SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.692 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Spawn: Godslayer

Geschichten:
Spawn: Godslayer
Autor: Brian Holguin, Zeichner: Jay Anacletto, Lan Medina, Brian Haberlin, Farben: Brian Haberlin, Andy Troy

Story:
Es ist der Vorabend einer königlichen Hochzeit im Inselkönigreich Endra-La. Es soll ein Freudentag werden und doch droht Unheil, denn am fernen Horizont taucht ein Krieger auf, der alles niederschlägt, was ihm entgegen geworfen wird. Am Ende fordert er gar den Gott von Endra-La heraus…

Meinung:
Fans von Spawn waren sicherlich elektrisiert, als sie die Namen Jay Anacletto und Brian Holguin zusammen vernehmen konnten und das dann auch noch im Zusammenhang mit einer neuen Spawn-Saga. Holguin hatte Spawn immer wieder zu neuen Höhen geführt und Jay Anacletto hat mit Aria und Athena schon längst bewiesen, dass er zu den besten Zeichnern im amerikanischen Comicmarkt gehört.

Zeichnerisch gesehen ist denn auch Spawn-Godslayer wunderschön anzusehen. Anacletto zelebriert einmal mehr einen sehr realistischen Stil, der mit den höllischen Bildern, die er zu erschaffen hat zu einem unglaublich begeisternden Gesamtbild verschmelzen. Nun besteht aber ein guter Comic nicht nur aus beeindruckender Grafik, auch wenn diese meistens den größten Anteil am Erfolg eines Comics trägt.

Auch die Geschichte hat einen wichtigen Anteil. Und wenn man davon ausgeht, dass Spawn schon eine ganze Zeit besteht, wäre es doch ganz nett, wenn man immer noch etwas neues findet, das dann zu Papier gebracht wird. So könnte man meinen, wenn schließlich eine neue Miniserie angekündigt wird. Und doch fehlt diesem hier vorliegenden Comic genau das: Innovation. Irgendwie ist all das, was hier erzählt wird schon längst bekannt. Ein junger Mann geht in den Krieg und hat seiner Verlobten versprochen, dass er zurückkehrt und sie ehelicht. Er stirbt und geht mit dem Teufel einen Pakt ein, um zurückkehren zu können. Das ist die Grundidee von Spawn und Holguin macht sich noch nicht einmal die Mühe diese Grundidee abzuwandeln. Dieser Mangel an Innovation ist es, der letztendlich dazu führt, dass diese Geschichte nur eine Neuinterpretation ist und nichts wirklich Neues hervorbringt. Es ist eigentlich schon schade um die Zeit, die man zum Lesen dieses Comics vergeudet. Zumal alles vorhersehbar bleibt und schlussendlich noch nicht einmal ein Einblick offenbart wird, der erklärt, warum alles so kommt, wie es kommen muss.

Fazit:
Spawn: Godslayer sollte mit keiner hohen Erwartungshaltung gelesen werden. Hier wird doch nur Altes im neuen Gewand präsentiert. Langweiliger geht es schon nicht mehr.

Spawn: Godslayer - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Spawn: Godslayer

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 8,95

ISBN 13:
978-3-86607-419

Positiv aufgefallen
  • Beeindruckende Zeichungen
Negativ aufgefallen
  • Lahme Geschichte
  • Altes im neuen Gewand
  • Keine Innovation
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.05.2007
Kategorie: Spawn
«« Die vorhergehende Rezension
Civil War 3
Die nächste Rezension »»
Leonhard Euler - Ein Mann, mit dem man rechnen kann
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.