SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.727 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Red Star 2: Nogorka

Geschichten:
The Red Star 2: Nogorka
Autor und Zeichner: Christian Gossett, Co-Autor: Bradley Kayl, Farben: Snakebite, 3D-Teams: Jon Moberty, KGB, Paul Schier

Story:
Bahamut, die Hauptstadt Nogorkas, steht unter schwerem Beschuss durch die Armee der Vereinigten Republiken des Roten Sterns. Trotz der Übermacht kann diese Armee doch keinen wirklichen Vorteil herausholen. Obwohl viele erwachsene Krieger schon längst gefallen sind, kämpfen die Kinder Nogorkas immer noch weiter. Mayas beste Freundin Alexandra gerät in einen Hinterhalt der Kinder und stirbt. Maya, die Zauberin, geht zum Ort des Kampfes hinunter und begegnet dort dem Mädchen Makita. Auf geheimnisvolle Art und Weise sind die beiden Menschen miteinander verbunden…

Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Es wäre ein Leichtes die Rezension zu Band 1 einfach zu zitieren, denn das, was dort geschrieben steht, ist in jedem Fall auch auf Band 2 anwendbar. Erneut hat Christian Gossett alle Genregrenzen gesprengt. Ein Kriegscomic liegt hier vor, das steht sicher außer Frage. Aber es ist auch ein großes Stück Science Fiction vertreten und dann kommt auch noch die Fantasy hinzu, die dem Mix das letzte I-Tüpfelchen verleiht. Insgesamt ist die Fortsetzung ähnlich gut erzählt, wie dies in Band 1 der Fall war. Es gibt einige Unterschiede, das ist ganz klar, denn man hat ja nicht einfach die Geschichte wiederholt und es ist auch deutlich mehr Action enthalten. Aber das macht dem insgesamt sehr guten Eindruck keinen Abbruch.

Besonders gut und bewegend sind die Szenen gelungen, in denen Maya ein Rücklauf-Protokoll startet, um zu erfahren, wie ihre Freundin gestorben ist. Obwohl man als Leser die ursprüngliche Sterbe-Szene sehr nahe miterlebt hat, schafft es Gossett die Szene noch einmal ganz anders darzustellen und dabei die Gefühle der beteiligten Personen auf wundervolle Weise dem Leser nahe zu bringen. Hier ist auf einmal der Krieg Nebensache geworden, hier werden einfach nur Gefühle erzählt, die sehr intensiv sind. Ja, The Red Star 2 ist ein Kriegscomic, aber er zeigt dennoch Charaktere, die aus dem Krieg heraustreten und sich ihrer Gefühle bewusst werden. Auch dies ist sicher eine einzigartige Mischung, die es so nur ganz selten gibt.

Grafisch gesehen ist auch Teil 2 überwältigend. Dieser wundervoll inszenierte Mix aus Zeichnungen und computergenerierten Schiffen und Waffen sucht seinesgleichen und wird nicht fündig. Niemand hat bisher so gekonnt die Grenzen aufgeweicht, die zwischen diesen Stilmitteln normalerweise bestehen. Sicher werden Comics schon lange am Computer coloriert, aber in der Regel ist alles Andere von Hand erstellt. Dies ist hier wieder einmal gar nicht der Fall. Und dennoch funktioniert es und dennoch harmoniert alles auf einer nie da gewesenen Ebene. Man hat zeitweise das Gefühl nicht in einem Comic zu blättern, sondern in einer Abfolge aus Fotografien aus einem Film – einem verdammt gut gemachten Film.

Von manchen Kritikern wurde bemängelt, dass neben der eindrucksvollen und realen Geschichte dann auch einiges an Mystizismus eingeflochten wurde. Doch diese Kritiker werden wohl verstummen, wenn sie die nun klarer werdende Verbindung sehen wird, die sich in Band 2 deutlicher formiert. Man darf zu Recht gespannt sein, wie es im dritten Band weitergehen wird, zumal der zweite Band mit einem schier unerträglichen Cliffhanger endet…

Fazit:
„The Red Star 2: Nogorka“ sprengt erneut alle Genregrenzen und ist eine unglaublich intensiv erzählte Geschichte, die mit sehr vielen Überraschungen aufwarten kann. Grafisch gesehen ist The Red Star sowieso eine Klasse für sich. Hier sollte jeder zugreifen, denn wenn er es nicht tut, wird er es mit 100 % Wahrscheinlichkeit bereuen. Und natürlich überzeugt auch wieder die Aufmachung von Cross Cult.

The Red Star 2: Nogorka - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Red Star 2: Nogorka

Autor der Besprechung:
Bernd Glasstetter

Verlag:
Cross Cult

Preis:
€ 26,00

ISBN 13:
978-3-936480-50-4

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Unglaublich intensiv erzählt
  • Wundervoll illustriert
  • Schlicht ein moderner Klassiker
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.09.2007
Kategorie: The Red Star
«« Die vorhergehende Rezension
The Hills Have Eyes: Der Anfang
Die nächste Rezension »»
Archlord 2
Leseprobe
Die Leseprobe zu The Red Star 2: Nogorka als PDF-Datei herunterladen
Die Leseprobe zu The Red Star 2: Nogorka als PDF-Datei herunterladen
Gre: 3.6 MB
The Red Star 2: Nogorka
The Red Star 2: Nogorka
The Red Star 2: Nogorka
The Red Star 2: Nogorka
The Red Star 2: Nogorka
The Red Star 2: Nogorka
The Red Star 2: Nogorka
The Red Star 2: Nogorka
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.