SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.729 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Prince of Tennis 9

Geschichten:
Genius 70 - 78 + Extras
Autor: Takeshi Knomomi, Zeichner: Takeshi Knomomi, Tusche: Takeshi Knomomi

Story:
Die Tennis-Spieler der Seigaku Junior High stehen im Viertelfinale der Stadtmeisterschaften. Wollen sie die nächste Runde erreichen, müssen Ryoma und Fuji unbedingt ihre Spiele gegen die Rivalen von der St. Rudolph High gewinnen. Dies ist alles andere als leicht, denn Mizuki, der Manager der Konkurrenten, hat im Vorfeld vor allem die Schwächen von jedem Team analysiert und entsprechende Strategien entwickelt. Bisher gingen diese auch auf.
Ryoma trifft auf Yuta, der endlich aus dem Schatten seines älteren Bruders Fuji treten möchte. Am liebsten würde Yuta gegen Fuji spielen, doch für ein Bruder-Duell ist die Zeit noch nicht gekommen: Mizuki hält an seinen Plänen fest und antwortet auf den Linkshänder Ryoma mit dem ‚linken Killer'.
Mit Fuji will sich Mizuki höchst persönlich messen. Welche Heimtücke hat er sich für das ‚Tenniswunder' ausgedacht?


Meinung:
Bisher fielen die Spieler der St. Rudolphs High nur durch unlautere Methoden auf, die schöne und spannende Matche unmöglich machten. Zwar konnte das Seigaku-Team stets eine Antwort auf die gemeinen Strategien finden, doch nicht immer reichte die Zeit, um den Sieg zu erringen. In Folge entscheidet das Können von Ryoma und Fuji darüber, wer ins Halbfinale einziehen darf.
Beide testen ihre Gegner, spielen auch ein wenig Katz' und Maus mit diesen, bevor sie ernst machen. Yuta zeigt, dass nicht alle aus seiner Mannschaft Fieslinge sind, denn er möchte eine faire Begegnung. Mizuki wiederum, der seine Schützlinge fallen lässt, wenn sie verlieren, bekommt den verdienten Dämpfer. Dass er daraus lernt, ist jedoch zu bezweifeln.
Auch in diesem Band dreht sich alles ausschließlich um die Ereignisse auf dem Tennisplatz. Schulische Probleme oder Freizeitgestaltung sind kein Thema. Dadurch wirkt die Serie - auch wenn die Spiele stets sehr spannend sind - doch sehr einseitig. Über die Charaktere wird wenig verraten. Nur was für den Sport wichtig ist, erscheint dem Mangaka erwähnenswert. Das ist schade, denn die Figuren verfügen über viel Potential, das ungenutzt bleibt. Immerhin werden die Rollen einiger konkurrierender Spieler ausgebaut.
Etwa zwei Drittel des Bandes beschäftigen sich mit Ryoma und Fuji. Danach ist erst einmal Pause, bis die nächsten wichtigen Begegnungen anstehen. Auch die Stars der Seigaku Junior High müssen trainieren, und es gibt noch einige Paare, die bisher nicht gegeneinander angetreten sind. Allerdings darf man darauf bis zum nächsten Manga warten.
So endet "The Prince of Tennis 9" zur Abwechslung ohne dramatischen Cliffhanger. Dennoch liegt dem ruhigen Ausklang eine Taktik zugrunde: Das Halbfinale wird geschickt hinaus gezögert, die Unterbrechung des Wettkampfes sorgt für eine (Ent-) Spannung der anderen Art, denn weitere Aneinanderreihungen von wichtigen Matches gegen Unbekannte könnten auf Dauer langweilen, während man im Training etwas Spaß haben und darüber spekulieren darf, wer wohl der stärkste Seigaku- Spieler ist.


Fazit:
In diesem Band fällt die Entscheidung, welches Team ins Halbfinale einzieht. Das Resultat überrascht gewiss nicht, eher welche Spieler die wichtigen Siege erringen. Nicht in jedem Fall sind es die Favoriten, doch auch die Verlierer machen stets eine gute Figur, denn die Gegner bedienen sich oft gemeiner Tricks. Solange das Ergebnis stimmt, ist die Zielgruppe, auf die die Serie zugeschnitten ist, zufrieden, denn gerade für Jungen ab 10 ist es sehr wichtig, auf Seiten der Gewinner stehen zu können - und wem man seine Sympathien schenken soll, macht der Mangaka deutlich. Für Leserinnen ist die an sich spannende Reihe etwas eintönig, da sie sich ausschließlich auf den Sport konzentriert und darüber die Weiterentwicklung der Charaktere und ihre Interaktion vernachlässigt wird.


The Prince of Tennis 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Prince of Tennis 9

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 10:
3-86580-529-9

ISBN 13:
978-3-86580-529-4

191 Seiten

Positiv aufgefallen
  • spannend und dramatisch
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.01.2007
Kategorie: The Prince of Tennis
«« Die vorhergehende Rezension
Snow Drop 12
Die nächste Rezension »»
The Prince of Tennis 10
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.