SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.607 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Michel Vaillant 65: Der Wettkampf

Geschichten:
Michel Vaillant 65 - L’Épreuve
Szenario und Texte: Philippe Graton, Zeichnungen: Jean Graton

Story:
Der Ultima Speedfight soll die zwanzig besten Fahrer der Welt versammeln, um acht Rennen in verschiedenen Disziplinen durchzuführen. Dabei soll der beste Fahrer ermittelt werden. Klar, dass da Michel Vaillant nicht fehlen darf und auch ein alter Freund ist wieder mit von der Partie: Steve Warson, der mittlerweile in Schulden versinkt und das Preisgeld in Höhe von 100 Millionen Dollar gut gebrauchen kann…


Meinung:
Acht Rennen, da ist es jedem Leser von vorne herein klar, dass dieser Band „nur“ der Auftakt zu einem Zweiteiler sein muss, will man nur noch ein Mindestmass an Handlung einbauen. Und so hat Philippe Graton in seinem Szenario genau für diese Aufteilung entschieden. Freilich bedeutet dies für den Leser eine gewaltige Geduldsprobe, denn er muss einige Zeit auf die Auflösung des Ultima Speedfight warten, wobei es die deutschen Leser sicher um einiges besser haben, denn in Frankreich wird die Veröffentlichung länger auseinander gelegen haben.

Philippe Graton hat sich bei seinen Rennen freilich von Showeinlagen inspirieren lassen, die auch Michael Schumacher schon einmal mitgemacht hat, als sein Ferrari gegen den Eurofighter antrat. Doch das Konzept wurde freilich erheblich weiter getrieben. Und es ist wirklich interessant, all die Fahrer in verschiedenen Autos gegeneinander antreten zu sehen, auch wenn zumindest bei der Formel 1 die Herstellung von so vielen gleichen Wagen eher ein Wunschdenken bleiben wird, denn die kosten so viel Geld, dass das illusorisch bleiben wird. Sehr gut ausgedacht ist in jedem Fall auch das Nachtrennen in Monte Carlo, was sicher jedem Formel 1-Fan das Wasser im Mund zusammen laufen ließe. Graton hat bei dieser Miniserie sicher auch im Hinterkopf gehabt, dass diese Rennserie durchaus auch als Vorlage für ein Computerspiel dienen könnte.

Interessant ist auch der Einsatz vieler prominenter Namen, wenn auch zum Beispiel der Name Schumacher vergeblich gesucht wird. Obwohl Michael Schumacher oft sehr deutlich am Gesicht und am Ferrari-Overall zu erkennen ist, so wird er offensichtlich Von Richthofen genannt. Man mag darüber streiten können, ob dies nun eine positive oder negative Anspielung auf den Roten Baron ist, der im ersten Weltkrieg als einer der besten Kriegspiloten bekannt wurde. In jedem Fall ist der Name nicht ungeschickt gewählt und sicher darauf zurückzuführen, dass Schumacher seinen Namen nicht oft herausgibt und sicher nicht, wenn er wie im Comic gegen Vaillant und Warson keinen Stich macht und immer verliert, auch in seiner Königsdisziplin, der Formel 1. Ein siebenfacher Weltmeister lässt sich das sicher nicht gerne gefallen. Villeneuve und Fisichella hatten da scheinbar weniger Probleme mit der Verwendung ihrer Namen.

Zeichnerisch gesehen ist dieser Band auf sehr hohem Niveau. Jean Graton hat mit Sicherheit davon profitiert, dass er das Szenario abgegeben hat. So konnte er mehr Zeit in die Zeichnungen investieren.


Fazit:
Der Wettkampf ist sehr spannend und man darf auf den Fortgang gespannt sein, obwohl der bereits angekündigte nächste Band mit dem Titel „100 Millionen für Steve Warson“ scheinbar einiges vorweg nimmt. Auf jeden Fall kann man hier nur eines sagen: Kaufen.


Michel Vaillant 65: Der Wettkampf - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Michel Vaillant 65: Der Wettkampf

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Mosaik Steinchen für Steinchen

Preis:
€ 12,00

ISBN 10:
3-932667-55-7

47 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Spannende Geschichte
  • Gute Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.10.2006
Kategorie: Michel Vaillant
«« Die vorhergehende Rezension
Torpedo 1
Die nächste Rezension »»
Das Verlorene Paradies 1: Hölle
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.