SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.034 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mosaik 410

Geschichten:
"Ausgetrickst"


Story:
Die Abrafaxe sind in Paris angekommen, und während Abrax und Califax in einem Gefängniswagen vor sich hin dümpeln, verkehrt Brabax zusammen mit Leibniz am Hof des Sonnenkönigs. Dabei geraten die beiden in eine Intrige, die zur Absetzung des Finanzministers Jean Baptiste führt.

Meinung:
Nachdem Brabax im vorletzten Heft auf den russischen Zar getroffen ist, darf nun der schillerndste Vertreter des Barock seinen Einstand in der neuen laufenden Mosaik-Serie feiern. Die Darstellung von Ludwig des XIV. erfolgt recht kurz durch einen abendlichen Ball, bei dem der König sich optisch eher wenig vom restlichen Publikum abhebt. Er spielt in diesem Heft im Grunde genommen auch nur eine Hintergrundrolle und bekommt daher nicht wirklich den Platz, den seine historische Figur verdient hätte.

Dreh- und Angelpunkt des 410. Mosaikheftes ist die Intrige des Herzogs von Caran d´Ache, welche von der Mosaik-Redaktion sehr ausführlich dargestellt wird. Aus diesem Grund beschäftigt sich die Geschichte nur Anfangs mit Abrax und Califax. Eine Zweiteilung des Heftes mit parallelen Handlungssträngen wurde dieses Mal also nicht durchgeführt. Bis auf den Punkt, dass der Sonnenkönig hier etwas zu kurz gekommen ist, enthält dieses Mosaikheft aber eine interessante Geschichte, die sehr überzeugend das damalige Leben der Adligen am Pariser Hof aufzeigt.

Passend zur Story gibt es dieses Mal natürlich wieder einen ausführlichen Informations- und Redaktionsteil, welcher sich mit Ludwig der XIV. und dem Schloss von Versailles beschäftigt. In diesem Artikel werden sehr viele statistische Zahlen zusammengetragen und auf die Baugeschichte des Schlosses eingegangen. Darüberhinaus enthält der Infoteil noch einen Artikel über die Leibniz-Gemeinschaft, die 5. Folge von "Brabax´kleine Sternenkunde", eine Seite mit Experimenten und die obligatorische Leserbriefseite. So gesehen ist also wieder alles in bester Ordnung, und das 410. Mosaik ist eine gelungene Mischung aus Comic und Wissenswertem.

Zu den Zeichnungen muss wohl angesichts des hohen Standard, den die Mosaik-Riege hier jeden Monat vorlegt, nicht viele Worte verloren werden. Niels Bülow, Jens Fischer, Andreas Pasda und Co. haben wieder sehr ansprechende und ausgefeilte Zeichnungen abgeliefert, an denen es nichts auszusetzen gibt. Ein Punkt, der aber in allen fünf Heften der neuen Serie auffällt, ist die Darstellung der Augen von Gottfried Wilhelm Leibniz. Im Gegensatz zu allen anderen Figuren im Heft hat Leibniz richtige Pupillen, die noch grau hinterlegt sind. Das wirkt teilweise etwas befremdlich und fehlerhaft. 

Fazit:
Die Darstellung des Hoflebens in dieser Mosaikausgabe wird durch die Intrige gegen den Finanzminister sehr bildhaft dargestellt. Das in diesem Heft Brabax die Hauptrolle spielt und die anderen beiden Abrafaxe so gut wie außer Acht gelassen werden, ist angesichts der besseren Übersichtlichkeit positiv. Somit kann also auch dieses Heft wieder uneingeschränkt empfohlen werden.

Mosaik 410 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mosaik 410

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Mosaik Steinchen für Steinchen

Preis:
€ 2,40

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Gewinnspiel im Heft
  • sehr gute Darstellung des Barock
  • guter Infoteil
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.02.2010
Kategorie: Mosaik
«« Die vorhergehende Rezension
Travis 6.1: Die Eichenhain-Siedlung
Die nächste Rezension »»
Only the Ring Finger Knows (Nippon Novel) 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.