Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.383 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Kyokai no RINNE 19

Geschichten:
Kyokai no RINNE 19
Autor und Zeichner:
Rumiko Takahashi

Story:
Das Leben für einen Shinigami ist nicht einfach – vor allem wenn es ihm sein Umfeld nicht gerade leicht macht. So gilt es die kleine schwarze Katze, die seit neustem bei ihm ist, während eines Kinderfests angemessen zu bespaßen. Dann nähert sich auch noch der Valentinstag, an dem es für die Schüler eine unangenehme Überraschung gibt.

Denn plötzlich ist die ganze Schokolade verschwunden, die die Mädchen den von ihnen auserwählten Jungs geschenkt haben. Natürlich steckt ein Geist dahinter, der schon bald gestellt ist und befragt wird. Und genau in diesem Moment erfährt Sakura erstmals, was Rinne wirklich für sie fühlt.

Nur kurze Zeit später will ihm eine andere Shinigami ein Halsband anlegen um ihn von nun an ständig zu überwachen, weil sie ebenfalls ein Auge auf ihn geworfen hat. Dann gibt es natürlich auch wieder Ärger mit dem Mondsichelhaus und Geistererscheinungen, die nicht ganz so einfach zu besiegen sind.




Meinung:
Rumiko Takahashi bezieht die Inspiration für ihre Geschichten meistens aus dem Alltag. Denn längst dreht es sich bei ihren Geschichten nicht mehr um epische Sagas, sondern um Erzählungen, in denen die Magie zwar vorhanden ist, sich die Helden aber eher mit den Tücken der normalen Welt herumschlagen müssen.

Deshalb bleiben sie auch nicht alleine und scharen mit der Zeit auch eine ganze Menge von anderen Figuren um sich – egal ob sie diese nun Freunde oder Feinde nennen. Das ist auch bei dieser Serie nicht anders. Zwar mag der junge Rinne ein Geisterjäger sein, aber er ist auch ein Junge in genau dem richtigen Alter für die erste Liebe.

Auch wenn das nicht das Haupt-Thema ist, so schimmert es doch immer wieder in seinem Umgang mit Sakura durch, was diesmal besonders lustig wirkt. Ansonsten muss er immer darunter leiden, dass ihn selbst seine Gefährten und Verbündeten übervorteilen wollen, und nicht zuletzt sogar seine Familie.

Immerhin sind diesmal die Einzelgeschichten auch sehr abwechslungsreich gehalten, so dass absolut keine Langeweile aufkommt. Dabei bewahrt die Künstlerin die ganze Zeit ihre leichtfüßige und liebenswerte Erzählweise.



Fazit:
Kyokai no RINNE mag zwar keine großen Überraschungen mehr bieten, bietet aber dennoch routiniert entspannende Unterhaltung durch den gewohnten Mix aus Fantasy, Alltagssorgen, Humor und einem feinen Hauch von Liebe.

Kyokai no RINNE 19 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Kyokai no RINNE 19

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3770483099

192 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Abwechslungsreiche Geschichten mit Höhen und Tiefen
  • Sympathische Figuren tragen den Humor
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 10.05.2015
Kategorie: Kyokai no Rinne
«« Die vorhergehende Rezension
Koko DEBUT 9
Die nächste Rezension »»
HighSchool DXD 04
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>