SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.643 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Special A 1

Geschichten:
Act 1 - 4 + Unvollendeter Chorus + Bonus
Autor, Zeichner , Tusche: Maki Minami

Story:
Schon früh wird Hikari von ihrem Vater, einem Wrestling-Fan, trainiert, so dass sie sich zu einem selbstbewussten, sportlichen Mädchen entwickelt. Ihr Selbstwertgefühl bekommt jedoch einen Dämpfer verpasst, als sie von Kei, dem Sohn eines Freundes der Familie, besiegt und durch herablassende Worte beleidigt wird. Von da an betrachtet Hikari Kei als Rivalen und kennt nur ein Ziel: ihn zu übertrumpfen.
In Folge überredet sie ihre Eltern, ihr den Besuch einer kostspieligen Schule zu erlauben, an der auch Kei unterrichtet wird. Durch ihren Ehrgeiz gelangt Hikari tatsächlich in die Elite-Klasse "Special A". Allerdings ist sie auch unter den neun ausgewählten Schülern lediglich die Nr. 2 - hinter Kei. Egal, wie viel Hikari lernt und trainiert, Kei fliegt alles zu, und er ist immer um einen Tick besser.
Die anderen Schüler der Special A sehen die Rivalität, die vor allem von Hikari ausgeht, gelassen. Sie sind alle Freunde, die gemeinsam viel unternehmen. Dabei zeigt sich auch immer wieder, dass Kei trotz Spott und Neckerei Hikari sehr zugetan ist, und auch Hikari freut sich, wenn er nett zu ihr ist. In Folge ist das Auftauchen der kapriziösen Nagi, die sich als Keis Braut ausgibt, ein echtes Ärgernis…


Meinung:
Im Moment werden die Leser regelrecht von Shojo-Serien, die im Schüler-Milieu angesiedelt sind, überflutet. Diese können mit phantastischen Elmenten versehen sein ("Vampire Knight", "Cheeky Vampire", "Loveless"), sich dem Thema First Love ernsthaft nähern ("Sweet & Sensitive", "Crazy Love Story", "Hot Gimmick"), vor allem erotische Szenen offerieren ("Gib mir Liebe", "Haou Airen", "Honey x Honey Drops") oder den Klamauk in den Vordergrund stellen ("Love Triangle", "Faeries' Landing", "Shao die Mondfee"). Man hat die Wahl und kauft, was gefällt.
"Special A" zählt zu den Comedies, die sich auf humorige Weise mit den bekannten Motiven befassen und sich an jüngere Leserinnen wenden. Im Mittelpunkt der Geschehnisse steht die sich langsam wandelnde Beziehung von Hikari und Kei. Waren sie als Kinder Rivalen, die sich die meiste Zeit gekabbelt haben, so kommen nun, da sie älter werden, neue Gefühle hinzu, die sie noch nicht deuten können und nach und nach ausloten müssen.
Das lese-erfahrene Publikum weiß natürlich, worauf das hinaus läuft, so dass allein die Frage nach dem Wie und Wann für etwas Spannung sorgen kann. Bis es soweit ist, wird es zweifellos eine Menge kurioser Irrungen und Wirrungen und weitere mehr oder minder nachvollziehbare Wettkämpfe zwischen den Hauptfiguren geben.
Diese erfüllen leider recht klischeehafte Rollen: Kei ist der arrogante Schnösel, der sehr nett sein kann, wenn er will. Hikari ist die alberne Zicke, die nicht für sich selbst lernt, sondern bloß Kei besiegen will. Zu ihnen gesellen sich einige weitere Charaktere, die jedoch blass bleiben und nur als Katalysatoren fungieren, um die Handlung voran zu treiben und zu beleben.
Sie Zeichnungen sind nicht außergewöhnlich und im Rahmen dessen, was man von Shojo-Serien erwartet, ansehnlich. SD-Abbildungen werden sparsamer eingesetzt, als man angesichts der Thematik vermuten möchte.
Ob "Special A" genug bieten kann, um das Publikum dauerhaft zu fesseln, bleibt abzuwarten - die Geschmäcker sind verschieden, und es gibt nicht wenig konkurrierende Titel. Leserinnen ab 12 Jahren, die einerseits in der Nähe eines ganz bestimmten Mitschülers Herzklopfen bekommen und von ihm beachtet werden wollen, andererseits aber unsicher sind, ob sie ihn und die anderen Jungen nicht doch lieber für blöd befinden sollen, können sich am ehesten mit Hikari identifizieren und Spaß an der Serie haben. Der älteren Leserschaft dürfte die Handlung zu übertrieben und naiv sein.


Fazit:
Wer einfach nicht genug bekommen kann von romantisch-witzigen School-Comedies wird sicher auch einen Blick in "Special A" werfen wollen. Vor allem sehr junge Leserinnen haben bestimmt viel Spaß an der Geschichte, die zwischen Klamauk und ernsthafteren Tönen schwankt. So mancher mag sich mit Hikari identifizieren können, denn es gibt immer jemanden, der ein bisschen besser ist als man selbst und dem man sich immer knapp geschlagen geben muss. Man leidet mit der Protagonistin und ist neugierig, ob sie irgendwann vielleicht ihr Ziel erreichen kann.


Special A 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Special A 1

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 13:
978-3-551-75491-2

200 Seiten

Positiv aufgefallen
  • witzige Story
  • ansprechende Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.03.2008
Kategorie: Special A
«« Die vorhergehende Rezension
Als die Zombies die Welt auffraßen 1
Die nächste Rezension »»
Spirou & Fantasio Spezial 4: Die Sümpfe der Zeit
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.