Ein sonniger Tag in San Francisco. Pixie und Jubilee wollten eigentlich nur ein entspanntes Schwätzchen in einem Straßencafé halten, da explodiert ein seltsam gekleideter Hüne direkt neben der Asiatin. Äußerlich trägt sie keine Verletzungen davon, doch wie sich herausstellt, war der Angreifer ein waschechter Vampir. Jubilee und andere Passanten wurden durch das freigesetzte Vampirblut mit einem Virus infiziert und werden so selbst ohne Biss allmählich zu Vampiren! Die Seuche breitet sich mit rasender Geschwindigkeit in der Stadt aus, da die Vampirclans sich unter neuer Führung zusammengeschlossen haben und erstmals gemeinsam an der Weltherrschaft werkeln. Die X-Men scheinen machtlos. Doch vielleicht braucht es einen Teufel, um den Beelzebub auszutreiben...?

Derweil begleitet Rogue und Magneto den jungen Indra mit einigen anderen Schülern nach Mumbai. Doch wie immer, wenn die Mutanten einfach mal nur ein paar Tage entspannen wollen, kommt es wie es kommen muss: Es gibt gewaltigen Ärger.

">

Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.211 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

X-Men 127 - Das Cover

Zurück zur Rezension von X-Men 127

X-Men 127 - Das Cover
?>