SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.883 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Star Trek / Legion of Super-Heroes

Geschichten:
Star Trek Legion of Super-Heroes
Kapitel Eins bis Kapitel Sechs
Autor: Chris Roberson
Zeichner: Jeffrey Moy
Tusche: Phillip Moy
Farben: Romulo Fajardo, JR.
Cover: Phil Jimenez
Variantcover: Mike Grell
Übersetzung: Christian Heiß

Story:
Kirk, Spock und einige andere Crewmitglieder werden beim Beamen böse überrascht. Statt im vertrauten San Franzisco finden sie sich in einer postapokalyptischen Stadt wieder, die von Militärs kontrolliert wird.

Brainac 5, Cosmic Boy und weitere Mitglieder der Legion der Superhelden befinden sich im Limbo. Mit der Zeitreisekapsel von Brainac 5 soll es ins vertraute 23. Jahrhundert gehen. Plötzlich versagt die Kapsel und die Freunde befinden sich in einer militärisch vernetzten Welt die nichts mehr mit ihrem Ursprungsuniversum zu tun hat.

Schnell stoßen die beiden so ungleichen Teams aufeinander. Spock und Brainac 5 agieren dabei sehr gut zusammen und auch die anderen Mitglieder der Gestrandeten raufen sich schnell zusammen. Ihnen ist klar: Jemand hat die Zeit manipuliert und so ein Ereignis in Gang gesetzt, das die verschiedenen Universen verschmelzen ließ.

Die Crew des Raumschiffs Enterprise und die Legion of Super-Heroes gerät in ein verrücktes Abenteuer voller Überraschungen. Dabei finden sie heraus, dass es sehr wohl einen Schnittpunkt gibt der beide Universen verbindet. Gemeinsam versuchen die Helden ihre Zeitlinien wieder herzustellen.


Dieser Comic wurde mit dem Splash-Hit ausgezeichnet Meinung:
Der Autor Chris Roberson und der Künstler Jeffrey Moy präsentieren ein episches Abenteuer der Extraklasse. Beide Männer sind mit den verschiedenen Universen vertraut. Fans der Originalserie Star Trek und der beliebten Figuren der Legion der Superhelden bekommen ein fantastisches Crossover der Extraklasse geboten.

Kirk, Spock, Uhura, Sulu, Chekov, Scotty und Doktor McCoy treffen in einem postapokalyptischen Universum auf Brainac 5, Chamäleon Boy, Cosmic Boy, Saturn Girl, Lightning Lad und Shadow Less. Schnell raufen sich die verschiedenen Parteien zusammen. Gemeinsam versuchen sie den Drahtzieher, hinter der Action des manipulierten Universums, zu identifizieren. Dabei agieren die Figuren in ihren gewohnten Rollen. Während Spock und Brainac 5 mit logischem, kühlem Verstand ihre Mission angehen, verfällt Kirk der schönen Shadow Lad. Er ist es gewohnt, dass die Frauen ihm zu Füßen liegen und so beißt er sich die Zähne an der Schönen aus dem anderen Universum aus. Das wirkt am Anfang noch ganz lustig, nervt mit der Zeit aber gewaltig und stört den Fluss der Geschichte. Irgendwann besinnt sich aber auch der Captain der Enterprise seiner Fähigkeiten und agiert gewohnt konsequent. Das Ende überrascht mit einem alten Widersacher, dem beide Teams schon einmal begegnet sind. Außerdem findet sich noch ein anderer vertrauter Störenfried. Mehr darf hier nicht verraten werden, sonst wäre der Überraschungseffekt dahin.

Zu der fantastischen Story finden sich adäquate Illustrationen mit den vertrauten Figuren. Leser bekommen ein neues Universum geboten, in dem nichts mehr so ist wie in der vertrauten Umgebung beider Teams. Gewaltige Kampfsequenzen und epochale Szenarien beleben die Panels. Diese werden gut genutzt um detailreiche Szenen zu erschaffen. Die farbliche Auswahl erweist sich ebenfalls als sehr stimmig und passt zur jeweiligen Situation. Eine Cover Gallery rundet den Sonderband sinnvoll ab und zeigt die Helden der beiden Universen in verschiedenen Konstellationen.

Fans erwartet ein episches Abenteuer mit den beliebten Figuren aus dem DC Universum und dem Star Trek Kosmos. Sie bekommen ein Crossover der absoluten Extraklasse geboten, dem sich kein Science Fiktion Fan entziehen kann.


Fazit:
SciFi Fans erwartet ein episches Abenteuer mit den beliebten Figuren aus der Originalserie Star Trek. Diese treffen in einem gelungenen Crossover auf die Legion of Super-Heroes. Das fantastische Abenteuer überzeugt auf ganzer Linie mit einer tollen Geschichte und wundervollen Illustrationen.


Star Trek / Legion of Super-Heroes - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Star Trek / Legion of Super-Heroes

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

ISBN 13:
978-3-86201-634-1

164 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Fantastisches Crossover
  • Episches Abenteuer mit beliebten Helden
  • Gelungene, intensive, farblich stimmige Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.08.2013
Kategorie: DC Crossover
«« Die vorhergehende Rezension
Die Welten von Thorgal - Thorgals Jugend 1: Die drei Schwestern
Die nächste Rezension »»
Devils and Realist 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.