SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.692 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wild Fish

Geschichten:
Splash 1 - 5 + Free Talk + Special Short
Autor: Reiichi Hiiro, Zeichner: Reiichi Hiiro, Tusche: Reiichi Hiiro

Story:
Bei einem Bade-Ausflug kommt Kay Ayase beinahe ums Leben. Ein Meermann rettet ihn im letzten Moment vor dem Ertrinken, doch sein Kuss hat ungeahnte Folgen.
Wenig später besucht Kagetsu, der sechste Prinz von Hiranipura, das Maritime Institut, in dem Kay arbeitet, und bietet an, ein wichtiges Projekt finanziell zu unterstützen. Nur zu gern stellt der Chef Kay dem hohen Gast als Begleiter zur Verfügung. Allerdings hat Kagetsu weniger Interesse an der ‚künstlichen Aufzucht von Korallen' als an Kay, den er als Lover begehrt - tatsächlich ist Kagetsu jener Meermann, dem Kay sein Leben verdankt.
Ehe sich der junge Mann versieht, zieht der Prinz bei ihm ein. Und es bleibt nicht bei diesem einen ungewöhnlichen Untermieter, denn Sakuya, der fünfte Prinz, taucht mit dem Auftrag auf, Kagetsu nach Hause zu holen. Da sich dieser weigert, bleibt auch Sakuya. Doch das ist nicht der einzige Grund. Kays Nachbar Ryuuji Toba erobert unverhofft das Herz des älteren Prinzen. Allerdings gibt es dabei ein Problem: Ryuuji erforscht übernatürliche Phänomene, und zufällig entdeckt er die Schwimmhäute zwischen Sakuyas Fingern…


Meinung:
"Wild Fish" ist ein vergnüglicher Boys Love-Manga, der Fantasy-Elemente mit Humor und Romantik mischt. Frei nach Andersens "Kleiner Meerjungfrau" bzw. Disneys "Arielle" stehen der Meermann Kagetsu, der es sich in den Kopf gesetzt hat, den Angestellten Kay zu seinem Lebenspartner zu machen, im Mittelpunkt der Ereignisse. Im Laufe der Zeit kommen sich die beiden näher, und so manches überraschende Geheimnis über Kay wird enthüllt. Obwohl sie sich bald über die Tiefe ihrer Gefühle füreinander im Klaren sind, gibt es nicht gleich ein Happy End, denn Kagetsus Verlobte will den Prinzen nicht so einfach aufgeben, und auch der König interessiert sich plötzlich für Kay, als er dessen Geschichte erfährt. Eine weitere Romanze, die allerdings kein glückliches Ende nahm, wird erzählt.
Als zweites Paar, das weitaus weniger Hürden nehmen muss und vor allem für den Spaß zuständig ist, finden sich Sakuya und Ryuuji. Jeder der beiden hat seine Marotten: Sakuya leidet unter einem ausgeprägten Reinigungsfimmel und ist ständig mit dem Aufräumen und Schrubben von Ryuujis Wohnung beschäftigt, und dieser wiederum hält seinen Lover für einen Kappa, obgleich Sakuya bis auf die Schwimmhäute keines der charakteristischen Merkmale aufweist und selbst auf die Gurke anders reagiert, als erwartet.
Die Zeichnungen sind recht ansprechend, das Beisammensein der Paare wird nicht zu explizit und immer mit einem Augenzwinkern dargestellt. Der Umgangston ist recht salopp, eigentlich schon zu leger und teenagerhaft. Das wirft die Frage auf, ob bereits der Originaltext so simpel formuliert war oder die Übersetzung das Niveau der Dialoge senkte. Nicht jeder Übersetzer hat zugleich auch ein Germanistik-Studium oder wenigstens entsprechende Kurse absolviert…
Alles in allem ist der Oneshot eine nette, unterhaltsame Lektüre, die von der Atmosphäre her am ehesten vergleichbar ist mit Serien wie "Kiss Me, Teacher", "Kizuna", "Kiss Me, Student" oder "Dear Myself". Der Band kann weiblichen Genre-Fans ab 15 empfohlen werden.


Fazit:
Wer humorige und nicht zu explizite Boys Love mit einem guten Schuss Fantasy schätzt, dürfte mit "Wild Fish" keinen Fehlgriff tun. Die Story dreht sich um zwei junge Paare, die zueinander finden, dabei so einiges über sich erfahren und lernen müssen. Locker und witzig schildert die Mangaka, die kleinen und größeren Probleme, die dabei bewältigt werden müssen. Die Charaktere sind sympathisch, aber etwas klischeehaft aufgebaut - für mehr Details und Individualität bietet ein Oneshot nun mal nicht genügend Raum. Es reicht jedoch für eine unterhaltsame, romantisch-komische Lektüre, an der Leserinnen ab 15 viel Spaß haben.


Wild Fish - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wild Fish

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-77651-8

184 Seiten

Positiv aufgefallen
  • witzig-romantische Handlung, die nicht zu explizit ausfällt
  • sympathische Charaktere, die ihre Rollen erfüllen
  • ansprechende Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.08.2007
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Samurai Deeper Kyo 11
Die nächste Rezension »»
Fruits Basket 13
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.