Drop" verlagert sich weiter weg vom Schüler-Milieu und stärker hinein in die Welt der Models, Politiker und Yakuza. Zwar können sich die Leserinnen mit den Figuren identifizieren, mit ihnen leiden und lachen, aber es ist eine Traumwelt fern vom tristen Alltag. Die Serie bietet spannende und lustige Unterhaltung insbesondere Leserinnen ab 13, die selber noch von einer Model-Karriere und einem Traumprinzen träumen.


Snow Drop 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Snow Drop 6

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-86580-206-0

181 Seiten

Positiv aufgefallen
  • romantisch, witzig
  • ansprechend gezeichnet
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 30.10.2005
Kategorie: Snow Drop
«« Die vorhergehende Rezension
Shao - Die Mondfee 3
Die nächste Rezension »»
Saint Seiya - Episode G 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.