SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.457 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Lemongrass

Geschichten:
Lemongrass Artbook
Autor, Zeichner, Tusche: Aziell, Delusion, Diana "Crow" Liesaus, Eru Nuo, SlippedDee, Laura "Zell" Carboni

Story:
Artbooks sind eine wunderbare Gelegenheit, die Illustrationen, die man oft nur klein aus Comics, Mangas, von Trading Cards oder anderen Merchandise Objekten kennt, in einem größeren Format und in Farbe zu sehen. Leider sind die meisten dieser aufwändig gestalteten Bände sehr teuer und für Taschengeldempfänger nahezu unerschwinglich, oder man kann sie in Deutschland nur bei sehr wenigen Fachhändlern überhaupt bekommen.
Der Fireangels Verlag offeriert nun den Sammlerinnen erotischer Kunst bereits seinen zweiten Bildband, "Lemongrass", der ein wenig expliziter als "Bi-Color" ist, in Folie eingeschweißt und mit der Lese-Empfehlung 18+ ausgeliefert wird. Anders als in "Bi-Color" findet man hier weitgehend Farbillustrationen.
Diese stammen von internationalen Künstlerinnen, deren Namen man kennt, hat man die Bücher des Fireangels Verlag gelesen: Beispielsweise steuerte Aziell das Cover zu "Lemon Law" bei, und Diana Liesaus illustrierte den Roman "Der Weg des Tanzes". In "Lemongrass" stellen sich nun sechs dieser Zeichnerinnen in deutscher und englischer Sprache vor und zeigen einige ihrer schönsten Bilder von jungen Männern in erotischen Posen, mal allein, mal zu zweit, sowohl in zeitgenössischem wie auch in phantastischem Ambiente.


Meinung:
Der Fireangels Verlag hat sich bei diesem Artbook besonders große Mühe gegeben. Zwar sind diesmal nur sechs Künstlerinnen vertreten, doch diesen widmete man sich ausführlich. In den Interviews wird so manche amüsante Anekdote zum Besten gegeben, u. a. wie die ersten Boys Love-Zeichnungen und Vorlagen versteckt werden mussten oder wie das Umfeld reagierte, falls doch mal etwas in ‚falsche Hände' geriet. Gern hätte man auch ein wenig mehr über die Arbeitsmittel und Vorgehensweisen beim Zeichnen erfahren.
Jeder Künstlerin wurden zwischen 24 und 38 Seiten zugestanden: ein kurzer Steckbrief, Kommentaren zu den Bildern, ein Interview und natürlich die Illustrationen. Die Bilder sind meist ganz- oder doppelseitig. Hin und wieder werden auch Schwarz-Weiß-Skizzen und die verschiedenen Stadien bis zur Fertigstellung gezeigt. Kleinere Ausschnitte machen auf bestimmte Details aufmerksam. Außerdem findet man drei kurze Mangas.
Themen und Stil variieren von Künstlerin zu Künstlerin, so dass praktisch für jeden Geschmack etwas dabei ist. Fotorealistische Motive von Aziell, etwas kantige, an Ölgemälde erinnernde Bilder von Delusion, fein gezeichnete und mit Buntstiften zart kolorierte Illustrationen von Diana Liesaus, Einflüsse von der Aquarell-Malerei bei Eru Nuo, ein farbiger Manga von SlippedDee, klare Linien und präzise Details bei Laura Carboni - und das sind nur ein paar Beispiele, die der Vielseitigkeit jeder Einzelnen bei weitem nicht gerecht werden. Die Bilder zeigen Vampire, die ihren Durst stillen, Elfen beim Liebesspiel, historisch inspirierte Motive und Szenekids.
Das Hauptanliegen ist stets, attraktive junge Männer in romantischen, manchmal erotischen, hin und wieder auch in expliziten Posen zu präsentieren. Meist wird der Moment davor oder danach thematisiert, seltener der Akt selbst. Die Abbildungen sind geschmackvoll und können den Nerv der Fans treffen - wer sich nicht für Boys Love interessiert, wird ohnehin einen Bogen um den Band machen.


Fazit:
25 EUR für rund 200 Seiten Boys Love sind angemessen, denn Sammlerinnen schöner Artbooks erhalten einen wirklich ansprechend gestalteten Band: Album-Format, Softcover, festes Hochglanzpapier, sauberer Druck, großzügiges Layout, ein abwechslungsreicher Inhalt, der Information und vor allem etwas fürs Auge bietet.
Wer durch die Mangas des Fireangels Verlags auf den Geschmack gekommen ist und gern mehr von einigen der Künstlerinnen sehen möchte, sollte sich "Lemongrass" ebenso wenig entgehen lassen wie "Bi-Color".


Lemongrass - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Lemongrass

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Fireangels

Preis:
€ 25,00

ISBN 13:
978-3-939309-12-3

184 Seiten

Positiv aufgefallen
  • abwechslungsreicher Inhalt
  • ansprechende Illustrationen
  • gelungene Gestaltung des Artbooks
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.09.2008
Kategorie: Artbook
«« Die vorhergehende Rezension
Get Backers 14
Die nächste Rezension »»
Lime Law 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.