SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 17.254 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Low Band 1: Stadt ohne Hoffnung

Geschichten:

Low #1

Autor: Rick Remender, Zeichner: Greg Tocchini, Farbassistenz: Mariane Gusmao

Low #2

Autor: Rick Remender, Zeichner: Greg Tocchini, Farbassistenz: Mariane Gusmao

Low #3

Autor: Rick Remender, Zeichner: Greg Tocchini, Farbassistenz: Mariane Gusmao

Low #4

Autor: Rick Remender, Zeichner: Greg Tocchini, Farbassistenz: Mariane Gusmao

Low #5

Autor: Rick Remender, Zeichner: Greg Tocchini, Farbassistenz: Mariane Gusmao

Low #6

Autor: Rick Remender, Zeichner: Greg Tocchini, Farbassistenz: Mariane Gusmao



Story:

Schon lange ist bekannt, dass sich irgendwann in weit weit entfernter Zukunft unsere Sonne Ausdehnen wird was dann die Vernichtung unseres Planeten nach sich zieht. Die Geschichte von Low spielt in einer Zukunft, in welcher dieses Szenario ein weitaus dringlicheres Problem darstellt, da die Sonne bereits damit begonnen hat sich auszudehnen woraufhin die Menschheit sich in Kuppeln am Boden der Ozeane zurückgezogen haben um der Strahlung zu entgehen. Da dies auf weite Sicht die Gefahr auch nicht bannt haben sie zudem Sonden ins Weltall entsandt, die nach bewohnbaren Planeten suchen sollten. Auch von diesen hat die Menschheit allerdings seit mehreren tausend Jahren nichts mehr gehört, weshalb sie die Hoffnung im Grunde bereits aufgegeben hat. Die einzige Ausnahme bietet hier Stel Caine, die nach der Rückkehr einer dieser Sonden eine gefährliche Expedition, zu deren Bergung, an die Oberfläche unternehmen will…



Meinung:

Das erste was einem beim Aufschlagen dieser Geschichte ins Auge fällt ist der allgemein sehr Skizzenhaft anmutende aber trotzdem optisch extrem überzeugende Zeichenstil. Zusammen mit der Stimmungsvollen, kräftigen und allgemein wunderschönen Kolorierung wird jedes einzelne Panel zu einem kleinen Kunstwerk. So schön die Bilder auch aussehen mögen bieten diese jedoch auch den ersten und einzigen Kritikpunkt an diesem Meisterwerk. Sucht man nämlich nach Details sorgt die Skizzenhaftigkeit dafür, dass man oft nicht vollends erkennen kann, was genau jetzt gerade dargestellt werden soll.

Direkt mit diesem ersten Wow hängt auch gleich das zweite zusammen. Hat man nämlich erst einmal das Artwork verarbeitet so fällt einem als zweites das unglaubliche Weltdesign von Low ins Auge. Futuristisch anmutende, gigantische Tiefseemonstrositäten sind ein ebenso großer Augenschmaus wie die gezeigten Umgebungen und Technologien, welche vom Stil her ein wenig an Michael Turners Fathom erinnern und doch wieder etwas ganz eigenes sind.

Low weiß allerdings nicht nur auf visueller ebene zu überzeugen. Auch die Story und ihre Charaktere sind extrem spannend und mitreißend gestaltet. Die Geschichte ist permanent sehr düster und entmutigend was nicht zuletzt durch den extrem gut gestalteten Antagonisten und seine Taten hervorgerufen wird. Dem entgegen steht als einzige die Protagonistin Stel Caine, deren unbeirrbarer Optimismus oft das einzige ist, was sie noch vor der totalen Verzweiflung bewahrt. Auch die gesamte Umgebung der Unterwassermetropolen passt sich hier der allgemeinen Stimmung an und erinnert, durch das gelegentliche Einstreuen von Nebenthematiken wie Drogen, Prostitution und Korruption, ein wenig an die düstere und bedrückende Welt von Sin City.



Fazit:

Low 1 ist potentiell der Auftakt des besten Endzeit Epos der jüngeren Vergangenheit und überzeugt sowohl mit seiner Story als auch mit seiner visuellen Darstellung auf ganzer Linie. Die Geschichte mit ihren nie abreißenden Ereignissen und unglaublich überzeugenden Charakteren schickt ihre Leser dabei auf eine emotionale Achterbahnfahrt, welche man sicher so schnell nicht vergessen wird.



Low Band 1: Stadt ohne Hoffnung - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Low Band 1: Stadt ohne Hoffnung

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Splitter

Preis:
€ 24.80

ISBN 13:
9783958390980

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Wunderschöner Art-Style
  • Spannende Story
  • Starke Charaktere
  • Schöne, ausgestaltete Welt
Negativ aufgefallen
  • Details sind schwer zu erkennen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 06.12.2015
Kategorie: LOW
«« Die vorhergehende Rezension
Hiyokoi 4
Die nächste Rezension »»
Walt Disneys Weiße Weihnacht
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.