Optionen und weiterführende Links



In der Datenbank befinden sich derzeit 18.395 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...

Comic-Besprechung - Pakt der Yokai 11

Geschichten:
Pakt der Yokai 11
Autor und Zeichner:
Yuki Midorikawa

Story:
Natsume und sein Freund Tanuma sind gerade unterwegs und entdecken durch Zufall ein Haus, in dem ihre Schulfreundin Taki lebt. Diese lädt sie voller Freude zu einem kleinen Mahl ein, so dass die beiden ihr beim Ausräumen eines alten Lagerhauses helfen wollen.

Dabei aber zeigt sich, dass dort die ganze Zeit ein Yokai festgesessen hat, der nun durchs Haus geistert und die Bewohner bedroht. Aus diesem Grund beschließt Natsume zu bleiben und den Fehler wieder gut zu machen. Glücklicherweise hat er dabei tatkräftige Unterstützung – auch von geisterhafter Seite.

Obwohl Natsume schon als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie durchgereicht wurde, hat er auch ein paar schöne Erinnerungen an seine ersten Jahre, in denen er noch mit seinem Vater zusammen sein konnte. Daher ist es nicht verwunderlich, dass er nun eine lange Reise beginnt, die ihn schließlich vielleicht sogar nach Hause führen könnte.



Meinung:
Der Trend der letzten Bände setzt sich fort. Mittlerweile sind es nicht mehr vier oder mehr einzelne Geschichte sondern gerade einmal zwei, die mindestens zwei Kapitel umfassen, damit Natsume und seine Freunde mehr Zeit haben, die Geheimnisse der Yokai zu ergründen und die damit verbundenen Probleme zu lösen.

Die erste Episode in zwei Kapiteln ist fast schon klassisch zu nennen – es sind die Helden, die einen gefährlichen Yokai aufschrecken und diesem nun Einhalt gebieten müssen. Dies geschieht aber auf die für die Serie so typische einfühlsame Weise.

In der zweite Episode dreht sich alles um Natsume, auch wenn die Nennung seines anderen Namens flüchtige Leser eher verwirren dürfte, ist doch die ganze Zeit von „Takashi“ die Rede. Tatsächlich handelt es sich um eine Mischung aus Gegenwartsabenteuer und Rückblenden, die mehr über die Vergangenheit unseres Helden verrät.

Erneut sorgen die feinen, detailreichen Zeichnungen für die richtige Atmosphäre, die Künstlerin bleibt ihrer Maxime treu, die Saga genau so feinfühlig und poetisch wie immer zu erzählen und feindliche Yokai auf eine Weise zu „besiegen“, die man in anderen Mangas mit diesem Thema nie zu sehen bekommt.



Fazit:
Pakt der Yokai schafft es abermals die Leser durch  warmherzige und magisch aufgeladene Geschichten zu fesseln, die die japanische Geisterwelt auf eine ungewöhnliche Art und Weise behandeln. Poetisch und atmosphärisch wird bewiesen, dass böse Geister auch anders als durch Gewalt und brachiale Magie besiegt werden können, weil das Herz immer das Zünglein an der Waage ist. Nur sollte man nicht all zu viel Action und schon gar keine überschaubare Handlung erwarten, denn diese ist komplexer als man denkt.

Pakt der Yokai 11 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Pakt der Yokai 11

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6.50

ISBN 13:
978-3770487721

192 Seiten

Bewertungen unserer Redaktion und unserer Leser

Positiv aufgefallen
  • Figuren und Hintergrund werden einfühlsam beschrieben
  • Die japanische Geisterwelt wird ideenreicher behandelt als sonst
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.03.2016
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Lone Sloane - Delirius
Die nächste Rezension »»
Kagerou Daze 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.


?>