SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 16.278 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Star Wars Sonderband 84 – Legacy II 3: Gesucht: Ania Solo

Geschichten:
Star Wars Sonderband 84 – Legacy II 3: Gesucht: Ania Solo
Original
: Star Wars – Legacy Vol. 2 # 11-14, USA 2013
Text: Corinna Bechko, Gabriel Hardman
Zeichner: Gabriel Hartman
Farben: Jordan Boyd
Cover: Agustin Alessio
Übersetzung: Michael Nagula

Story:
Die Sith sind doch noch nicht so tot, wie die Ritter des erstarkenden Neuen Imperiums geglaubt haben. Aber Yalta Val und sein Schüler Jao haben das deutlich zu spüren bekommen, als sie sich gegen Darth Wredd stellten. Damals entkam der jüngere Ritter nur mit Hilfe von Ania Solo, der Besitzerin eines Schrottplatzes.

Durch die Ereignisse ist sie aber nun auch mit Jao auf der Flucht, da es ganz offensichtlich jemand auf die abgesehen hat. Dennoch werden Ania und der imperiale Ritter nun in den Kampf um den Heimatplaneten ihres Partners Sauk hinein gezogen. Sie schaffen es zwar Darth Luft zu besiegen, damit fangen ihre Schwierigkeiten aber erst an. Denn Ania wird vom Imperium gesucht, als vermeintliche Mörderin Yalta Vals.

Ausgerechnet Ramid, ein früherer Freund und Geliebter Anias scheint sich das Kopfgeld sichern zu wollen. Jao Assam und Sauk, denen schon vorher seltsame Dinge an Anias Geschichte aufgefallen sind, werden vollends misstrauisch, als dieser sie entführt und dabei weitere Überraschungen über die junge Frau ans Licht kommen. Doch welche davon sind wahr? Und welche glatte Lüge, die nur geschaffen wurden, um sie in Misskredit zu bringen?



Meinung:
Die fast 140 Jahre nach der Schlacht um Yavin angesiedelte Legacy-Ära zeichnet das Bild einer Galaxis, die sich stark verändert hat, in der aber viele Konflikte wohlbekannt sind. Noch immer ringen das Gute und das Böse in der Gestalt von Sith und Jedi bzw. Imperialen Rittern um die Vorherrschaft auf den besiedelten Planeten, kämpfen Helden dazwischen einfach nur um ihr Überleben, wenn sie es nicht schaffen, sich aus den Kriegen herauszuhalten.

Die erste Legacy-Serie um Cade Skywalker hat die Messlatte dabei recht hoch gehängt und viele Entwicklungen in Gang gebracht, indem die Macht der Sith zerschlagen wurde. Tatsächlich scheint dadurch aber nur noch mehr Chaos entstanden zu sein, da keine starke Hand die Bösen mehr zusammenhält. Und das merkt man leider auch der Handlung an.

Den auch wenn es lobenswert ist, mit Ania Solo eine weibliche Heldin aus dem anderen Zweig des Solo-Skywalker-Clans in die Geschichte einzubringen, so fehlt ihr doch auch im dritten Teil noch immer einiges an Profil. Zwar werden jetzt weitere Geheimnisse aus ihrer Vergangenheit angedeutet, aber nichts davon ist wirklich konkret und führt den roten Faden weiter. Statt dessen dienen die Hinweise, um lokale Konflikte in Szene zu setzen.

Viele der Ideen sind zwar interessant, werden aber nur halbherzig oder holprig umgesetzt, weil die Helden einfach zu viel dem Zufall überlassen und sich nicht selbst daran machen, das Problem zu lösen. Aus diesem Grund muss offensichtlich auch immer wieder Kollege Zufall aushelfen – gerade wenn es darum geht, die Person zu stellen, die für Anias plötzliches Kopfgeld verantwortlich ist.



Fazit:
Auch Gesucht: Ania Solo, der dritte Teil der zweiten Legacy-Saga kann nicht so wirklich überzeugen, wird doch der rasanten Action-Handlung zu viel Raum geschenkt und dafür gesorgt, dass gerade der Hintergrund der Figuren – und damit auch diese – sehr blass bleiben, was deutlich zu Lasten der Spannung geht.

Star Wars Sonderband 84 – Legacy II 3: Gesucht: Ania Solo - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Star Wars Sonderband 84 – Legacy II 3: Gesucht: Ania Solo

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 13:
978-3957982315

128 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Rasante Action im Star-Wars-Stil
Negativ aufgefallen
  • Figuren und Hintergründe bleiben einfach zu blass und unausgereift
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.03.2015
Kategorie: Star Wars
«« Die vorhergehende Rezension
Rachel Rising 3: Grabgesänge
Die nächste Rezension »»
Batman 3: Der Tod der Familie
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.